Teilen Teilen Kommentare Drucken
Zum 01.04.2019

Ebay kündigt Gebührenänderungen an

Veröffentlicht: 26.02.2019 | Autor: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 26.02.2019
Ebay Schriftzug

Ebay-Händler aufgepasst: Der Marktplatz ändert seine Gebührenstruktur! Zum 01. April 2019 treten die neuen Änderungen bereits in Kraft. Wie die Plattform jetzt selbst im Verkäuferportal schreibt, werden unter anderem die Verkaufsprovisionen und Obergrenzen geändert und neu strukturiert. Dadurch soll sich ein Shop-Abo bei Ebay noch mehr lohnen. Auch am Ebay-Plus-Programm wurde geschraubt.

Steigende Verkaufsprovisionen in ausgewählten Kategorien

Die allgemeine Verkaufsprovision für Verkäufer mit einem Servicestatus „Verkäufer mit Top-Bewertung“ und „Überdurchschnittlich“ beträgt ab dem 01. April neun Prozent, für Verkäufer mit Servicestatus „Unterdurchschnittlich“ werden es 13 Prozent. Ausnahmen bestehen weiterhin in den verschiedenen Kategorien, die entweder etwas teuer werden oder deren Provision heruntergesetzt wird. Günstiger wird es in den Kategorien Baby, Bücher und Spielzeug sowie Armband- und Taschenuhren. Eine genaue Auflistung hat Ebay im Verkäuferportal bereitgestellt. Zusäztlich wird die Obergrenze in der Kategorie Musikinstrumente von 24 auf 29 Euro erhöht. „Allerdings kommen nur noch eBay Shop-Abonnenten in den Genuss von Obergrenzen unter 99 Euro. Je nach Kategorie liegen diese zwischen 15 und 49 Euro“, wie der Marktplatz zu den Änderungen weiter schreibt.

Für Verkäufer ohne ein entsprechendes Shop-Abo gilt: Die Obergrenze für die Verkaufsprovision liegt weiterhin bei 99 Euro, allerdings gibt es keine Ausnahme-Kategorien mehr, in denen niedrigere Obergrenzen gelten. 

Änderungen bei Shop-Abos und Zusatzoptionen

Die Gebühren für Untertitel werden zum 01. April bei Festpreisangeboten von 1,10 Euro auf 1,50 Euro und bei Auktionen von 0,50 Euro auf 1,50 Euro erhöht. Außerdem fällt künftig auch eine Gebühr für die Zusatzoption Galerie Plus in den bisher kostenfreien Kategorien an (u. a. Garten & Terrasse, Haushaltsgeräte, Heimwerker). Diese beträgt 2,75 Euro für Festpreisangebote und 1,00 Euro für Auktionen. Weitere Änderungen gibt es auch in den Shop-Abos zu verzeichnen: Künftig werden die prozentualen Rabatte auf die Anzeigengebühren durch einen fixen Betrag ersetzt. Die 20 Prozent auf die Anzeigengebühr für Premium-Shops wird durch maximal zehn Euro monatlich, die 25 Prozent auf die Anzeigengebühr für Platin-Shops wird durch maximal 50 Euro monatlich ersetzt. Außerdem entfallen die zehn Prozent Anzeigenbebühren für Top-Shops gänzlich.

Auch im Ebay Plus Programm hat sich etwas getan. Hier entfällt zum 01. April der Rabatt auf die Verkaufsprovision von 20 Prozent für Ebay Plus-Artikel mit einer Bearbeitungszeit am selben Werktag. Alle anderen Vorteile bleiben allerdings auch nach der Änderung erhalten. Zu guter Letzt führt Ebay im Laufe des Jahres noch die Ebay-Plus-Punkte ein. Damit können Käufer Punkte sammeln und beim nächsten Einkauf einlösen.

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.