Teilen Teilen Kommentare Drucken

20.07.2018 – Rocket Internet: Oliver Samwer investiert 104 Mio. Euro | Home24 verfehlt Wachstumsziel | Online-Kreditvermittler Kredit.de eröffnet erste Filiale

Veröffentlicht: 20.07.2018 | Autor: Redaktion | Letzte Aktualisierung: 20.07.2018

Oliver Samwer steckt viel Geld in seine StartUp-Schmiede, Home24 verfehlt sein Wachstumsziel und Kredit.de eröffnet seine erste stationäre Filiale.

Oliver Samwer
© Rocket Internet 

Oliver Samwer investiert kräftig in Rocket Internet

Rocket-Internet-Chef Oliver Samwer scheint von seinem Unternehmen nach wie vor überzeugt zu sein: Wie deutsche-startups.de berichtet, hat Samwer seit Dezember 2017 Aktien von Rocket Internet im Wert von 104 Millionen Euro gekauft und hält damit weitere drei Prozent an dem Unternehmen. Über seine Beteiligungsholding Global Founders hält der Rocket-Chef zudem 39,7 Prozent an der StartUp-Holding. Internet-Investor Scen Schmidt erklärte im ds-Podcast, dass die Käufe ein „ganz klares Zeichen“ seien, „dass Oliver Samwer daran glaubt, dass die Anteile unterbewertet sind“. Die Aktie von Rocket Internet hatte jüngst die 30-Euro-Marke wieder überstiegen. Das Wertpapier war nach dem Börsengang 2014 vom Ausgabepreis von 42,50 Euro auf unter 30 Euro abgesackt.

Home24: Verlangsamtes Wachstum lässt Aktie abstürzen

Der Möbel-Händler Home24 hat seine Umsatzprognose verfehlt – und das deutlich. Nach Angaben des Handelsblatts ist der Umsatz des Unternehmens von April bis Juni um nur sechs bis acht Prozent gestiegen. Home24 hatte im Börsenprospekt allerdings ein Wachstum von 13 bis 28 Prozent für das zweite Quartal in Aussicht gestellt. Im Vorquartal lag das Umsatzwachstum noch bei 25 Prozent. Das Unternehmen machte den ungewöhnlich warmen und frühen Sommer sowie die Umstellung auf ein neues Warenwirtschaftssystem für das verlangsamte Wachstum verantwortlich. Die Aktie reagierte empfindlich auf die Entwicklung und stürzte um elf Prozent auf 27 Euro ab. Home24 geht allerdings davon aus, dass das angepeilte Umsatzplus von 30 Prozent im Gesamtjahr noch erreicht werden kann.

Online-Kreditvermittler Kredit.de eröffnet erste Filiale

Der Online-Kreditvermittler Kredit.de eröffnet seine erste stationäre Filiale. Diese befindet sich im niedersächsischen Hameln. Der Schritt wirkt mit Blick auf das zunehmende Filialen-Sterben von Banken und Co. eher kurios, doch nach Angaben von netz.de ist Geschäftsführer Rolf Meisel der Überzeugung, dass Menschen, „die sich Gedanken um eine Finanzierung machen, eben doch den persönlichen Kontakt mit einem Profi vor Ort bevorzugen.“ In der neuen Filiale will Kredit.de den Kunden ein persönliches Erlebnis liefern und „ein freundliches Gesicht, das auch ein offenes Ohr für die individuellen Lebensumstände eines Kunden hat“ bieten. Neben dem Standort in Hameln ist zudem die Eröffnung einer weiteren Filiale in Dresden „bereits beschlossene Sache“. Die Offline-Pläne des Online-Kreditvermittlers sind ambitioniert: Scheinbar sollen bis zu 20 Filialen in den kommenden drei Jahren errichtet werden.

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.