Top-Themen: Mister Spex eröffnet weiteres Geschäft, Google-Assistent kommt auf weitere Geräte, Russischer E-Commerce wächst, Drei Oscars für Amazon

Veröffentlicht: 27.02.2017 | Geschrieben von: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 27.02.2017

Heute in den Top-Themen: Mister Spex eröffnet ein weiteres Ladengeschäft, Google bringt seinen Assistenten auf weitere Geschäfte, der russische E-Commerce wächst weiter und Amazon-Produktionen haben drei Oscars erhalten.

Laptop bei Sonnenuntergang

© Anna Demjanenko via Shutterstock.com

Zweites Geschäft: Mister Spex geht weiter auf die Fläche

Der Online-Optiker Mister Spex hat ein Jahr nach der Eröffnung seines ersten Ladengeschäfts in Berlin einen weiteren Store in der Hauptstadt eröffnet. Der neue Laden liegt an der Steglitzer Schloßstraße und soll dem Unternehmen so die Möglichkeit bieten, das Stationärkonzept weiter zu erproben und auszubauen. Mister Spex schließt auch weitere Filialen nicht aus. >>> Mehr zum Thema

Google bringt seinen Assistenten auf weitere Geräte

Bislang war Googles Sprachassistent nur für ausgewählte Geräte des Unternehmens selbst verfügbar. Doch nun hat Google seinen Assistenten für weitere Geräte anderer Hersteller geöffnet. Welche Geräte genau den Assistenten nutzen können, ist bislang nicht bekannt – die Play Services und Android 6.0 müssen allerdings installiert sein. Google reagiert damit auf die Beliebtheit von Amazons Alexa. >>> Mehr erfahren

Russischer E-Commerce wächst stark

Der Online-Handel in Russland wuchs im Jahr 2016 um 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt wurden über 26 Milliarden Dollar im russischen Online-Handel umgesetzt. Vor allem der grenzüberschreitende Handel sorgte für den starken Anstieg. Hier lag das Wachstum bei 26 Prozent – damit bietet das Land großes Potenzial für Händler. >>> Weitere Informationen

Oscars: Drei Awards für Amazon-Produktionen

Am gestrigen Sonntag wurden die Oscars verliehen. Dabei hatte auch Amazon-Gründer Jeff Bezos, der der Zeremonie beiwohnte, Grund zur Freude: Die Amazon-Produktionen „Manchester bei the Sea“ und „The Salesman“ konnten insgesamt drei Oscars gewinnen. Einen Seitenhieb gab es aber von Moderator Jimmy Kimmel, der Bezos darauf hinwies, dass sein Oscar in drei bis fünf Tagen zu ihm geschickt, aber von einem GrubHub-Lieferanten gestohlen werde. >>> Mehr auf dem Amazon Watchblog

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.