Zweistelliges Wachstum

Etsy präsentiert starke Zahlen – dank Gebührenerhöhungen

Veröffentlicht: 29.07.2022 | Geschrieben von: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 29.07.2022
Etsy-Display auf einer Messe

Der Umsatz von Etsy legte im zweiten Quartal um zehn Prozent auf 585 Millionen Dollar zu. Damit übertraf der Handmade-Marktplatz nach Angaben von Der Aktionär die Erwartungen der Analysten, die einen Umsatz von 556 Millionen Dollar prognostiziert hatten. Noch erfreulicher dürfte für die Börsianer der Gewinn pro Aktie sein: Dieser liegt mit 0,51 Dollar satte 20 Cent über den Erwartungen der Analysten. Etsys Nettogewinn legte insgesamt um 26 Prozent auf über 73 Millionen Dollar zu.

Der Handmade-Marktplatz entwickelte sich auch hinsichtlich seiner Nutzerzahlen gut, wie aus dem Quartalsbericht hevorgeht: Die Zahl der aktiven Käuferinnen und Käufer stieg demnach im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozent auf 93,9 Millionen, gleichzeitig zählt Etsy 42 Prozent mehr aktive Verkäuferinnen und Verkäufer – nämlich 7,4 Millionen – auf seiner Plattform. 

Deutliche Kritik an Etsys Gebührenerhöhung

Das gute Ergebnis gehe Etsy-CFO Rachel Glaser zufolge auf höhere Transaktionsgebühren und die beiden Übernahmen von Depop und Elo7 zurück. Etsy hatte im April dieses Jahres eine Gebührenerhöhung um 30 Prozent durchgeführt. Bei den Händlerinnen und Händlern stieß das auf großen Unmut: In einer Petition forderten sie zunächst CEO Josh Silverman auf, diese „pandemische Profitmacherei“ zu unterlassen. Letztlich haben 70.000 Menschen diese Petition unterzeichnet, zudem streikten rund 22.000 Händlerinnen und Händler und versetzten ihre Shops mitunter in den Urlaubsmodus – offenbar erfolglos.

Schwieriges Marktumfeld, guter Ausblick

Trotz der guten Zahlen spürt Etsy das sich verlangsamende Wachstum, das sich derzeit durch die E-Commerce-Branche zieht: Der Bruttowarenumsatz stagnierte im Vergleich zum Vorjahr bei drei Milliarden US-Dollar, nachdem er im Vorquartal noch bei 3,25 Milliarden Dollar lag. Das Umsatzwachstum lag mit zehn Prozent zwar deutlich über dem Vorquartal (5,2 Prozent), erreichte aber nicht die Werte aus dem Vorjahr (Q2 2021: 23,4 Prozent; Q3 2021: 17,9 Prozent; Q4 2021: 16,2 Prozent).

Für das dritte Quartal stellt Etsy nun Umsätze zwischen 540 und 575 Millionen Dollar in Aussicht, was einem Wachstum von rund fünf Prozent im Mittel entspricht. Die bereinigte operative Marge soll bei knapp 26 Prozent liegen. Die Etsy-Aktie legte nach Verkündung der Zahlen um acht Prozent auf über 100 Dollar zu. 

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen im Online-Handel informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!
Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel