Top-Themen: Deutsche Bahn setzt auf Abholstationen, Neue Unister-Entwicklungen, Integration von Ebay in Google Home, Amazon baut weitere Logistikimmobilien

Veröffentlicht: 09.03.2017 | Geschrieben von: Christian Laude | Letzte Aktualisierung: 09.03.2017

Die wichtigsten Themen des heutigen Tages aus der Branche kurz und knackig zusammengefasst: Die Deutsche Bahn startet ein Pilotprojekt in Berlin und Stuttgart in Form von Abholstationen in den Bahnhöfen. Außerdem: Der Fall Unister geht in eine weitere Runde, Ebay wird in den intelligenten Home-Lautsprecher von Google integriert und Amazon wird zwei neue Logistikimmobilien in Europa bauen.

Laptop bei Sonnenuntergang

(Bildquelle Abend-News: Anna Demjanenko via Shutterstock)

Deutsche Bahn: Abholstationen in Bahnhöfen

Die Deutsche Bahn hat auf der Internationalen Tourismus-Börse Berlin (ITB) bekannt gegeben, zukünftig Abholstationen in den Bahnhöfen aufzustellen. Die „DB BahnhofsBox“ soll Online-Einkäufe bereithalten, sodass diese von den Kunden dort abgeholt werden können. Selbst gekühlte oder wärmeempfindliche Lebensmittel können die Boxen temporär aufbewahren. Zum Start will die Deutsche Bahn zunächst nur mit der Supermarktkette Edeka kooperieren und die Abholstationen in Berlin und Stuttgart aufstellen.

Unister: Dubiose Gesprächsverhandlungen

Der Unister-Fall nimmt abermals an Fahrt auf: Wie sich nun vor Gericht herausstellte, hat der tödlich verunglückte Thomas Wagner jegliche Warnungen ignoriert, um sein angeschlagenes Unternehmen in irgendeiner Form noch zu retten. So soll es unter anderem zu einem sehr dubiosen Treffen zwischen verschiedenen Parteien gekommen sein. Was dort angeblich abgelaufen ist, haben wir hier zusammengetragen.

Ebay: Integration in den Google-Home-Lautsprecher

Ebay und Google werden im Zuge des intelligenten Home-Lautsprechers der Suchmaschine verstärkt zusammenarbeiten, wie sich auf der Google-Hausmesse Cloud Next herausgestellt hat. So wird die Website von Ebay und das Warenwirtschaftssystem dahinter zukünftig Googles Cloud-Plattform nutzen. Im Gegenzug wurde gleichzeitig von RJ Pittman, Chief Product Officer bei Ebay, geäußert, dass eine Home-Integration für Ebay entwickelt wurde. So sollten unter anderem Produktwerte über einen Ebay-Bot abgefragt werden können. Insgesamt blieben nach der Vorstellung jedoch noch einige Fragen offen.

Amazon: Neue Logistikimmobilien in der Slowakei & Italien

Amazon hat den Bau von zwei weiteren Zentren angekündigt, die sich beide im europäischen Raum befinden werden. Ein Retourenzentrum errichtet Amazon im slowakischen Sered. Dieses soll am Ende etwa 60.000 Quadratmeter umfassen und Platz für rund 1.000 Mitarbeiter bieten. Ein italienisches Verteilzentrum wiederum soll ähnlich groß sein und insgesamt 150 Millionen Euro kosten. Was sich sonst noch alles in der Logistik getan hat, kann im Newsflash des Logistik Watchblogs nachgelesen werden.

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.