Teilen Teilen Kommentare Drucken
Auf der Ebay Open 2019 in Berlin

Ebay startet neue Zahlungsabwicklung und „Local Heroes“-Initiative

Veröffentlicht: 16.09.2019 | Autor: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 16.09.2019
Ebay Open 2019

Am 16. und 17. September findet erstmals die Ebay Open in Deutschland statt. Nach drei Jahren in den USA führt das Unternehmen seine Händlermesse auch hierzulande durch. Die Ebay Open bietet den teilnehmenden Händlern zahlreiche Einblicke in den Marktplatz – 60 Keynotes und Breakout Sessions sowie mehr als 100 individuelle Business-Development-Sessions sollen den Teilnehmern einen Rundum-Blick über die Plattform bieten. Rund 800 Händler aus allen Bundesländern – vor allem aus Nordrhein-Westfalen und Bayern – sind für die Ebay Open nach Berlin gereist.

Offizieller Startschuss für die neue Zahlungsabwicklung

Auf der Veranstaltung wurde auch quasi der offizielle Startschuss für die neue Zahlungsabwicklung in Deutschland gegeben. Deren Einführung sei der „nächste wichtige Meilenstein in der Weiterentwicklung der Zahlungserfahrung“, wie Ebay erklärt. Deutschland ist der zweite Markt nach den USA, in dem Ebay die neue Zahlungsabwicklung einführt. In den vergangenen Tagen habe das Unternehmen bereits die Konten erster Ebay-Händler in Deutschland umgestellt, in den kommenden Wochen will Ebay weitere Verkäufer in das Programm einladen. Dabei soll es sich vor allem um solche Händler handeln, die bereits Ebay-Funktionen nutzen, die mit der neuen Zahlungsabwicklung kompatibel sind.

„Die neue Zahlungsabwicklung wird die Nutzungserfahrung bei Ebay sowohl für die Käufer als auch für die Verkäufer deutlich vereinfachen“, erklärt Eben Sermon, Deutschland-Chef des Marktplatzes. Das sei gerade in Deutschland besonders wichtig, da „die Kunden großen Wert auf ein komfortables und reibungsloses Einkaufserlebnis legen“. Zudem sei Vielfalt ein wichtiger Aspekt für die hiesigen Kunden – deshalb wird Ebay eine Vielzahl an Bezahlmöglichkeiten wie etwa Kreditkarte, Lastschrift, Apple Pay, Google Pay und PayPal bieten. 

Eine der drei Säulen des „Managed Marketplace“

Die Einführung der neuen Zahlungsabwicklung ist Eben Sermon zufolge eine der drei Säulen auf dem Weg zum „Managed Marketplace“, mit dem Ebay erstmals stärker das Kundenerlebnis auf dem Marktplatz gestalten wird. Weitere wichtige Aspekte seien die Weiterentwicklung des Ebay-Katalogs und von Ebay Fulfillment. Für die Verkäufer soll durch die Einführung der neuen Zahlungsabwicklung das Management ihres Geschäfts einfacher werden. Zudem verspricht Ebay niedrigere Kosten für die meisten Verkäufer und mehr Kontrolle für das eigene Geschäft. 

In den USA werden bereits 10 Prozent aller Transaktionen über Ebay selbst abgewickelt. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Mehrheit der Kunden auf dem Marktplatz bis zum Jahr 2021 die neue Zahlungsabwicklung nutzen wird. 

„Local Heroes“ im stationären Einzelhandel

Neben der neuen Zahlungsabwicklung hat Ebay auch die neue Initiative „Local Heroes“ gestartet. Hierbei handelt es sich um eine Initiative für den deutschen Einzelhandel, der durch den Online-Handel zunehmend unter Druck geraten ist. Mit der neuen Initiative will Ebay es lokalen Händlern einfacher machen, ein Geschäft auf dem Online-Marktplatz zu eröffnen und sich so zukunftsfähiger aufzustellen. Oliver Klinck, Chief Commercial Officer bei Ebay, zufolge seien lokale Händler „ein wesentlicher Bestandteil“ lebendiger Innenstädte. 

Onboarding-Programm, Shoplabel und lokale Suche

Im Rahmen des „Local Heroes“-Programms bietet Ebay drei zentrale Elemente: Ein neues Onboarding-Programm, mit dessen Hilfe Händler einen Ebay-Shop aufsetzen können sollen. Während der ersten sechs Monate des Programms soll den Händlern über einen kostenfreien Ebay-Concierge-Service Hilfe bei allen Fragen rund um den Aufbau eines Shops und dem Online-Verkauf geboten werden. Zudem sollen für das erste halbe Jahr die Kosten für ein Ebay-Premium-Shop-Abonnement entfallen.

Neben dem Onboarding-Programm bietet das „Local Heroes“-Programm auch das neue Ebay-Shoplabel. Dieses soll ab September an „tausende Einzelhändler“, die bereits auf dem Marktplatz aktiv sind, ausgegeben werden. Das Shoplabel ist speziell für das jeweilige Geschäft angefertigt und soll die Kunden auf den 24-Stunden-Service aufmerksam machen. Über einen QR-Code werden die Kunden auf das Ebay-Angebot des Geschäfts geführt und können so auch nach Ladenschluss online einkaufen. Das Laden soll zudem den Prozentsatz der positiven Kundenbewertungen für den Shop anzeigen.

Um das Finden von lokalen Angeboten zu verbessern, hat Ebay auch die lokale Suche überarbeitet. Dabei handelt es sich streng genommen nicht um eine neue Funktion, wie Oliver Klinck betont. Aber der Marktplatz hat die lokale Suche mit einer eigenen Seite ausgestattet, um ihre Nutzung zu verbessern. Hier können Kunden über die Postleitzahl Produkte in einem bestimmten Umkreis suchen und so lokale Einzelhändler entdecken, die die Produkte auch zur Abholung anbieten. Die lokale Suche soll demnächst starten.

Über den Autor

Michael Pohlgeers Experte für Marktplätze

Micha gehört zu den „alten Hasen“ in der Redaktion und ist seit 2013 Teil der E-Commerce-Welt. Als stellvertretender Chefredakteur hat er die Themenauswahl mit auf dem Tisch, schreibt aber auch selbst mit Vorliebe zu zahlreichen neuen Entwicklungen in der Branche. Zudem gehört er zu den Stammgästen in den Multimedia-Formaten OnAir und OnScreen.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Michael Pohlgeers

Kommentare  

#2 Franz 2019-09-23 09:43
@ Anja
Liebe Anja, hier muss ich fragen welche Aspekt dich hier denn Stört, was ist den so verwerfliches an Amazon?

Ebay arbeitet gewinnorientier t was jedes Unternehmen versucht. Hier hat es aber auch für beide Seiten einen Vorteil (Käufer und Verkäufer) Ob jetzt per PayPal bezahlt wird oder direkt bei ebay spielt doch keine Rolle?

eBay hat ja hier nicht wirklich etwas an seiner Verkaufspolitik geändert sondern nur neue Möglichkeiten geschaffen.

Hier kommt es auch auf den Käufer an, hier kenne ich soooooooo viele welche nur einen Marktplatz bevorzugen aus den verschiedensten Gründen. (Anzahl der Artikel / Versandzeiten / Übersichtlichke it)

Schau dir doch mal Hood an, hier kann ich aus Erfahrung sagen, tote Hose ...
Ich zweifele an den Handkuss, aber würde mich echt Interessieren was genau dich hier stört und wo du hier den Nachteil siehst.


LG
Zitieren
#1 anja 2019-09-20 03:30
NIEMAND braucht und NIEMAND will ein zweites amazon. sollte ebay das durchziehen, dann hoffe ich sehr, daß bis dahin eine neue ernstzunehmende online-auktions -plattform bereitsteht, die den alten platz ebays mit handkuß übernehmen wird. in diesem fall wird diese eine masse an ehm. ebay-händlern sofort übernehmen können. dessen bin ich mir sicher. ebay wird man dann nicht mehr ernstnehmen können und ebay wird als zweites amazon sicherlch untergehen.
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.