Ebay Enterprise eröffnet Logistikzentrum in Halle

Veröffentlicht: 17.11.2015 | Geschrieben von: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 17.11.2015

Heute haben Ebay Enterprise und Goodman das E-Commerce-Logistikzentrum in Halle an der Saale feierlich eröffnet. Das Zentrum ist das erste seiner Art in Deutschland und bietet Händlern ein Fulfillment-Angebot.

Hartmann, Haseloff, Wiegand und Prange bei der Eröffnung

Tobias Hartmann, Dr. Reiner Haseloff, Dr. Bernd Wiegand und Christof Prange (v.l.n.r.) haben das Zentrum feierlich eröffnet (Foto: Michael Pohlgeers)

Heute haben Ebay Enterprise und Goodman gemeinsam mit Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, und Dr. Bernd Wiegand, Oberbürgermeister von Halle, das neue E-Commerce-Logistikzentrum im Starpark bei Halle an der Saale eröffnet. Zur Eröffnung fand eine moderierte Gesprächsrunde statt, an der neben Haseloff und Wiegand auch Tobias Hartmann, President Ebay Enterprise, und Christof Prange, Head of Business Development Goodman Germany GmbH, teilnahmen.

Die Redner zeigten sich über die Eröffnung des Logistikzentrums überaus erfreut. Ministerpräsident Haseloff betonte, dass Halle den Trend des Online-Handels schnell erkannt habe und durch die gute Verkehrsanbindung über die Autobahn und den Flughafen Leipzig-Halle einen wichtigen Standortvorteil biete. Auch Oberbürgermeister Wiegand stellte diese Vorteile in den Vordergrund und betonte, dass man sich auch in Zukunft auf die E-Commerce-Branche konzentrieren und diese fördern wolle.

Fläche des Logistikzentrums erweiterbar

Tobias Hartmann erklärte unterdessen, dass die schnelle Planung und Eröffnung des Zentrums nur durch die Zusammenarbeit mit der Stadt Halle und den zuständigen Behörden erfolgen konnte. Von der Ankündigung bis zur heutigen Eröffnung ist knapp ein Jahr vergangen. Die Stadt habe zudem auch eine weitere Buslinie eingerichtet, damit die Angestellten das Zentrum leichter erreichen können. „Unsere neue Anlage in Halle bietet eine neue Alternative für Händler und Marken, die auf dem lukrativen deutschen und europäischen E-Commerce-Markt wachsen wollen“, so Hartmann. Die Fulfillment Technologie biete „flexible Logistik-Prozesse und kosteneffiziente Lösungen, die globale Marken und Händler einfordern, um auf dem hart umkämpften europäischen Handelsmarkt erfolgreich zu sein.“

Das Logistikzentrum hat eine Grundfläche von 28.000 m2, die auf 41.500m2 erweiterbar ist. Damit, so erklärte Christof Prange, soll das dynamische Wachstum, was für die E-Commerce-Branche üblich ist, ermöglicht werden. Der Kunde müsse also nicht bei einem starken Wachstum eine neue Immobilie beziehen. Der schnelle Bau des Logistikzentrums sei laut Prange nur möglich gewesen, weil Halle das schnelle Tempo mitgegangen sei. Bei dem Bau wurde zudem auf Nachhaltigkeit gesetzt – so sind Dachbalken aus Holz unter dem Dach des Logistikzentrums sichtbar.

Ebay Enterprise bedient zunächst die drei wichtigsten Warengruppen

Für Ebay Enterprise gibt es keine Einschränkungen, welche Warengruppen in dem Logistikzentrum umgeschlagen werden. Zum Start, so erklärte Hartmann, konzentriere man sich aber auf die größten Posten im Online-Handel: Mode, Wohnaccessoires und Elektroartikel. Die Mitarbeiter sollen nun in die Prozesse eingearbeitet werden, eine Erweiterung der Warengruppe wäre aber problemlos möglich und auch beabsichtigt. Aus dem Zentrum kann durch die gute Verkehrsanbindung weltweit geliefert werden. Auch das Retourenmanagement wird in dem Logistikzentrum durchgeführt.

 

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.