Corona-Hilfe für KMU

Otto Group bringt digitalen Krisenplaner Creddis an den Start

Veröffentlicht: 05.05.2020 | Geschrieben von: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 05.05.2020
Krisenkonzept

Mit Creddis, einem Projekt des Company Builders Otto Group Digital Solutions, soll Kleinst- und Kleinunternehmen geholfen werden, die aktuelle Ausnahmesituation zu meistern. Das digitale Krisenmanagement-Tool richtet sich an Einzel- und Online-Händler, die durch die Corona-Pandemie mit Umsatzeinbußen zu kämpfen haben. Mithilfe eines interaktiven Krisenplaners soll jedes Unternehmen in der Lage sein, einen eigenen und individuellen Maßnahmenplan zu erstellen. Ein entsprechender Leitfaden unterstützt Händler dann Schritt für Schritt von der Analyse der Corona-Auswirkungen, über die Unternehmenssicherung bis hin zu einer zukünftigen Ausrichtung, schreibt die Otto Group in der Ankündigung.

Digitaler Wegweiser für Fördermittel

„In Folge von Corona werden viele Unternehmen ihr Geschäftsmodell neu erfinden müssen, um auf die veränderte Marktlage und Finanzsituation zu reagieren“, erklärt Martin Cichowski, Venture Lead von Creddis. „Mit unserem Krisenplaner bieten wir digitale Hilfe zur Selbsthilfe, sodass Unternehmer*innen effizient handeln können. Dabei gibt es keine 'One size fits all'-Lösung, sondern personalisierte Maßnahmen, die auf jedes Unternehmen einzeln zugeschnitten sind“.

Das StartUp Creddis bietet neben dem Leitfaden zur Krisenbewältigung auch einen Fördermittel-Navigator mit über Hundert staatlichen und privatwirtschaftlichen Förderprogrammen. Ein Algorithmus hilft dem Nutzer dabei, das richtige Hilfsprogramm für das eigene Unternehmen zu finden. „Ohne Filterfunktion wäre die Suche nach dem individuell besten Weg mit viel Aufwand verbunden“, so Cichowski weiter. Der digital Assisitent steht den Händlern rund um die Uhr zur Verfügung.

Schneller Zugang zu relevanten Ressourcen

Der Online-Service soll in Zukunft noch weiter ausgebaut werden und sich schon bald auf die Vermittlung von Experten und alternativen Finanzierungslösungen fokussieren. Da die Förderprogramme wohl nicht bei jedem Unternehmen ausreichen werden, müssen sich kleine Händler schon bald mit Krediten auseinandersetzen. Auch dabei soll Creddis zur Seite stehen.  „Unser Ziel ist es, möglichst viele Händler auf ihrem Marathon durch die Krise erfolgreich zu begleiten, indem wir ihnen schnell Zugang zu relevanten Ressourcen vermitteln“, betont Martin Cichowski.

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel