Teilen Teilen Kommentare Drucken

Facebook Marketplace wird in Deutschland ausgerollt

Veröffentlicht: 15.08.2017 | Autor: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 15.08.2017

Facebook hat seinen Marketplace nun auch hierzulande ausgerollt. In insgesamt 17 europäischen Ländern können Mitglieder den Marktplatz für private Käufe und Verkäufe nutzen.

Facebook Marketplace
© Screenshot Facebook

Im Oktober 2016 hat Facebook seinen eigenen Marktplatz in den USA eingeführt. Ab sofort wird dieser nun auch hier in Deutschland verfügbar gemacht. Auf insgesamt 17 europäischen Ländern hat der Konzern seinen neuen Service nun ausgerollt. Mitglieder haben die Möglichkeiten, Artikel lokal zu kaufen oder verkaufen. Wie Facebook in einer Pressemeldung angibt, soll der Marketplace zusätzliche Reichweite zu den bereits bestehenden Kaufen- und Verkaufengruppen bieten. Außerdem gibt es eine Suchfunktion, welche die gezielte Suche nach einem bestimmten Artikel möglich macht. Das neue Feature ist mit einem neuen Marktplatz-Symbol gekennzeichnet.

Vorerst nur für private Zwecke nutzbar

Der neue Facebook Marketplace bietet auf der Übersichtsseite eine Auswahl an Artikeln in der Nähe an. Weitere Optionen wie Preise und Kategorie können gefiltert werden. Wie Facebook in seiner Meldung schreibt, ist es den Mitgliedern ab sofort möglich, Artikel auf dem Marktplatz „lokal und privat zu verkaufen“. Eine Verkaufsoption für Händler gibt es also noch nicht. Die genaue Funktionsweise wird in einem Video erklärt:

Facebook Marketplace noch nicht vollständig verfügbar

Der US-Konzern scheint gerade erst mit dem Ausrollen des neuen Dienstes begonnen zu haben, denn aktuell lässt sich der Marketplace noch nicht für jedermann aufrufen. Auch auf der Hilfeseite von Facebook werden bei den verfügbaren Ländern neben den USA und Kanada bisher nur Großbritannien, Mexiko, Chile, Australien und Neuseeland angegeben. Allerdings kann es wohl nicht mehr lange dauern, bis Facebook Marketplace auch hierzulande vollständig verfügbar ist.

Facebook Marketplace
© Facebook

Kommentare  

#1 Rudolf Heller 2017-08-16 07:03
Sehr coole Sache! In Österreich haben wir einen Platzhirschen ("willhaben") auf dem 100.000e Dinge (zum Großteil privat) angeboten werden - der würde (wenn Facebook Marketplace auch in Österreich ausgerollt wird) wahrscheinlich Einbußen im Traffic spüren...
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.