Kurzmeldung

DIHK erwartet „erhebliche“ Auswirkungen von Corona auf deutsche Wirtschaft

Veröffentlicht: 28.02.2020 | Geschrieben von: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 28.02.2020
Atemschutzmaske

Das Coronavirus hält den Handel weiter in Atem. Während viele Unternehmen in China bereits Vorkehrungen getroffen haben und zum Teil erste Gewinnwarnungen herausgeben mussten, scheint auch der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) davon auszugehen, dass das Coronavirus nicht unbemerkt an der hiesigen Wirtschaft vorbei gehen wird:

„Die Ausbreitung des Coronavirus wird der deutschen Wirtschaft in diesem Jahr erheblich zusetzen“, zitiert Reuters Volker Treier, Außenwirtschaftschef der DIHK. Als die wahrscheinlichsten Szenarien, die auf die deutsche sowie die europäische Wirtschaft zukommen und diese beeinflussen könnten, sieht er „Produktionsausfälle bei chinesischen und deutschen Firmen in China, massive Reiseeinschränkungen und Handelseinbrüche zwischen China und asiatischen Nachbarländern sowie Nachfrageausfälle in Tourismus und Einzelhandel“.

Coronavirus hemmt Investitionen und verantwortet Milliardenverluste

Die Auswirkungen der Virusverbreitung seien für den weltweiten Handel schon jetzt eine Belastung. So würde Corona Unternehmen etwa davon abhalten, geplante Investitionen zu tätigen. Auch haben Unternehmen in China zum Beispiel beim Thema Geschäftsreisen Maßnahmen treffen müssen und diese untersagt oder Mitarbeiter vorsorglich ins Homeoffice geschickt – mit diesen und ähnlichen Einschränkungen müssten sich die mehr als 5.000 deutschen Unternehmen auf dem chinesischen Markt arrangieren.

Laut Volker Treier treffe der Coronavirus auf eine Zeit, in der die deutsche Wirtschaft ohnehin geschwächt sei. Aus diesem Grund geht die DIHK für das laufende Jahr aktuell von einem Plus des hiesigen Bruttoinlandsproduktes von 0,7 Prozent aus. Dies wäre das kleinste Wachstum seit dem Jahr 2013. 

Über die Autorin

Tina Plewinski Expertin für: Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.