Ebay Plus: So stehen unsere Leser zum neuen Ebay Treueprogramm

Veröffentlicht: 18.08.2015 | Geschrieben von: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 03.12.2020

Ist Ebay Plus – das neue Treueprogramm aus dem Hause Ebay – der langersehnte Rettungsring für Online-Händler? Kann er die Umsätze pushen und die Geschäfte auf dem Online-Marktplatz erfolgreicher machen? Wir haben unsere Händler befragt und erfahren, dass diese eher skeptisch bis kritisch reagieren.

 

Kette aus Papiermännchen

(Bildquelle Papiermännchen-Kette: STILLFX via Shutterstock)

Wie rettet sich Ebay aus dem Tief? – Das ist wohl die große Frage, die sich die Köpfe hinter dem Unternehmen stellen. Bisher war der hauseigene Bezahldienst Paypal immer der rettende Anker, der die Bilanzen wieder gerade gebogen hat. Aber nach der Unternehmensabspaltung muss sich Ebay nun selbst helfen und neue Wege einschlagen.

Wie diese Wege genau aussehen und welche langfristigen Pläne das Unternehmen schmiedet, ist wohl noch nicht raus. Wird Ebay gemäß einiger Spekulationen vielleicht doch noch verkauft? Oder tätigt die Führungsebene vielleicht noch einige Zukäufe, um den Online-Marktplatz moderner und effizienter zu gestalten? Man weiß es nicht.

Mehrheit der Händler sehen in Ebay Plus keine Chance

Gewiss ist jedoch, dass sich Ebay künftig einen Hauch von Amazons Flair einverleiben will. Und zwar mithilfe des neuen Treueprogramms Ebay Plus. Wie wir hier ausführlich berichteten, können Verkäufer mit Top-Bewertung und Geschäftssitz in Deutschland von diesem neuen Feature profitieren und auf diese Weise vielleicht neue Kunden binden und ihre Umsätze ankurbeln. Ebay selbst scheint große Erwartungen in Ebay Plus zu setzen.

Doch wie sieht es bei den Händlern aus? Wir haben unsere Leser befragt, was sie von Ebay Plus halten und ob sie am neuen Treueprogramm teilnehmen werden. – Die überwiegende Mehrheit antwortete jedoch mit Nein. Rund zwei von drei Händlern sehen in dem neuen Service keinen Weg für sich, der die Absätze vorantreibt. Ungefähr jeder Sechste will es probieren – im Übrigen genau so viele, wie noch überlegen ...

Händler: Die Anforderungen zum Versand sind unrealistisch!

Aus den Kommentaren unserer Leser lässt sich noch ein genaueres Bild zeichnen, warum die Skepsis gegenüber Ebay Plus groß ist: „Das ist sicher für die meisten Kleinen und mittleren Händler garnicht umsetzbar. Versand am selben Tag bei Zahlung bis 14 Uhr ist schlicht und einfach nicht realisierbar, wenn DPD, DHL, GLS etc. bereits um 14.30 die Pakete holen kommt.“ Auch andere Anbieter verweisen auf die Versandproblematik: „Den Versand um 14 Uhr fertig haben ist ja putzig aber da spielt DHL nicht mit. Wie oft bestelle ich die Jungs als Geschäftskundin und keiner kommt vorbei.“

Die von Ebay angesetzten Kriterien werden von den Händlern immer wieder als realitätsfern, unrealistisch und „unmöglich“ bezeichnet. „Die können es einfach nicht lassen !!!! Mensch Ebay ! Lasst doch einfach alles so wie es ist. Schafft die existenzbedrohe nde, idiotische Mängelliste ab und lasst die Verkäufer ihre Arbeit tun“, fordert eine Userin. „Eine neue tolle Idee um kleinere und mittelgrößere Händler vom Markt zu drängen“, kommentiert ein anderer Nutzer. Es fehle nur noch, dass Ebay dem Beispiel vom Amazon folgt und selbst Produkte anbiete.

„Ich habe einfach aufgehört, daran zu glauben, dass ebay alle Händler gleich behandelt“

Doch nicht nur der Versand-Aspekt steht in der Kritik. Auch auf die Top-Verkäufer-Anforderung wird immer wieder Bezug genommen: „Ebay versucht ganz einfach die kleinen Händler von der Plattform zu drängen. Ich verkaufe überwiegend geringpreisige Artikel und falle daher schon seid Jahren als Top-Verkäufer durch das Raster […] Ich habe einfach aufgehört, daran zu glauben, dass ebay alle Händler gleich behandelt“, schreibt eine Userin.

Andere berichten von ähnlichen Problemen: „Für uns mal wieder unmöglich. Wir haben sehr viele Artikel unter 20€. Ich kann das unmöglich Versandkostenfr ei anbieten. Vor allem, da meine Kunden oft mehrere Artikel kaufen.“ Die Tipps, die Ebay den Händlern in solchen Fällern geben (zum Beispiel das Einkalkulieren der Versandkosten in die Artikelpreise) sei in solchen Fällen jedoch akut geschäftsschädigend.

Wir werden die Entwicklung des Ebay Treueprogramms weiter beobachten und dazu berichten.

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel