„Ebay Deine Stadt“-Jahresbilanz

Darum ist Ebays Lokal-Marktplatz-Projekt ein Ausnahme-Erfolg

Veröffentlicht: 12.05.2022 | Geschrieben von: Markus Gärtner | Letzte Aktualisierung: 12.05.2022
 Ebay und Deutschlandkarte

Eine „Win-Win-Win-Situation“ für Städte, Händler und natürlich auch Ebay – so nannte Ebay-Deutschlandchef Oliver Klinck das Projekt „Ebay Deine Stadt“ zum Start vor rund einem Jahr. Wie sehr alle gewonnen haben, will Ebay jetzt in einer ersten Bilanz zeigen und legt dafür die Zahlen vor – und hat damit auch einen alten kritischen Experten überzeugt, wie sich zeigt.

„Ebay Deine Stadt“: Alle drei Sekunden ein Kauf bei einem der 12.000 Händler

  • Aus zehn teilnehmenden Städten sind mittlerweile dreißig Städte und Regionen geworden, darunter auch Berlin. Große Lücken gibt es noch in Nordost-, Mittel- und Süddeutschland.
  • 12.000 Händler*innen bieten insgesamt rund 25 Mio. Artikel. Davon haben 2.900 Händler einen neuen Ebay-Shop eröffnet oder einen inaktiven Shop reaktiviert.
  • Im Schnitt wurde alle drei Sekunden bei einem teilnehmenden Händler eingekauft.
  • Die meisten teilnehmenden Händler*innen verkaufen in diesen Produktgruppen: Haus & Garten (23 Prozent), Fashion (15 Prozent), Sammeln & Seltenes (14 Prozent)

Für Ebay ist seine Initiative somit „das erste erfolgreiche Projekt zur Errichtung lokaler Online-Marktplätze in Deutschland“. Das ist umso bemerkenswerter, da lokale Online-Marktplätze als relativ schwieriges Terrain gelten, wie auch der OHN-Beitrag zu den Lokal-Marktplätzen Lozuka, Locamo und Atalanda erklärt. So fehle es insgesamt bisher etwa an Auswahl und günstigen Preisen, teilweise seien die Händler technisch gar nicht vorbereitet, kritisierte damals Handels-Experte Professor Gerrit Heinemann.

Lokale Online-Marktplätze: Ebay als erfolgreiche Ausnahme

Jetzt aber hat sich Heinemanns Meinung geändert – zumindest was Ebays lokale Marktplätze angeht. Das dürfte dann tatsächlich ein valides Jahresfazit sein. „Ich habe in den letzten Jahren viele Versuche, lokale Online-Marktplätze zu etablieren, beobachtet. Und fast alle sind gescheitert. Nach einem Jahr ‚Ebay Deine Stadt‘ und einem Blick auf die Zahlen sieht es so aus, dass diese Initiative eine positive Ausnahme ist“, erklärt Heinemann.

Darum war Ebay erfolgreich: Händlerbestandsmasse und Digitalisierungsdruck

Die Gründe für den Erfolg sind für den Experten, dass Ebay bereits eine kritische Masse an Händlerinnen und Händler mit ihren Waren und eine große Kundschaft mitbringe. Außerdem habe es durch die aktuellen Krisen und gestiegenen Kundenerwartungen einen Digitalisierungs-Druck auf den oftmals behäbig anmutenden stationären Einzelhandel bzw. kleine Händler gegeben. „Online-Marktplätze wie Ebay bieten einen vergleichsweise schnellen und unkomplizierten Einstieg. Durch ‚Ebay Deine Stadt‘ kommt für die Händler*innen zusätzliche lokale Sichtbarkeit hinzu.“

Auch Oliver Klinck, Geschäftsführer von Ebay Deutschland, zieht ein positives Fazit: „'Ebay Deine Stadt' startete als Projekt mit Modellcharakter.(...) Dass mittlerweile 30 Städte dabei sind, zeugt von dem Erfolg und der Zukunftsfähigkeit des Projekts“. 

Jan Pankrath, Geschäftsführer der Euronics Tonhaus Melodie aus Berlin, lobt vor allem die Verknüpfung von stationärem Handel und E-Commerce: „Viele Berliner Kund*innen entdecken erst durch unseren Online-Auftritt, dass sie ein stationäres Fachgeschäft mit Spitzen-Beratung und Reparaturservice direkt ums Eck haben. ‘Berlin bei Ebay’ ist nicht nur ein zusätzlicher Verkaufskanal. Es gibt uns auch eine schöne Möglichkeit, unser Ladengeschäft unserer Berliner Kundschaft online zu präsentieren.“

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen im Online-Handel informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel