Teilen Teilen Kommentare Drucken
Ebay-Kleinanzeigen-Studie

Ebays Nachhaltigkeits-Studie zeigt Riesen-Meinungsunterschiede

Veröffentlicht: 16.11.2020 | Geschrieben von: Markus Gärtner | Letzte Aktualisierung: 16.11.2020
Secondhand-Schild

Umwelt- und Klimaschutz sind so eine Sache: Eigentlich findet das jeder gut und notwendig – aber so richtig was dafür tun fällt nicht jedem leicht, wie unter anderem auch schon in unserer Kolumne „Pech gehabt“ beschrieben wurde. Ebay Kleinanzeigen hat gemeinsam mit dem Wuppertal Institut die Einstellung zu Umweltaspekten und Online-Handel untersucht und dabei einige prägnante Unterschiede festgestellt. Außerdem will der Online-Marktplatz mit einem baldigen Aktionstag den Handel mit gebrauchten Waren befeuern, wie das Unternehmen in einer E-Mail mitteilt. Für die repräsentative Studie wurden im September 2020 1.023 Personen online befragt.

Nachhaltigkeit: Große Unterschiede zwischen West und Ost, Stadt und Land, Jung und Alt

Nachhaltigkeit ist bereits ein wichtiges Thema, dessen Bedeutung noch zunehmen wird, letzteres sagen zumindest 60 Prozent der Befragten. Zwei Drittel der Teilnehmer produzieren weniger Müll oder achten bei ihrem Konsum auf ressourcensparende Alternativen. In Sachen gelebter Nachhaltigkeit gibt es aber sowohl regionale als auch altersmäßige Unterschiede. So wären im Westen mehr Menschen bereit, nachhaltiger zu agieren als im Osten Deutschlands (63 vs. 52 Prozent). Auch Menschen, die in ländlichen Gegenden leben, zeigen laut Studie mehr Umweltbewusstsein als Stadtbewohner (74 vs. 56 Prozent). Großer Unterschied auch bei den Generationen: Über zwei Drittel der 60- bis 65-Jährigen (69 Prozent) schonen nach eigenen Angaben die Ressourcen, bei den 19- bis 29-Jährigen machen das nur 43 Prozent.

Auch der An- und Verkauf gebrauchter Produkte kann zu mehr Nachhaltigkeit beitragen. Mit 96 Prozent der Befragten hat auch fast jeder schon ein mal gebrauchte Dinge verkauft. Allerdings haben nur 51 Prozent im vergangenen Jahr selbst Secondhand-Artikel gekauft. Fast die Hälfte der Interviewten kann sich aber vorstellen, künftig häufiger bereits genutzte Dinge zu erwerben. 

Das sind die beliebtesten Secondhand-Artikel

Das sind die in Deutschland am häufigsten verkauften Gebrauchtwaren:

  1. Bücher
  2. Kleidung
  3. CDs, DVDs und Blu-rays
  4. Dekoration und Möbel
  5. Videospiele und Spielzeuge
  6. Elektrogeräte 

Beim An- und Verkauf gebrauchter Dinge gibt es Unterschiede zwischen den Geschlechtern: Demnach bieten Frauen vor allem Kleidung, Bücher sowie Dekoration und Möbel an, während Männer in erster Linie ihre Videospiele und Spielzeuge, Elektrogeräte sowie Smartphones und Tablets loswerden wollen.

Secondhand-Aktionstag: Ebay startet Green Sunday

Ebay verweist dabei auf das Potenzial beim Gebrauchtverkauf: So würde durchschnittlich in jedem deutschen Haushalt noch mögliche Secondhand-Ware im Wert von 1.289 Euro liegen. Dazu gehören vor allem CDs, DVDs und Blu-rays – die von allen Befragtengruppen am wenigsten genutzten Gegenstände. Zuletzt hatte Ebay bereits auf mögliche wertvolle Unikate wie Schallplatten, Spielzeug oder DDR-Ostalgie-Objekte verwiesen. Daher will Ebay mit einem eigenen Aktionstag den Handel mit Secondhand-Produkten pushen. Am kommenden Sonntag, dem 22. November soll der Green Sunday stattfinden. „Die Weiter- und Wiederverwendung von Produkten ist ein einfacher Weg, sich im Alltag nachhaltiger zu verhalten“, erklärt Paul Heimann, Geschäftsführer von Ebay Kleinanzeigen. „Mit dem Green Sunday rufen wir dazu auf, statt neuer Produkte gebraucht zu kaufen. Der Tag ist auch eine gute Gelegenheit zu schauen, was weitergegeben werden kann.“

Über den Autor

Markus Gärtner Experte für: Local Commerce

Markus ist 2018 zum OHN-Team dazugestoßen und berichtet unter anderem über aufstrebende StartUps im E-Commerce. Zuvor hat er beim Branchendienst Location Insider die digitalen Ideen des stationären Handels beleuchtet und für mobilbranche.de den Online-Handel via Smartphone und Apps ins Auge gefasst. Die Digitalisierung der Medienbranche konnte er in seiner Zeit bei dem Branchendienst turi2 beobachten.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Markus Gärtner

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.