Teilen Teilen Kommentare Drucken

Amazon Business: Geschäftskunden bringen Amazon 10 Milliarden Dollar Umsatz

Veröffentlicht: 12.09.2018 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 12.09.2018

Die Maschinerie von Amazon läuft und läuft und läuft. Und zwar nicht nur im Endkundenbereich, sondern auch im Geschäftskunden-Segment. Neue Zahlen gewähren einen kleinen Blick hinter die Kulissen von Amazon Business.

Amazon Logo auf einem Briefumschlag
© Ink Drop / Shutterstock.com

Es ist gerade einmal drei Jahre her: Im Frühjahr 2015 hat Amazon seine Geschäftskundenplattform in den USA gestartet. Die Eröffnung von „Amazon Business“ und der Schritt zur B2B-Plattform waren bereits damals für viele Brancheninsider nicht wirklich überraschend gekommen, da Amazon immer wieder nach Geschäftskonzepten mit Potenzial sucht – und diese auch findet.

Und der Start von Amazon Business, das ein maßgeschneidertes Shopping-Erlebnis speziell für Geschäftskunden verspricht, scheint sich ausgezahlt zu haben. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung nun berichtet, verzeichnet Amazon inzwischen einen Jahresumsatz von mehr als 10 Milliarden Dollar im B2B-Segment. Noch beachtlicher wird diese Zahl, wenn man sich den gesamten Jahresumsatz des Konzerns von 178 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr vor Augen führt. Heißt: Der B2B-Bereich nimmt mittlerweile einen beachtlichen Anteil am Gesamtumsatz ein.

Amazon Business lockt Händler, Konzerne, Unis und Co.

„Nach Angaben von Amazon kaufen hier mittlerweile mehr als die Hälfte der hundert umsatzstärksten amerikanischen Unternehmen ein, außerdem viele Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen sowie Behörden“, schreibt die FAZ. Auch als Amazon das letzte Mal – Ende 2017 – zum einjährigen Geburtstag von Amazon Business in Deutschland Einblicke in das Segment gewährte, wurde klar, dass das B2B-Angebot Unternehmen aller Art anspricht:

Amazon Business würde nicht nur von Selbstständigen und kleinen Firmen genutzt, hieß es damals. Auch „große multinationale Konzerne, DAX-30-Unternehmen sowie Organisationen aus dem öffentlichen Sektor wie Universitäten, Kliniken und Non-Profit-Organisationen“ könne man bereits zu den Kunden zählen, kommentierte der Konzern damals. Zugleich verriet das Unternehmen im vergangenen Dezember auch, dass in Deutschland bislang mehr als 150.000 hiesige Geschäftskunden Amazon Business nutzen.

Zuletzt, das heißt im Juni 2018, war Amazon Business in den beiden Mittelmeerländern Spanien und Italien ans Netz gegangen. Durch diese Expansion wurde die Plattform auf allen Amazon-Websites in Europa verfügbar gemacht.

Über den Autor

Tina Plewinski Experte für Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel