Corona-Pandemie befeuert Online-Käufe

Klarna erwartet „den konsumstärksten Black Friday aller Zeiten“

Veröffentlicht: 23.11.2020 | Geschrieben von: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 22.04.2021
Black-Friday-Shopperin

Am 27. November findet der Black Friday statt. Für Online-Händler ist der Schnäppchentag und das Wochenende danach ein wichtiger Termin im Kalender – und in diesem Jahr können sie sich offenbar auf besonders kauffreudige Kundschaft freuen. Darauf deutet eine aktuelle Studie des Payment-Anbieters Klarna hin: Mehr als ein Drittel der Deutschen ist demnach in Kauflaune und will am Black Friday auf Shopping-Tour gehen. 

Durchschnittlich planen die Kundinnen und Kunden, 219 Euro an dem Tag auszugeben. Die Männer zeigen sich dabei etwas spendierfreudiger als die Frauen: Sie rechnen mit Ausgaben von 256 Euro, Frauen geben 185 Euro für Einkäufe an. 

Im Ländervergleich findet der Black Friday offenbar vor allem in Berlin große Fans: Die Bewohner der Hauptstadt wollen in diesem Jahr durchschnittlich 303 Euro an dem Schnäppchen-Tag ausgeben. Am zurückhaltendsten sind dagegen die Menschen in Schleswig-Holstein: Hier sind im Schnitt 127 Euro für die Shopping-Tour am Black Friday eingeplant.

Online-Handel spielt dieses Jahr „eine noch bedeutendere Rolle“

Der Online-Handel profitiert auch während des Shopping-Events von den Auswirkungen der Coronakrise: 37 Prozent der Deutschen will aufgrund der Pandemie hauptsächlich online einkaufen. Vor allem bei der jungen Zielgruppe ist der Online-Einkauf zum Black Friday beliebt: Fast die Hälfte der 18- bis 24-Jährigen will der Studie zufolge die Rabatt-Aktion im Internet nutzen. 46 Prozent der Deutschen geben dagegen an, den Online-Handel nicht stärker als in den Vorjahren nutzen zu wollen. 

„Alle Zeichen weisen darauf hin, dass wir dieses Jahr den konsumstärksten Black Friday aller Zeiten erleben werden“, erklärt Thomas Vagner, Country Lead DACH bei Klarna. „Jahr für Jahr haben die Verkäufe rund um die Aktionswoche zugenommen. Durch die Umstände in diesem Jahr spielt der Online-Handel eine noch bedeutendere Rolle als zuvor, wodurch neben den klassisch jungen Online-Shoppern auch neue Zielgruppen dazu gekommen sind.“

Viele Kunden wollen ihre Weihnachtseinkäufe erledigen

Für viele Kunden bietet der Black Friday offenbar auch die perfekte Gelegenheit, um Weihnachtseinkäufe zu tätigen. 44 Prozent der Befragten geben an, den Aktionstag nutzen zu wollen, um „ein paar“ Weihnachtsgeschenke zu kaufen. Drei Prozent der Konsumenten legen sogar ihren kompletten Weihnachtsbummel in die letzte Novemberwoche und wollen in der Zeit alle Geschenke kaufen. 

Im Rahmen der Studie wurden mehr als 2.000 Personen im November von Yougov im Auftrag von Klarna online befragt. Die Befragung deckte alle 16 Bundesländer ab und behandelte sowohl das Einkaufsverhalten der Kunden als auch ihre Einstellung rund um den Black Friday und die Black Week. Die Ergebnisse der Studie bestätigen eine Erhebung des Portals Blackfriday.de aus dem Oktober, die zu ähnlichen Ergebnissen gekommen ist.

Über den Autor

Michael Pohlgeers
Michael Pohlgeers Experte für: Marktplätze

Micha gehört zu den „alten Hasen“ in der Redaktion und ist seit 2013 Teil der E-Commerce-Welt. Als stellvertretender Chefredakteur hat er die Themenauswahl mit auf dem Tisch, schreibt aber auch selbst mit Vorliebe zu zahlreichen neuen Entwicklungen in der Branche. Zudem gehört er zu den Stammgästen in den Multimedia-Formaten OnAir und OnScreen.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Michael Pohlgeers

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.