Der frühe Vogel

Massenentlassung bei Tesla: Ehemalige Angestellte klagen 

Veröffentlicht: 21.06.2022 | Geschrieben von: Hanna Behn | Letzte Aktualisierung: 21.06.2022
Tesla-Fabrik

Im Zuge einer Entlassungswelle im Juni sieht sich der Elektroautohersteller Tesla mit einer Klage zweier ehemaliger Angestellte des US-Konzerns konfrontiert – die gar zu einer Sammelklage werden könnte, wie die Wirtschaftswoche meldet. Demnach habe Tesla im Juni über 500 Beschäftigten gekündigt. Der Klageschrift zufolge sei dabei allerdings eine vorgeschriebene Kündigungsfrist nicht eingehalten worden. 

Im US-Arbeitsrecht, genauer laut dem „Worker Adjustment and Retraining Notification Act“ sei allerdings bei einer solchen Kündigungswelle eine Frist von 60 Tagen einzuhalten – doch Tesla habe „den Angestellten lediglich mitgeteilt, dass ihre Kündigungen sofort wirksam werden würden“. Die von den der Entlassungswelle betroffenen fordern nun Gehalt und weitere Leistungen für diese 60 Tage. 

Einigen Beschäftigten sei eine Abfindung in Höhe eines Wochenlohnes angeboten worden. Aus diesem Grund drängt die Anwältin Vertreterin der Klägerseite Shannon Liss-Riordan auf ein zügiges Handeln, um zu verhindern, dass sich Tesla nicht mit geringen Abfindungen freikaufe. Musk hatte Anfang Juni angekündigt, 10 Prozent der Stellen bei Tesla streichen zu wollen.

Ebay startet Live-Shopping-Plattform für Sammlerstücke

Mit der eigenen Live-Shopping-Plattform „Ebay Live“ will der Online-Marktplatz Shopping noch unterhaltsamer machen und verkündet aktuell den Start der Aktion „Live Shopping for Collectibles“, einem interaktiven Event zum Einkauf von Sammlerstücken in Echtzeit. Das Format befindet sich derzeit noch in der Beta-Phase und solle der Community „eine effizientere, unterhaltsamere und anspruchsvollere Möglichkeit, sich zu vernetzen, zu kaufen und zu verkaufen“ bieten, wie Dawn Block, VP Collectibles, Electronics and Home bei Ebay zum Launch erklärte.

Die Veranstaltungen beginnen am 22. Juni um 21 Uhr (deutsche Zeit), erreichbar ist die Plattform via ebay.com/eBayLive. Zum Auftakt seien Sammelkartenexperten DJ Skee und der eBay-Topverkäufer Bleecker Trading mit dabei, mit denen Interessierte via Chat und Reaktionsbuttons direkt interagieren können. 

Primark profitiert von Aufhebung der Coronaschutz-Maßnahmen

Der irische Modediscounter konnte im dritten Quartal des eigenen aktuellen Geschäftsjahres die Umsätze von umgerechnet 2,01 Milliarden Euro erwirtschaften – ein dickes Plus von 81 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Grund für die Umsatzsteigerung war vor allem die Aufhebung von Coronaschutz-Maßnahmen, im Vorjahreszeitraum waren zahlreiche Geschäfte des Unternehmens geschlossen. 

Nach wie vor setzt Primark nicht auf ein eigenes Online-Geschäft – allerdings soll nach dem Launch der frischen Website in Großbritannien nun ein Click- und Collect-Service mit Kinderkleidung getestet werden. Daran werden Fashionunited zufolge zunächst 25 Geschäfte im Nordwesten des Landes teilnehmen.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen im Online-Handel informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!

Über die Autorin

Hanna Behn
Hanna Behn Expertin für: Usability

Hanna fand Anfang 2019 ins Team der OnlinehändlerNews. Sie war mehrere Jahre journalistisch im Bereich Versicherungen unterwegs, dann entdeckte sie als Redakteurin für Ratgeber- und Produkttexte die E-Commerce-Branche für sich. Als Design-Liebhaberin und Germanistin hat sie nutzerfreundlich gestaltete Online-Shops mit gutem Content besonders gern.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Hanna Behn

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.