International Shipping

Ebay will Versand aus den USA erleichtern

Veröffentlicht: 02.05.2023 | Geschrieben von: Christoph Pech | Letzte Aktualisierung: 02.05.2023
Ebay-Pakete

Mit einem neuen Programm will Ebay den grenzüberschreitenden Versand aus den USA vereinfachen. Zum 1. Juli 2023 soll Ebay International Shipping (EIS) die bisherigen internationalen Versand-Programme Global Shipping Program und Ebay International Standard Delivery ablösen, wie der Konzern mitgeteilt hat. US-Händler:innen, die bereits international verkaufen, werden ihre Listings entsprechend updaten müssen.

Ansonsten ändere sich aber für die Händler:innen nichts, die bisherigen Programme werden automatisch auf International Shipping umgestellt. „Mit eBay International Shipping machen wir globale Verbindungen noch zugänglicher, erschwinglicher und profitabler“, verspricht Ebay-Vizepräsident Adam Ireland. Eingeführt hatte Ebay das Programm bereits im vergangenen Herbst, das Feedback sei laut eseller365 positiv gewesen. Daher werde es die bisherigen Programme nun komplett ersetzen.

 

Vereinfachte Prozesse, leichterer Zugang

EIS soll vor allem Kosten und Aufwand beim internationalen Versand reduzieren. Grenzüberschreitender Versand soll für Händler:innen genauso einfach händelbar sein wie das nationale Shipping. Gebühren sollen geringer ausfallen, die Zollabwicklung soll einfacher funktionieren, das Tracking von Lieferungen und die Bearbeitung von Retouren soll vereinfacht werden. Das soll künftig eher von Ebay gemanagt werden, dabei auf Händlerseite aber keine Mehrkosten verursachen.

Ziel sei es, den Export zugänglicher zu machen und mehr Händler:innen von grenzüberschreitendem Handel zu überzeugen. Dieser machte 2022 etwa 20 Prozent des Umsatzes bei Ebay aus, ist also für beide Seiten ein lukratives Geschäft. 1,5 Millionen Händler:innen sollen das Programm bereits nutzen. Händlerinnen und Händler, die auch künftig nur innerhalb ihrer Ländergrenzen verkaufen wollen, können das Programm aber auch ignorieren, verspricht der Marktplatz.

Über den Autor

Christoph Pech
Christoph Pech Experte für: Digital Tech

Christoph ist seit 2016 Teil des OHN-Teams. In einem früheren Leben hat er Technik getestet und hat sich deswegen nicht zweimal bitten lassen, als es um die Verantwortung der Digital-Tech-Sparte ging. Digitale Politik, Augmented Reality und smarte KIs sind seine Themen, ganz besonders, wenn Amazon, Ebay, Otto und Co. diese auch noch zu E-Commerce-Themen machen. Darüber hinaus kümmert sich Christoph um den Youtube-Kanal.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Christoph Pech

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.