Teilen Teilen Kommentare Drucken
Alles Wichtige kompakt zusammengefasst

Infografik zur neuen Zahlungsdiensterichtlinie

Veröffentlicht: 13.09.2019 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 13.09.2019
Infografik zur neuen Zahlungsdiensterichtlinie

Der Grundgedanke, der hinter der neuen Zahlungsdiensterichtlinie steht, ist sinnvoll für alle Beteiligten: Zahlungen im Online-Handel sollen sicherer und der Schutz der Verbraucher gestärkt werden. Außerdem ist sind erklärte Ziele auch die Förderung von Innovationen sowie ein gesteigerter Wettbewerb im Finanzsektor – was kleineren Anbietern und Kunden gleichermaßen zugute kommen soll.

Trotz dieser Vorteile zeigt sich in der Praxis, dass nicht nur auf der Händlerseite, sondern auch auf der Kundenseite durchaus Verunsicherung besteht: Der Stichtag für die PSD2 ist der 14. September – und dennoch gibt es vonseiten der einzelnen Branchenteilnehmer immer noch Fragen, welche Aspekte sich genau ändern werden und was sie noch zu tun haben. 

Die PSD2: Infografik gibt Überblick zu den wichtigsten Änderungen

Die wichtigsten Informationen und Hinweise zu Änderungen durch die PSD2 hat OnlinehändlerNews ausführlicher an dieser Stelle zusammengestellt.

Einen Überblick gibt außerdem eine neue Infografik zur PSD2, die der Händlerbund veröffentlicht hat. Hier werden die wichtigsten Fragen und Aspekte zum Thema anschaulich zusammengefasst – und zwar sowohl für Online-Händler als auch für Kunden. Erklärt werden unter anderem die grundlegenden Änderungen, was diese bedeuten und welche Schritte die einzelnen Parteien jeweils tun müssen. Auch Beispiele werden zum besseren Verständnis aufgeführt.

Hinweis: Mit einem Klick auf die Infografik öffnet sich diese in größerer Ansicht in einem neuen Tab.

 Infografik PSD2 final groß

Über den Autor

Tina Plewinski Experte für Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.