Teilen Teilen Kommentare Drucken
Kurzmeldung

Mit Kundenloyalität aus der Krise

Veröffentlicht: 10.11.2020 | Geschrieben von: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 10.11.2020
Einkaufswagen mit Herz

Noch ist nicht abzusehen, wann wir die Coronkrise hinter uns haben werden und wie viel wirtschaftlichen Schaden die Pandemie tatsächlich angerichtet hat. Laut der Studie „Flexibel agieren, intelligent investieren – aber wie?“ von Forrester Consulting gehen die meisten Unternehmen allerdings davon aus, in den kommenden ein bis anderthalb Jahren eine deutliche Erholung zu spüren.

41 Prozent der deutschen Firmen rechnen sogar damit, in den kommenden zwölf Monaten das gleiche Umsatz- und Gewinnniveau zu erreichen, wie vor der Coronakrise.

Kundenzufriedenheit hat höchste Priorität

In der Studie wurden Entscheidungsträger aus mehr als tausend hauptsächlich europäischen Unternehmen zur aktuellen Situation sowie den Plänen für die Zukunft befragt. Die Ergebnisse zeigen, dass ein Großteil der Unternehmen zwar optimistisch in die Zukunft blickt, sich aber auch bewusst ist, vermehrt in die digitale Transformation investieren zu müssen, um die Krise zu überstehen. Den Hauptfokus wollen deutsche Unternehmen in den kommenden zwölf Monaten klar auf ihre Bestandskunden legen, wie ibusiness zur Analyse schreibt.

Für 88 Prozent der Befragten steht die Verbesserung der Kundenzufriedenheit und -loyalität ganz klar an erster Stelle. Um diesen gerecht zu werden, sind 84 Prozent der Unternehmen bereit, deutlich mehr zu investieren und ihre Budgets aufzstocken. Investitionen in KI und Machine Learning sowie der systematische Einsatz von A/B-Tests sollen dabei helfen, Kunden noch besser zu verstehen und ihnen ein optimales Einkaufserlebnis zu verschaffen.

Online-Betrugsversuche sehen viele Studieteilnehmer als eine der größten Herausforderung auf dem Weg aus der Krise heraus. Deswegen wird auch hier vermehrt auf neue Technologien gesetzt, um mögliche Betrugsversuche zu erkennen und die Daten der eigenen Kunden zu schützen.

Über die Autorin

Corinna Flemming Expertin für: Internationales

Nach verschiedenen Stationen im Redaktionsumfeld wurde schließlich das Thema E-Commerce im Mai 2017 zum Job von Corinna. Seit sie Mitglied bei den OnlinehändlerNews ist, kann sie ihre Liebe zur englischen Sprache jeden Tag in ihre Arbeit einbringen und hat sich dementsprechend auf den Bereich Internationales spezialisiert.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Corinna Flemming

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.