Lokaler Online-Marktplatz Locafox expandiert in weitere Städte

Veröffentlicht: 26.08.2015 | Geschrieben von: Julia Ptock | Letzte Aktualisierung: 26.08.2015

Der lokale Online-Marktplatz Locafox expandiert in sieben weitere Städte - Hamburg, München, Leipzig, Köln, Dortmund, Bochum und Bielefeld. Damit zeigt Locafox, dass die Verbindung zwischen Off- und Online-Handel durchaus gelingen kann.

Screenshots Locafox App
Screenshots © Locafox App

Händlerbund Beiratsmitglied Locafox überzeugt immer mehr stationäre Händler von seinem Konzept. Wie das Unternehmen jetzt bekannt gab, ist der Marktplatz nun auch für die Städte Hamburg, München, Leipzig, Köln, Dortmund, Bochum und Bielefeld verfügbar. Damit steigt die Zahl der angeschlossenen stationären Händler auf 1500. Insgesamt sind 7,4 Millionen Angebote verfügbar.

Der Fokus beim Produktsortiment liegt nach wie vor auf dem Bereich Elektronik. „Im Bereich Elektronik können wir, verglichen mit anderen Handelssparten, derzeit die höchste Dichte an Händlern und Produkten anzeigen. Die ist wichtig, denn nur mit genügend Angeboten in einer Kategorie in der jeweiligen Stadt bringen wir Konsumenten eine wirkliche „Wow“-Erfahrung, wenn es darum geht, aufzuzeigen, welche lokalen Händler in der Umgebung ein gesuchtes Produkt aktuell verfügbar haben“, erklärt Locafox-CEO Karl Jo Seilern.

Zusammenarbeit mit regionalen Tageszeitungsverlagen

Um aber noch mehr Zielgruppen ansprechen zu können, seien bereits weitere Kategorien in Planung – unter anderem die Bereiche Bücher, Sport & Freizeit und Spielzeug. In diesen Kategorien sind bereits die ersten Einzelhändler vertreten.

Normalerweise setzt Locafox bei der Akquise von Händlern auf interne Sales-Teams. Bei der Stadt Bielefeld hat das Unternehmen sich jedoch mit dem regionalen Zeitungsverlag „Neue Westfälische“ (NW) zusammengeschlossen und die Akquise ausgelagert. Die als Pilot angelegte Kooperation scheint zu fruchten, denn Locafox kündigt an, in den kommenden Wochen und Monaten weitere Partnerschaften mit regionalen Tageszeitungsverlagen folgen zu lassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel