Shopify Markets

Shopify startet neues Händler-Tool für internationalen Verkauf

Veröffentlicht: 14.09.2021 | Geschrieben von: Markus Gärtner | Letzte Aktualisierung: 14.09.2021
Shopify-Logo

Shopify zählt zu Amazons größten Konkurrenten und macht in den USA immer mehr Boden gut auf den großen Platzhirsch im E-Commerce. Nach den umfassenden Investitionen bei der eigenen Entwicklerkonferenz im Juni stellt das in Kanada beheimatete Unternehmen nun einen weiteren Service vor, der deutschen Online-Händlern den internationalen Verkauf einfacher machen soll, wie das Unternehmen per Mail mitteilt.

Mit Shopify Markets die passende Währung und Sprache anzeigen

Das Shopify Markets genannte Tool bietet Shopify-Händlern unter anderem ein zentrales Dashboard, um das internationale Geschäft zu steuern. Die Händler können damit unter anderem jede Menge Faktoren anpassen, um den Kunden in dem jeweiligen Land den Einkauf zu erleichtern. So können Markets-Nutzer lokale Währungen und Zahlungsmethoden sowie lokale Sprachen anbieten, die dem Online-Shopper dann automatisch angezeigt werden.

Die Kunden sehen außerdem mögliche Zölle und Einfuhrsteuern, um so die Gesamtkosten im Blick zu haben. Außerdem erhalten die Shopify-Händler lokale Domains mit automatischer SEO-Optimierung und die Preisgestaltung und -rundungen sowie die Produktverfügbarkeit pro Markt. Laut Shopify steige die Conversion um bis zu 1,4 Mal, wenn Online-Shops den Käufern Produkte in ihrer Sprache und Preise in ihrer Währung anzeigen. 

„Grenzüberschreitender Handel wird immer interessanter“

„Wir glauben, dass die Zukunft des Handels darin besteht, überall präsent zu sein. Da Internetzugang und -nutzung weltweit rapide zunehmen, wird der grenzüberschreitende Handel für jedes Unternehmen – unabhängig von Größe oder Budget – immer interessanter werden“, erklärt Hagen Meischner, EMEA Agency & Technology Partnerships Lead bei Shopify. „Shopify Markets erleichtert es Händlern jeder Größe, die Vorteile des internationalen Vertriebs zu nutzen: So können Händler von einem einzigen Shopify-Shop aus internationale Märkte identifizieren, den Verkauf starten und optimieren.“

Shopify Markets startet ab dem 14. September in Deutschland und soll in den kommenden Monaten auf alle Händler ausgeweitet werden.

Shopify hat nach eigenen Angaben rund 1,7 Millionen Händler in rund 175 Ländern, die die E-Commerce-Lösungen nutzen. Im Jahr 2020 haben Shopify-Händler rund 20 Milliarden US-Dollar im internationalen Handel umgesetzt.

Über den Autor

Markus Gärtner
Markus Gärtner Experte für: Local Commerce

Markus ist 2018 zum OHN-Team dazugestoßen und berichtet unter anderem über aufstrebende StartUps im E-Commerce. Zuvor hat er beim Branchendienst Location Insider die digitalen Ideen des stationären Handels beleuchtet und für mobilbranche.de den Online-Handel via Smartphone und Apps ins Auge gefasst. Die Digitalisierung der Medienbranche konnte er in seiner Zeit bei dem Branchendienst turi2 beobachten.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Markus Gärtner

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.