22.03.2016 – Ebay-Grundsätze zum Verkauf von E-Zigaretten | Otto mit erfolgreichem Geschäftsjahr | ClickandBuy wird eingestellt

Veröffentlicht: 22.03.2016 | Geschrieben von: Giuseppe Paletta | Letzte Aktualisierung: 21.03.2016

Was heute wichtig ist: Ebay hat neue Grundsätze für den Verkauf von E-Zigaretten und entsprechendem Zubehör angekündigt. Außerdem: Otto veröffentlicht Geschäftszahlen zum vergangen Jahr und ClickandBuy wird eingestellt.

Der Newspreview für den 11. März 2016.

© Marco2811 - fotolia.com

Neue Ebay-Grundsätze zum Verkauf von E-Zigaretten

Vergangenen Freitag hat der Bundesrat das Gesetz zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor den Gefahren des Konsums von elektronischen Zigaretten und elektronischen Shishas auf den Weg gebracht. Auf Ebay ist es bislang generell verboten gewesen, Tabakwaren im Auktionsformat anzubieten. Zudem durften weder E-Zigaretten, noch entsprechendes Zubehör wie Depots, Aromen und Flüssigkeiten über den Marktplatz gehandelt werden. Wie Ebay mitteilte, wird dieses Verbot zum 4. April 2016 aufgehoben. Verkäufer dürfen E-Zigaretten, E-Shishas sowie entsprechendes Zubehör anbieten, wenn sie den Versand an Kinder und Jugendliche ausschließen können.

Otto schließt Geschäftsjahr erfolgreich ab

Die Otto-Einzelgesellschaft kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken. Der Online-Händler hat seine Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2015/16 (bis 29. Februar 2016) vorgelegt und konnte demnach einen Gesamtumsatz von 2,561 Milliarden Euro erzielen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wuchs der Umsatz damit um rund zehn Prozent an. Maßgeblich dazu beigetragen haben laut Otto die sechs Millionen aktiven Kunden, wobei der Online-Händler auch hier im vergangenen Jahr zwölf Prozent mehr neue Kunden gewinnen konnte. Besondere Erwähnung erhielt der Online-Möbelhandel, hier konnte der Online-Händler ein Umsatzplus von 20 Prozent verbuchen, rund 700 Millionen Euro des Gesamtumsatzes entfielen auf Living-Produkte. Für das neue Geschäftsjahr setzt Otto unter anderem auf neue Mitarbeiter und Investitionen: „Wichtigstes Asset für unser stetes Wachstum bleiben bei aller Technologiegetriebenheit weiterhin unsere Mitarbeiter“, sagte Alexander Birken, Konzernvorstand Multichannel Distanzhandel und Sprecher Otto. Rund 300 Stellen seien zu besetzen, vor allem in den Bereichen IT, E-Commerce und Business Intelligence.

Apple stellt ClickandBuy ein

Fast elf Jahre lang konnten Apple-Kunden mit ClickandBuy bezahlen. Apple hat nun seinen deutschen Kunden bekanntgegeben, dass die Zahlungsart eingestellt wird. Ab dem 28. April 2016 wird ClickandBuy laut Apple als Zahlungsmethode im App Store, bei Apple Music, iTunes und iBooks nicht mehr verfügbar sein. Wer die Zahlungsart nutzt, sollte laut Apple bis zum 30.04.2016 das Guthaben auf ClickandBuy-Konten bis zum 30.04.2016 verbrauchen oder auf das Bankkonto übertragen.

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel