Teilen Teilen Kommentare Drucken
Kurzmeldung

HelloFresh liefert jetzt auch in Schweden

Veröffentlicht: 30.08.2019 | Autor: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 30.08.2019
HelloFresh Box

HelloFresh treibt sein globales Wachstum weiter voran und ist nun auch in Schweden verfügbar. Der Berliner Kochboxenanbieter sieht den schwedischen Markt mit seinen 4,7 Millionen potenziell belieferbaren Haushalten als äußert attraktiv an. Die Expansion ist Teil der Unternehmensstrategie das eigene Geschäft in weiteren Ländern zu etablieren, wie das Unternehmen betont

Generell läuft es für HelloFresh aktuell sehr gut. Erst vor wenigen Wochen hat das Unternehmen seine aktuellen Geschäftszahlen vorgelegt. Zum ersten Mal seit Unternehmensgründung 2011 wurde ein Quartal mit einem operativen Gewinn abgeschlossen (wir berichteten).

Neue Produktionsstätte in Helsingborg

„Wir freuen uns sehr darüber, HelloFresh jetzt auch schwedischen Kunden anbieten zu können“, erklärt Thomas Griesel, Mitgründer von HelloFresh. „Sie bekommen von uns ausgewogene, leckere Gerichte und qualitativ hochwertige Zutaten zu fairen Preisen sowie ein hohes Maß an Flexibilität bei der Auswahl und Bestellung der Mahlzeiten. Mit unseren vorportionierten Zutaten sind wir im Markt Vorreiter. Wir verringern damit signifikant die Menge an Lebensmittelverschwendung und bauen unseren positiven Einfluss auf die Umwelt weiter aus. Wir sind uns sicher, dass schwedische Kunden unser Produkt lieben werden und können kaum abwarten, dass sie HelloFresh probieren.“

Für eine hocheffiziente Lieferkette hat HelloFresh zusätzlich eine neue und hochmoderne Produktionsstätte in Helsingborg in Betrieb genommen. Hier werden alle Kochboxen für den schwedischen Markt produziert. Zusätzlich kommt ein Großteil der Produkte, welche in den Boxen verwendet werden direkt von schwedischen Erzeugern. Dazu zählen beispielsweise Obst, Gemüse und Fleisch.

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.