Teilen Teilen Kommentare Drucken
Einkaufsverhalten

Black Friday: Verbraucher wollen mehr Geld ausgeben als im Vorjahr

Veröffentlicht: 20.10.2020 | Geschrieben von: Hanna Behn | Letzte Aktualisierung: 20.10.2020
 Asya Nurullina / Shutterstock.com

Die Corona-Pandemie befördert Online-Käufe, das gilt einmal mehr für die bevorstehende Peaksaison, wie eine aktuelle Untersuchung zum Shopping-Verhalten am Black Friday unterstreicht. 

Zu dem Schnäppchenevent, das jedes Jahr auf den Freitag nach dem US-Erntedankfest Thanksgiving und somit in diesem Jahr auf den 27. November fällt, will die Mehrheit der Konsumenten und Konsumentinnen online einkaufen: Über zwei Drittel (69 Prozent) planen, ausschließlich im Internet zu shoppen. Nur elf Prozent möchten ohne Ausnahme in Läden einkaufen gehen, ein Fünftel erwägt, beide Varianten zu nutzen. Im vergangenen Jahr wollte ebenfalls bereits die Mehrheit (68 Prozent) Online-Käufe tätigen, allerdings auch noch 18 Prozent lediglich stationäre Geschäfte nutzen. Das zeigt eine Erhebung des Portals Blackfriday.de und dem Marktforschungsunternehmen Appinio, für die 1.002 Menschen im Alter von 16 bis 65 befragt wurden.

Corona-Schutzmaßnahmen trüben Einkaufserlebnis

Bei vier von zehn Personen ist die Corona-Pandemie der Grund dafür, lieber auf Online-Angebote zurückzugreifen, statt stationäre Geschäfte aufzusuchen. 65 Prozent wollen so das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus verringern. Darüber hinaus gaben 42 Prozent der Befragten an, dass die Corona-Schutzmaßnahmen das eigene Einkaufserlebnis stören würden. 

Schnäppchen-Event gewinnt an Relevanz 

92 Prozent aller Umfrageteilnehmerinnen und -teilnehmer ist der Black Friday bekannt, zwei von drei Befragten hätten auch im letzten Jahr diesen Tag für den Schnäppcheneinkauf genutzt. In 2020 wollen sogar mehr als drei Viertel (77 Prozent) der Befragten die Black-Friday-Angebote nutzen – und auch mit mehr Budget als im Vorjahr: Während 2019 knapp ein Drittel noch zwischen 51-100 Euro ausgeben wollen, wollen 35 Prozent in diesem Jahr sogar 101 bis 200 Euro investieren.

Allerdings: Ob tatsächlich mehr Menschen am Black Friday shoppen werden, wird sich zeigen müssen. Andere Umfragen kommen nämlich zu gegensätzlichen Ergebnissen.

Über die Autorin

Hanna Behn Expertin für: Usability

Hanna fand Anfang 2019 ins Team der OnlinehändlerNews. Sie war mehrere Jahre journalistisch im Bereich Versicherungen unterwegs, dann entdeckte sie als Redakteurin für Ratgeber- und Produkttexte die E-Commerce-Branche für sich. Als Design-Liebhaberin und Germanistin hat sie nutzerfreundlich gestaltete Online-Shops mit gutem Content besonders gern.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Hanna Behn

Kommentare  

#1 anja 2020-10-23 17:53
da ich noch nie an so einem tag was eingekauft habe und auch keinen in meinem umfeld kenne, der das je getan hat oder jetzt vorhätte, kann ich das nicht nachvollziehen. mal wieder so eine typische umfrage ohne relevanz oder echten bezug zur realität, zumal die zahl der befragten recht niedrig und nicht aussagekräftig ist. also wieder sinnfrei und für die tonne.
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.