„Actions on Google“: Google Assistant redet jetzt mit Otto

Veröffentlicht: 24.10.2017 | Geschrieben von: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 24.10.2017

Googles neuer Dienst „Actions on Google“ ist auch in Deutschland gestartet und konnte als einen der ersten Drittanbieter den Online-Händler Otto gewinnen. Nutzer können nun „echte Gespräche“ mit dem Sprachassistenten führen.

OTTO-Action im Google Assistant
© Otto

Die Suchmaschine Google versucht sich mit aller Macht auf dem Markt der Sprachassistenten zu behaupten. Im Moment ist noch Amazons Alexa das Nonplusultra, allerdings kommt auch Google Home immer wieder mit neuen Funktionen daher. Erst kürzlich wurde der neue Dienst „Actions on Google“ gestartet. Als einer der ersten Partner dafür konnte nun auch der Online-Händler Otto gewonnen werden. Nutzer können auf sämtlichen Geräten, auf dem Googles digitaler Assistent vorhanden ist, nun ganz einfach über „Ok, Google. Rede mit Otto“ Service-Informationen, News zu Angeboten oder aktuelle Aktionen erfragen.

„Wir sind überzeugt: Sprachsteuerung wird den E-Commerce verändern. Wir freuen uns deswegen, dass wir unseren Kunden jetzt erste Funktionen per Spracherkennung anbieten und neue Funktionen und Services direkt mit ihnen testen können. Wir sehen großes Potenzial im Voice Commerce und möchten die Technologie als weiteren Berührungspunkt ausprobieren, der unseren Kunden die Interaktion mit Otto noch einfacher macht“, so Marc Opelt, Otto-Bereichsvorstand Marketing und Sprecher von Otto, in einer Meldung des Unternehmens.

Echte Gespräche mit Google Assistant

Der Clou: Mit der neuen Otto-Action-Funktion lässt sich sogar ein Gespräch mit dem smarten Sprachassistenten führen. So wird nicht nur auf „Was ist der Deal des Tages?“ oder „Welche Aktionen gibt es gerade?“ geantwortet, der digitale Assistent fragt auch nach, beantwortet etwaige Nachfragen und verabschiedet sich natürlich auch vom Nutzer. Otto will in Zukunft noch mehr Funktionen verfügbaren machen, wie beispielsweise der aktuelle Sendungsstatus einer Bestellung.

Neben Otto arbeitet Google hierzulande für den neuen Service bereits mit Zalando, TV Spielfilm, WetterOnline, Rock Antenne, Comdirect, Bring! und TorAlarm zusammen, wie die Internet World schreibt.

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.