Teilen Teilen Kommentare Drucken

Fleischlieferdienst „Beef by Rewe“ wird eingestampft

Veröffentlicht: 08.08.2017 | Geschrieben von: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 08.08.2017

Rewe stellt seinen Lieferservice für Premiumfleisch ein. Wie auf der Website zu lesen ist, wird „Beef by Rewe“ nur noch bis zum 31. August verfügbar sein. Einen Grund gab die Supermarktkette nicht an. Es dürfte aber an der starken Konkurrenz liegen.

Rohes Fleisch
© nazarovsergey / shutterstock.com

Nach nur zwei Jahren stampft Rewe seinen Lieferdienst „Beef by Rewe“ wieder ein. Seit 2015 bot die Supermarktkette den Click & Collect-Service für Premiumfleisch an. Kunden konnten sich im Online-Shop hochwertiges Fleisch bestellen und sich dieses in die Rewe-Filialen vor Ort liefern lassen. Verfügbar war der Dienst für Kunden in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sowie in den Städten Berlin, München und Hannover. Mit Preisen von bis zu über 100 Euro war der Fleischlieferdienst ein durchaus teures Vergnügen. 

Rewe Website 

© Screenshot beef.rewe.de

 

Starke Konkurrenz für kleinen Nischen-Markt

Noch lange bevor „Beef by Rewe“ online ging, konnten sich die beiden Anbieter Otto Gourmet und Gourmetfleisch am Markt etablieren. Wie es bei Internet World heißt, kann Otto Gourmet rund 30.000 Privatkunden und 1.000 Köche zu seinen Kundenstamm zählen. Bei Gourmetfleisch sind es bereits 150.000 Nutzer in ganz Europa. Es war abzusehen, dass es Nachfolger schwer haben werden, sich am Markt zu etablieren. Erschwerend kommt hinzu, dass die Zielgruppe für Premiumfleisch relativ klein ist. Kundschaft, die bereit ist, 100 Euro und mehr für ein Kilo Fleisch auf den Tisch zu legen, lässt sich wohl kaum an jeder Ecke finden. Dem muss Rewe mit der Aufgabe des Lieferdienstes anscheinend nun Tribut zollen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.