Neu auf unserem Youtube Kanal

OnlinehändlerViews: Katzenspielzeug bei den Löwen, Corona-Betrüger und Audiochats

Veröffentlicht: 15.10.2021 | Geschrieben von: Ricarda Eichler | Letzte Aktualisierung: 18.10.2021
OHN auf Youtube

Die OnlinehändlerViews berichten euch, was ihr zuletzt auf unserem YouTube-Kanal verpasst habt. In den letzten Wochen gab es regelmäßigen DHDL-Content. Der StartUp-Check hat sich zu einer festen Instanz etabliert und wir tüfteln schon jetzt an neuen Ideen für das Format. Im OHN-Podcast sprach Michael Pohlgeers mit Dominik Sedlmeier von der Marketingagentur El Clasico über das Erfolgsrezept von Audiochats wie Clubhouse und dem neuen Spotify Greenroom. Der aktuelle Minute Mittwoch rechnet mit einem Corona-Betrüger aus Bayern ab. 

CatLabs, Iss doch Wurscht, Hackboe, HealthMe, Scewo Bro | #DHDL StartUp-Check

Ein StartUp, dass alles in den Schatten stellt, was es bisher gab? Die aktuelle Folge von DHDL verspricht sich mal wieder selbst zu toppen. Das besagte StartUp bietet dabei einen Elektro-Rollstuhl, welcher es Rollstuhlfahrern ermöglicht, die Sitzhöhe zu verändern sowie Treppen zu bewältigen. Für diese tatsächlich sehr spannende Innovation wollen die Gründer sage und schreibe fünf Millionen Euro – und das für nur zehn Prozent ihres Unternehmens.

Zu den weiteren StartUps gehören CatLabs - ein Unternehmen für nachhaltige Katzenmöbel und -Spielzeuge. Das StartUp „Iss doch Wurscht“ verlagert den einstigen Foodtruck des Betreibers einfach in den Supermarkt. Die Marke bietet fertige Currywurstprodukte mit verschiedenen Geschmacksrichtungen. Der motorisierte Häcksler Hackboe tritt als weiteres StartUp an und verspricht leichteres Hecke scheren für Gartenfreunde. Schließlich wird dir App HealthMe vorgestellt, welche Allergikern direkte Informationen über Produkte per Scan liefert. 

Bewährungsstrafe für Corona-Betrüger – Minute Mittwoch

Die Coronapandemie erwischte viele Unternehmen hart. Mit den Corona-Soforthilfen sollte hier ein Polster geschaffen werden, um die Existenz dieser Unternehmen zu retten. Doch ein Mann aus Bayern nutzte dies gezielt aus und erschlich sich 30.000 Euro. Doch der Betrug fiel auf und der Mann wurde nunmehr vom Amtsgericht verurteilt – das Ausmaß der Strafe erfahrt ihr im Video. 

„Clubhouse hat es am Anfang relativ clever gemacht“ – Dominik Sedlmeier | OHN Podcast #14/21

Audio-Chats und -Plattformen sind seit einiger Zeit kaum mehr wegzudenken. Clubhouse setzte dabei quasi neue Maßstäbe, welche natürlich von vielen Seiten kopiert wurden. Recht neu auf dem Markt ist nun das von Spotify betriebene Greenroom. Michael Pohlgeers sprach mit dem Marketingexperten Dominik Sedlmeier darüber, wo der Trend herkommt und was neue Mitbewerber beachten müssen, um an den Erfolg von Clubhouse anschließen zu können.

Sie wollen kein Video mehr verpassen? Dann abonnieren Sie jetzt unseren YouTube-Kanal! 
>>> Jetzt abonnieren!

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel