Der frühe Vogel

Nächste Woche beginnt die Google+-Schließung

Veröffentlicht: 31.01.2019 | Geschrieben von: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 31.01.2019
Google+-Logo auf einem Handy

Google hatte sich bisher mit Details um die Schließung seines sozialen Netzwerks Google+ zurückgehalten. Nun hat der Konzern aber einen Zeitplan für die Einstellung des Projekts veröffentlicht, wie GoogleWatchBlog berichtet. Bereits nächste Woche soll es demnach losgehen. Der Zeitplan sei allerdings „versteckt in einem englischsprachigen Support-Dokument“ gewesen.

Die Google+-Schließung soll folgendermaßen ablaufen:

  • 4. Februar: Es können keine neuen Profile, Seiten, Communitys und Events mehr erstellt werden.
  • 4. Februar & 7. März: Google+-Kommentare werden bei dem Blogdienst Blogger am 4. Februar, auf externen Webseiten am 7. März entfernt. Alle Kommentare werden am 2. April gelöscht.
  • In den kommenden Wochen werden Google+-Login-Buttons nicht mehr funktionieren und teilweise durch den Google-Login ersetzt.
  • Ab Anfang März können Community-Besitzer und Moderatoren alle Daten mit größerem Umfang herunterladen. Diese Daten enthalten den Verfasser, Text und die Fotos aller Beiträge in den Communitys.
  • 2. April: Tag der Entscheidung – Alle Google+-Konten und -Seiten werden geschlossen und die Löschung der Daten beginnt. Alle Fotos und Videos im Zusammenhang mit dem Netzwerk werden ebenfalls gelöscht. Fotos und Videos, die bei Google Photos gespeichert sind, werden nicht gelöscht.

Damit ist Google+ ab dem 2. April Geschichte. Google verweise laut GoogleWatchBlog aber darauf, dass die Löschung aller Daten mehrere Monate dauern könne. Viele Inhalte werden deshalb wohl auch noch nach dem Stichtag zur Verfügung stehen, können aber eben plötzlich verschwinden.

Paul Heimann ist neuer General Manager bei Ebay Kleinanzeigen

Ebay Kleinanzeigen hat zum Jahresbeginn einen neuen General Manager bekommen: Paul Heimann hat das Amt übernommen, wie das Unternehmen mitteilt. Er verantwortet die strategische Weiterentwicklung des Online-Kleinanzeigenmarkts sowie die Koordination der einzelnen Unternehmensbereiche. Mit Heimann, der seit 2012 im Unternehmen ist, hat Ebay Kleinanzeigen einen internen Nachfolger für Rob Cassedy gefunden, der im Oktober 2018 das Unternehmen verlassen hatte.

„Ich bin stolz, die Entwicklung von eBay Kleinanzeigen zum Marktführer für Online-Kleinanzeigen begleitet zu haben“, so Heimann. „In meiner neuen Rolle wird einer meiner Schwerpunkte auf unserer Immobilienkategorie liegen, die wir weiter als günstige und transparente Alternative zu Wettbewerbern etablieren möchten.“

Newsletter2Go wird von SendinBlue übernommen

Der deutsche E-Mail-Marketing-Anbieter Newsletter2Go wird vom französischen Anbieter SendinBlue vollständig übernommen. Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen ihre Marktpräsenz in Europa weiter ausbauen. „Newsletter2Go passt perfekt in unsere Wachstumsstrategie“, erklärt Armand Thiberge, CEO von SendinBlue. „Mit Newsletter2GO gelingt uns der Markteintritt in den deutschsprachigen Markt. Gemeinsam sind wir der erste große Player im europäischen Markt.“

Beide Firmen sollen weiterhin eigenständig agieren und gemeinsam an dem Ziel arbeiten, die Marktabdeckung in Europa weiter zu steigern. Für die bestehenden Kunden von Newsletter2Go soll sich nichts ändern.

Über den Autor

Michael Pohlgeers
Michael Pohlgeers Experte für: Marktplätze

Micha gehört zu den „alten Hasen“ in der Redaktion und ist seit 2013 Teil der E-Commerce-Welt. Als stellvertretender Chefredakteur hat er die Themenauswahl mit auf dem Tisch, schreibt aber auch selbst mit Vorliebe zu zahlreichen neuen Entwicklungen in der Branche. Zudem gehört er zu den Stammgästen in unseren Multimedia-Formaten, dem OHN Podcast und unseren YouTube-Videos.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Michael Pohlgeers

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.