Wörtlich übersetzt aus dem Englischen mit "Keks" oder Plätzchen.

Cookies sind kleine Textdateien, die beim Besuch von Websites über den Browser des Nutzers auf dessen Computer gespeichert werden können. Die gespeicherten Daten bestehen aus einer Reihe von ASCII-Zeichen und ermöglichen Websitebetreibern, verschiedene Nutzerdaten aufzuzeichnen.

In diesen Dateien können verschiedene Daten gespeichert werden, z.B.:

  • Browsersprache
  • Betriebssystem
  • Eingegebene Formulardaten
Bei einem erneuten Besuch der Website ruft der Server die im Cookie gespeicherten Informationen ab. Es gibt verschiedene Arten von Cookies:

Session Cookies
Session Cookies sind temporäre Cookies, die normalerweise mit dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Sie besitzen kein Ablaufdatum. Dazu können z.B. technisch notwendige Cookies gehören, die beim Bezahlvorgang in einem Online-Shop benötigt werden oder bei dem Log-In in ein Benutzerkonto.

First Party Cookies
Bezeichnet generell einen Cookie, der von der aktuell besuchten Website gesetzt wird. First Party Cookies können Session Cookies sein oder auch ein längeres Ablaufdatum haben, um z.B. wiederkehrende Besucher erkennen zu können. First Party Cookies sind nur für die Website verfügbar, auf der sie gesetzt werden - sie sind somit nicht für andere Websites einsehbar. First Party Cookies werden nicht generell von Browsern blockiert, Nutzer haben jedoch die Möglichkeit zum Ändern dieser Einstellungen.

Third Party Cookies
Diese Art von Cookies wird nicht von der Website selbst gesetzt, sondern von einem Drittanbieter. Werbetreibende setzen sie häufig zur zielgerichteten Ausspielung von Werbung ein. Es handelt sich somit um domainübergreifende Cookies, mit denen eine Verfolgung von Nutzeraktivitäten über mehrere Websites hinweg möglich ist.

Beispiel: Ein Nutzer besucht eine Website und bekommt ein Werbebanner angezeigt, welches von einem Werbedienst (wie z.B. einem Adserver) ausgespielt wird. Dadurch wird ein Third Party Cookie gesetzt. Besucht der Nutzer nun im Anschluss eine weitere Website, die ebenfalls denselben Dienst zur Ausspielung von Werbebannern nutzt, können die gesammelten Informationen ebenfalls abgerufen werden. Dies wird u.a. dazu genutzt, einem Nutzer bereits gesehene Werbeanzeigen erneut auszuspielen.

Bei einigen Browsern ist die Blockierung von Third Party Cookies bereits voreingestellt; oder auch deren regelmäßige automatische Löschung.

zurück