Teilen Teilen Kommentare Drucken
Zahlung mit PayPal

Aktuelle Betrugswelle auf Ebay Kleinanzeigen

Veröffentlicht: 03.09.2019 | Geschrieben von: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 03.09.2019
PayPal auf Smartphone

Online-Shopper sollten auf den Portal Ebay Kleinanzeigen aktuell wieder besonders achtsam bei ihren Einkäufen sein. Wie mehrere Medien berichten, häufen sich in letzter Zeit Fälle eine speziellen Betrugsmethode, die es besonders auf Kunden mit der Zahlungsmethode PayPal abgesehen hat. Sowohl die Polizei als auch PayPal selber haben nun eine erneute Warnung ausgesprochen.

Aufforderung zur Zahlart „Freunde & Familie" 

Die Masche ist nicht neu, wird laut dem Stern aktuell aber wieder oft verwendet: Betrüger stellen hochwertig Artikel auf Ebay Kleinanzeigen ein. Die Preise seien dabei nicht unbedingt unseriös, der Käufer hat dennoch das Gefühl, ein Schnäppchen zu machen. Kommt es zum Kauf, fordert der betrügerische Händler den Kunden auf, die PayPal-Zahlart „Freunde & Familie“ auszuwählen, da so keine weiteren Gebühren auf den Verkäufer mehr zukommen.

Für unwissende Konsumenten scheint dies eine unwichtige Kleinigkeit zu sein, die Zahlart hebelt tatsächlich aber den Käuferschutz aus. Dieser hilft sowohl Käufern als auch Verkäufern dabei, bei bestimmten Zahlungsausfällen das Geld zurückzubekommen. Allerdings greift dieser nur bei der kostenpflichtigen Variante „Waren und Dienstleistungen“. Nutzen Konsumenten die Bezahloption „Freunde & Familie“ bei einem der betrügerischen Angebote, sind sie das Geld zwar los, die bezahlte Ware werden sie aber wahrscheinlich nie zu Gesicht bekommen. Da auch der Käuferschutz nicht greift, gibt es keine Möglichkeit, die Zahlung zurück zubekommen. PayPal schreibt dazu auf seiner Seite: „Schlägt ein Käufer oder Verkäufer vor, für die Bezahlung der Ware Geld senden an 'Freunde und Familie' zu nutzen, sollten Sie dies ablehnen, da hierbei weder Käufer- noch Verkäuferschutz gelten.“

Polizei spricht deutliche Warnung aus

Derartige Fälle häufen sich aktuell auf dem Portal Ebay Kleinanzeigen. Allerdings hat die Polizei kaum Chancen, die Täter zu schnappen, da die bei PayPal hinterlegten E-Mail-Adressen oft Wegwerfadressen sind. Sobald das Geld auf dem PayPal-Konto eintrifft, wird es weitergeleitet und geschlossen. Auch die Polizeit warnt nach Stern-Informationen nun noch einmal verstärkt davor, die gebührenfreie PayPal-Zahlart „Freunde & Familie“ bei unbekannten Personen zu verwenden. 

Betrüger greifen bei ihren illegalen Machenschaften immer wieder auf Ebay Kleinanzeigen zurück. Erst im vergangenen Jahr wurden mit der Aussicht auf einen Job, die persönlichen Daten von Nutzern erfragt, um im Anschluss mit diesen Daten heimlich ein Konto bei der Online-Bank N26 für Geldwäsche oder ähnliches einzurichten. Einen ausführliche Erfahrungsbericht dazu gibt es an dieser Stelle

Über die Autorin

Corinna Flemming Expertin für: Internationales

Nach verschiedenen Stationen im Redaktionsumfeld wurde schließlich das Thema E-Commerce im Mai 2017 zum Job von Corinna. Seit sie Mitglied bei den OnlinehändlerNews ist, kann sie ihre Liebe zur englischen Sprache jeden Tag in ihre Arbeit einbringen und hat sich dementsprechend auf den Bereich Internationales spezialisiert.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Corinna Flemming

Kommentare  

#12 ravven 2020-09-18 19:49
... leider leben wir in einer Gesellschaft wo naive Leichtgläubigke it mittlerweile zum "Guten Ton" gehört. Dazu haben wir ein Datennetz geschaffen, was durch seine "Einfachheit" zu dieser "Leichtgläubigke it" regelrecht einlädt. Nicht jeder besitzt (leider) die Reife Gewissenhaft mit seinen Daten umzugehen, was nicht selten die Ursache hat, dass viele nicht mehr zwischen "Sensibel und Nicht Sensibel" unterscheiden können, bzw., deren Bedeutung kennen. Der Begriff "Datenschutz" ist spätestens seit 2016 in aller Munde und auf allen Seiten im Netz, hinterlässt aber auch in den Köpfen von likern und Teilern von folgern und smilern nicht selten den Trugschluss, das bei so einer tollen Informationsges ellschaft mit DSGVO wir alle sicher sind.
Dieser Irrglaube macht so manchen leichtsinnig und somit angreifbar, andere denken tatsächlich dass Ihnen deshalb auf Verkaufsplattfo rmen rechtlich gesehen nichts mehr geschehen kann.. .

Leider bekommt nicht jeder von Haus aus "wichtige Denkanstöße" mit auf den Weg.

Das ist eigentlich das Uhrübel, warum immer mehr in Ihr Elend rennen, weil entweder die Alten es selber nicht besser wissen, oder nie versucht haben es Ihrem Nachwuchs zu vermitteln. "Sozialisierte Denkfaulheit eben... erbärmlich und desaströs!
Zitieren
#11 ernunwieder58 2020-08-22 17:16
Wir wollten einige Gegenstände Möbel.und Küche unserer verstorbenen Mutter verkaufen. Was uns klar war .Das geht nur zur Abholung also in einem Umkreis von ca30 KM.Und BAT (Bar auf Tatze) Was sich da meldete nur per Mail.Das sagt schon alles .Wenn seriös dann rufe ich doch an um mit dem Verkäufer zu sprechen. Keine Fragen zum Artikel :Was ist dein Best Preis. Sowas landet sofort im Papierkorb.Auff ällig sind schnelle Mails wenn der Artikel online geht.Da scheint ein Roboter diese zu durchsuchen und wenn die Algorithmen stimmen haut er Kaufmails raus. Keiner der Kaufinteressier ten hinterlies eine Telnummer.Ein Käufer suchte es natürlich für seine Schwester .Er kann es nicht abholen da er nach einer Tumor OP noch in der Reha ist.ManManMan gehts noch besser??!! Eine Spedition holt es ab.Er überweist das Geld aber sofort wenn wir die Kontodaten ihm Mailen.Unglaubl ich.Also Datenklau.Auch die anderen konnte man vergessen.Da wir einige Sachen eingestellt hatten fragten wir mal nach welches Angebot gemeint wäre.Die Fragen kann der Roboter natürlich nicht beantworten oder es kommt wieder eine nichtssagende Antwort.Zu Paypal habe ich sowieso eine eigene Meinung. Eigentlich fragt man sich warum keine Staatsanwaltsch aft sich für Paypal interessiert.Nu n ja Ebay Kleinanzeigen geht ja mit Mobile.de jetzt an Norweger für Milliarden.Ebay und Paypal scheinen ja diese Wildwestmethode n auf der Plattform zumindestens zu dulden. Ob es besser wird??
Zitieren
#10 Redaktion 2020-04-01 08:51
Hallo Gabriele,

welchen Hintergrund das Ganze hat, können wir dir leider auch nicht sagen. Allerdings möchten wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass Paypal-Friends auch wirklich nur für den angedachten Zweck verwendet werden sollte. Zum einen sieht Paypal es nicht gern, wenn eine Zweckentfremdun g statt findet. Das verstößt gegen die AGB und kann zur Sperrung führen. Weiterhin hast du bei der Verwendung dieser Funktion keinerlei Verkäuferschutz .

Beste Grüße,
die Redaktion
Zitieren
#9 Gabriele 2020-03-31 13:30
Was ich nicht verstehe- Ich biete aus gesundheitliche n Gründen nur Abholung an.
Im Moment wegen Corona war mir das etwas zu heikel der Interessent hat gesagt ist doch kein Problem kann er verstehen, er könnte ja über Paypal zahlen oder per Überweisung und ich kann es für die Tür stellen, hätte er vorher auch schon gemacht.
Ich habe gesagt okay in Ordnung aber PayPal friends wegen der Gebühren und er war einverstanden habe ihm dann meine PayPal Adresse und meine Abholadresse genannt und danach nie wieder was gehört.
und das ist mir schon vorher sehr oft passiert die Leute sind interessiert sagen sie kommen dann und dann vorbei und sobald man ihnen die Adresse genannt hat melden Sie sich nie wieder das ist mir dieses Jahr bestimmt zehnmal passiert.
Und dann frage ich mich, wieso? wollen die nur rausfinden in was für einer Gegend man wohnt ob da mehr zu holen ist, was ist der Grund dafür?
und können die was mit meiner Paypal-Adresse anfangen ich gebe ja nicht gerne Daten weg ohne Grund...
Zitieren
#8 Anonym 2020-03-24 22:25
Ich verkaufe auch nur über 'Freunde und Familie' und bin kein Betrüger. Als Privatverkäufer sollte man nie die Verkäuferfunkti on nutzen, da es auf der anderen Seite auch Betrüger gibt und PayPal in der Regel käuferfreundlic h entscheidet. Dann ist man die Ware los und sieht kein Geld.
Zitieren
#7 Johe 2020-03-16 21:23
Neue oder bekannte Betrugsmasche.
Verkäufer meldet sich mit folgender Meldung zum Verkauf eines neuen Samsung S 10 zum günstigen Preis von 350 Euro

Originaltext mit entsprechenden Schreibfehlern:
..ich würde vorschlagen das wir, Bilder unserer Personalausweis e austauschen.
Ich würde eine Anzahlung von 100 E vordern, die per Echtzeit Überweisung getätigt wird.
Dann würde ich das Gerät morgen früh versenden und bei erhalt des Gerätes würdest du mir den Rest überweisen.

Hinweis noch: der Verkäufer wohnt angeblich in meinem Wohnort, ist allerdings zur Zeit nicht anwesend.
Zitieren
#6 Lissy 2019-12-04 12:40
Moin
Ich muss alle vor einer [Name von der Redaktion entfernt] warnen die angeblich aus den usa kommt. Von ihr habe ich ein viel zu gutes Angebot. Da war ich Gott sei dank schon misstrauisch. Als nächstes kam 2x eine Mail von der Capital One Bank™ in der stand, dass ich das Paket losschicken soll und die Versanddaten an die bank übermitteln. Als ich dann der Kundin sagte dass ich nur gegen Vorkasse versende wurde sie ungehalten und versuchte mich davon zu überzeugen. Das Ende vom Lied ist ich habe ihr diesen Artikel gesendet und danach kam nichts mehr. Nur noch eine Email von der Bank.
LG
Zitieren
#5 Thomas 2019-11-17 17:57
Rick:
Es ist nicht die Polizei. Die machen ihren Job. Es liegt allein an der Staatsanwaltsch aft, ob diese einen Täter ermitteln will oder der Staatsanwalt gerade eine schlechte Nacht hatte. Guck mal einen Staatsdiener nur schief an, du wirst nicht glauben wie schnell das geht.
Thomas:
Du hast völlig Recht. Die Bank oder PayPal müssten dann haften, so sollte es gesetzlich verabschiedet werden und es würden 90% weniger Betrugsfälle geben.
Zitieren
#4 Tyson 2019-10-27 22:32
bin der meingung, ebay selbst sind die GRÖßTEN betrüger, nur deswegen könne sie überleben. schon merkwürdig,
Zitieren
#3 Rick 2019-10-15 08:29
Es ist immer leicht zu sagen dass es nur dumme Menschen sind die darauf hinein fallen, wie wäre es die dumme Menschen einfach mal zu schützen und die Zahlungs Institutionen so zu veranlassen dass man sich vernünftig identifizieren muss bevor man einen Konto anlegen kann.
Es gibt so viele Möglichkeiten der Echtheit eine Person festzustellen und erst dann handlungsfähig zu machen, aber das ist ja mit Arbeit verbunden, kann man besser der Polizei um sonst in Kreis laufen lassen want die Arbeit bezahlt der Steuerzahler und nicht ebay und Konzerte.
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.