Video der Woche

Island-Video foppt Facebook-Gründer Mark Zuckerberg

Veröffentlicht: 19.11.2021 | Geschrieben von: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 19.11.2021
Island: Mark-Zuckerberg-Parodie

Erst kürzlich änderte Facebook seinen Konzernnamen in Meta, weil der Name „Facebook“ den Konzern nach eigenen Aussagen durch den Social-Media-Fokus zu sehr einschränkte. In einem Video nahm Unternehmensgründer Mark Zuckerberg Stellung zur Neuerung und nutzte die Gelegenheit, seine Vision von Zukunft, Vernetzung und Hightech in einem Video recht ausführlich darzulegen. Im Zentrum steht dabei das Ziel, Menschen in digitalen/virtuellen Welten – dem Metaversum – zu vernetzen.

Das Video ging schnell viral. Im Netz sorgte es in den vergangenen Tagen für viel Spott – das lag nicht ausschließlich an den hochtrabenden technologischen Vernetzungs-Phantasien von Zuckerberg, sondern vor allem an der fehlenden Authentizität: Mit seinem steifen Lächeln, der ungelenken Gestik und dem stark konstruiert wirkenden Setting fehlte es dem Auftritt bzw. dem gesamten Video an Echtheit. Einmal mehr stellten Nutzer einen Vergleich zwischen Mark Zuckerberg und einem Roboter an – kein wirkliches Lob, wenn es doch um eine authentische Vermarktung des künftigen Geschäftskonzeptes geht…

Steine und Moos statt digitale Vernetzungs-Phantasien

Die linkische Art Zuckerbergs sorgte indes für derart viel Aufmerksamkeit und Feedback aus dem Netz, so dass diese inzwischen mannigfaltig parodiert wurde. Jüngster Parodist ist kein Geringerer als der skandinavische Inselstaat Island... oder zumindest Akteure aus der Tourismusbranche, die die Schönheit Islands präsentieren wollen. 

Anders als Zuckerberg wird in dem Island-Video allerdings nicht mit unechten/digitalen und schwer zu fassenden Inhalten geworben, sondern mit Dingen, die fassbarer kaum sein könnten: Steine, Moos, Wasser (das auch wirklich nass ist!), Pferde, Landschaft – Dinge, die man bestaunen und tatsächlich erleben kann. Ganz in echt! – Ein wunderbarer und kraftvoller Schlag gegen die Unfassbarkeit des Digitalen, gegen fehlende Authentizität und ein Loblied auf das wahre (Er-)Leben in einer immer unechteren Welt. Unser Video der Woche.

[Hinweis: Zum Video sind deutsche Untertitel verfügbar]

Übrigens, wer sich zum Vergleich noch einmal das Original-Video von Mark Zuckerberg zum Metaversum anschauen möchte, kann das an dieser Stelle tun:

[Hinweis: Zum Video sind deutsche Untertitel verfügbar]

Über die Autorin

Tina Plewinski
Tina Plewinski Expertin für: Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.