Coupons und Tickets

Update macht Google Pay zur Shopping-Plattform

Veröffentlicht: 30.04.2021 | Geschrieben von: Christoph Pech | Letzte Aktualisierung: 30.04.2021
Google Pay

Dass Google Pay erweitert wird und keine reine Bezahl-Möglichkeit bleibt, kündigte Google schon im vergangenen Sommer an. Schon im November wandelte sich Google Pay mit einem Update zur Finanz-App mit Funktionen, die über das Bezahlen hinausgehen. In einem neuen Update erhält die App nun auch erste Shopping-Funktionen. In den USA ist die neue Google Pay App bereits verfügbar, deutsche User müssen wie immer ein bisschen länger warten.

Die eingeführten Features dürften es so oder ähnlich aber auch in den hiesigen Ableger schaffen, wie T3n spekuliert. Teilnehmenden Händlern ermöglicht Google Coupon-Aktion und außerdem wurde der Verkauf von ÖPNV-Tickets integriert. In den USA kooperiert Google dafür mit den Einzelhändlern Safeway und Target. Nutzer finden in der App wöchentliche Angebote der Geschäfte, gibt man seinen Standort frei, werden automatisch Angebote im nächstgelegenen Markt angezeigt.

Google Pay „für alles“

Für den Ticketverkauf im ÖPNV werde ebenfalls mit lokalen Unternehmen kooperiert, nach und nach sollen mehr Städte dazu kommen, in denen man das U-Bahn-Ticket via Google Pay kaufen kann. Darüber hinaus soll es künftig möglich werden, die Tickets auch direkt über die App zu nutzen. Kartenlesegeräte sollen das Ticket dann sogar lesen können, ohne dass das Smartphone entsperrt wird.

Auch beim Finanz-Management hat Google die App ausgebaut. Mit Plex bietet Google ein eigenes digitales Bankkonto, für eine Auswertung der monatlichen Ausgaben arbeitet Google mit Finanzinstituten zusammen. Ausgaben werden dabei automatisch nach Bereichen – etwa Essen – kategorisiert. In einem „Insights“-Tab lassen sich Kontostände einsehen oder Erinnerungen an anstehende Rechnungen setzen. Mit Google Pay sollen die Nutzer nicht nur bezahlen, Google beschreibt sie selbst als „Ort für alles“, an dem Nutzer ihre „täglichen Geldangelegenheiten“ abwickeln können.

Über den Autor

Christoph Pech
Christoph Pech Experte für: Digital Tech

Christoph ist seit 2016 Teil des OHN-Teams. In einem früheren Leben hat er Technik getestet und hat sich deswegen nicht zweimal bitten lassen, als es um die Verantwortung der Digital-Tech-Sparte ging. Digitale Politik, Augmented Reality und smarte KIs sind seine Themen, ganz besonders, wenn Amazon, Ebay, Otto und Co. diese auch noch zu E-Commerce-Themen machen. Darüber hinaus kümmert sich Christoph um den Youtube-Kanal.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Christoph Pech

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.