Teilen Teilen Kommentare Drucken

Großhändler für Mode: Zalando investiert in Buying Show

Veröffentlicht: 17.11.2016 | Autor: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 17.11.2016

Buying Show ist eine Online-Plattform, die sich an Mode-Händler und Marken richtet, um Bestellungen digital abzuwickeln. Das Unternehmen konnte nun erneut Geld von Investoren einsammeln – unter anderem gab es Kapital von Zalando.

Frau beim Mode-Kauf

© nd3000 via Shutterstock.com

Zalando hat in die Mode-Plattform Buying Show investiert. Die Plattform richtet sich an Mode-Händler und Marken und ermöglicht es ihnen, sich zu vernetzen, über Neuheiten zu informieren und Bestellungen digital abzuwickeln. In der aktuellen Finanzierungsrunde gab es 720.000 Euro für Buying Show. Neben Zalando investieren auch Isaac Appelbaum, Nikolaus Weil, Maureen Skelly Bonini und FC Consulting in die Großhandelsplattform, wie Deutsche Startups berichtet.

Buying Show sammelte in diesem Jahr bereits Millionen-Summen ein

Das eingesammelte Kapital soll unter anderem in die weitere Produktentwicklung fließen. „Wir sind sehr zufrieden über den Abschluss der bereits dritten Finanzierungsrunde diesen Jahres“, so Buying Show-Gründer Ivan Hervajec. „Neben der Finanzierungssumme konnten wir namhafte Investoren und versierte Branchenkenner für uns gewinnen.“ Das bestätige die Fortschritte, die das Unternehmen im letzten Jahr gemacht hat, so Hervajec weiter.

Buying Show will den Modegroßhandel digitalisieren. Das Unternehmen wurde von Hervajec, Simon Kröger und Rohan Garg gegründet und ist für Händler kostenlos. Die Refinanzierung soll über die Modemarken erreicht werden: Sie zahlen eine jährliche Gebühr und Provisionen. Buying Show hatte erst im Juli eine riesige Finanzierungsrunde in Höhe von 1,7 Millionen Euro abgeschlossen. Damals investierte der Samwer-Fonds Global Founders Capital in die Plattform.

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.