Gastartikel

Dropshipping aus China – darauf sollten Händler achten

Veröffentlicht: 13.04.2022 | Geschrieben von: Gastautor | Letzte Aktualisierung: 13.04.2022
Novikov Aleksey / Shutterstock.com

Dropshipping ist eine Distributionsart in der Logistik und wird auch Streckengeschäft oder Direktversand genannt. In der Praxis läuft ein Dropshipping-Geschäft folgendermaßen ab: Ein Kunde bestellt die von ihm gewünschte Ware im Online-Shop und bezahlt den Rechnungsbetrag an den Händler. Dieser versendet aber nicht selbst, sondern bestellt die benötigte Ware bei seinem Großhändler, der dann im Anschluss die Bestellung an den Kunden verschickt.

Zahlreiche Dropshipper freuen sich darauf, ihren E-Commerce-Shop zu eröffnen. Aber wie sieht es mit den Lieferanten aus? Sollte man überhaupt Waren aus China versenden? Mithilfe guter chinesischer Vertreter und Lieferanten kann man gewinnbringend Produkte verkaufen. Als Inhaber eines E-Commerce-Shops kann man bei chinesischen Anbietern eine große Auswahl an Nischenprodukten zu Großhandelspreisen und guten Gewinnspannen beziehen. 

Nachteile des Dropshippings mit chinesischen Lieferanten

Manche Shop-Besitzer halten das Ganze aber möglicherweise für eine schlechte Idee und haben vielleicht schon negative Erfahrungen gemacht. Und es gibt auch echte Nachteile beim Versandhandel aus China:

  • Schlechte Qualität: Viele Verkäufer/innen erhalten Beschwerden von Käufer/innen bezüglich der Produktqualität, die sich von der Beschreibung stark unterscheidet, was wiederum zu einer großen Enttäuschung führt. Viele Käufer bezeichnen zum Beispiel AliExpress-Produkte sogar als Fälschungen, sprich Billigprodukte ohne Qualitätsgarantie.
  • Langsamer Versand: Aufgrund der extrem langen Versandzeiten halten viele es für eine schlechte Idee, Waren aus China zu versenden. Im Idealfall sollten nicht mehr als 30 Tage veranschlagt werden. Da Amazon und andere Händler den Versand kontinuierlich beschleunigen, sind die Kunden an kürzere Lieferzeiten gewöhnt und sehen diese als selbstverständlich an.
  • Schwammige Rückerstattungs- und Rücksendebedingungen: Als Einzelhändler/in spielen Rückerstattungen immer eine wichtige Rolle. In der Vergangenheit hat sich jedoch herausgestellt, dass die Rückerstattungs- und Rücksendebedingungen ein wenig unklar sein können, was das Dropshipping aus China betrifft.
  • Sprachbarriere und Zahlungsschwierigkeiten: Es ist kaum verwunderlich, dass Dropshipping aus China mit Sprachproblemen verbunden ist. Wegen der Sprachbarriere kann sich auch die Kommunikation zwischen Verkäufer und Lieferant als schwierig gestalten. Darüber hinaus werden auch viele gängige Bezahlmethoden möglicherweise nicht akzeptiert. 

Vorteile beim Dropshipping aus China

Doch es gibt auch Vorteile beim Dropshipping aus China:

  • Guter Preis für Qualitätsprodukte: Ein wesentlicher Grund, der für das Dropshipping aus China spricht, ist die Preisgestaltung. Indem man seine Waren direkt von chinesischen Fabriken und Herstellern bezieht, profitiert man nicht nur von niedrigeren Preisen, sondern auch einer höheren Gewinnspanne. Du musst lediglich darauf achten, dass du einen seriösen Lieferanten findest, der seine Produkte gründlich kontrolliert.
  • Umfangreiches Angebot für sämtliche Nischen: Die enorme Produktvielfalt, die von Dropshipping-Anbietern aus China bezogen werden kann, ermöglicht es dem Shop-Betreiber, eine größere Auswahl an Waren anzubieten.
  • Individuelle Gestaltung: Auch die Tatsache, dass man buchstäblich seine eigene Verpackung für seine Marke entwerfen kannst, ist ein wesentlicher Vorteil bei der Zusammenarbeit mit Dropshipping-Anbietern aus China. Auf diese Weise kann man sich von seiner Konkurrenz abheben und den Kunden ein einzigartiges Produkt anbieten.

AliExpress, Alibaba – das sind die besten Dropshipping-Anbieter aus China

Wenn man sich für Dropshipping aus China entschieden hat, steht die Suche nach zuverlässigen Anbietern an. Wir stellen zwei der beliebtesten Anbieter vor, die beide zu dem chinesischen Konzern Alibaba gehören.

  • AliExpress

AliExpress wird gerne als DAS Dropshipping-Unternehmen aus China bezeichnet. Es ist eine Business-to-Consumer-Plattform und gehört zu dem Konzern Alibaba.

Vorteile: Die Verkäufer auf AliExpress kennen sich mit dem Dropshipping-Modell bestens aus und bieten zahlreiche Vorteile, die angehenden Dropshippern helfen, einen Shop zu eröffnen. Darüber hinaus verfügen sie über eine riesige Produktauswahl.

Nachteile: Einer der größten Nachteile und ein möglicher Grund dafür, dass AliExpress sich negativ auf deinen Shop auswirken könnte, ist jedoch, dass der Paketversand extrem langsam ist. Viele Dropshipper bemängeln auch die Produktqualität, da die Verkäufer auf AliExpress keine Qualitätskontrolle der Produkte durchführen. Außerdem gibt es auch bei den Bezahlmethoden Einschränkungen, da nur bestimmte Zahlungsarten akzeptiert werden, und auch die Rückerstattungs- und Rückgabebestimmungen sind nicht gerade benutzerfreundlich.

  • alibaba.com

Ein weiterer Gigant unter den Dropshipping-Anbietern, der oft für das Dropshipping von Produkten aus China genutzt wird. Alibaba.com ist eine Business-to-Business-Plattform.

Vorteile: Der Hauptvorteil von Alibaba besteht darin, dass sie einen wesentlich niedrigeren Einheitspreis anbieten, was für Großhändler ideal ist.

Nachteile: Andererseits ist Alibaba nicht wirklich auf Dropshipping ausgelegt und es scheint so, als ob das Unternehmen das Dropshipping-Konzept überhaupt nicht versteht. Zudem bieten sie keinerlei Service bei der Bestellabwicklung an und auch die Mindestbestellmenge für individuell gestaltete Verpackungen und Produkte ist sehr hoch.

Was zeichnet einen guten chinesischen Dropshipping-Anbieter aus?

Diese drei Merkmale sollte ein Anbieter haben:

  • Transparente Kommunikation
  • Expressversand
  • Automatisierte Systeme

Sobald du dich entschlossen hast, deinen Dropshipping-Shop zu vergrößern, musst du einige grundlegende Dinge beachten, damit du die Vorteile von Dropshipping aus China nutzen kannst. Viele der Aufgaben, die du anfangs vielleicht noch manuell erledigen musstest, um deinen Shop zu vergrößern, und die Unmengen an Zeit in Anspruch genommen haben, müssen nun vollständig automatisiert werden, damit du der Konkurrenz einen Schritt voraus bist. Es gibt viele Dropshipping-Apps, die dir als virtuelle Assistenten einen Großteil der aufwändigen Aufgaben, wie etwa die Auftragsabwicklung, abnehmen. Außerdem gibt es viele Apps, die dich nicht nur bei deiner täglichen Arbeit unterstützen, sondern dir beispielsweise auch bei der Beschaffung neuer Produkte helfen können. Dank dieser gelungenen Kombination aus Service und System hat dein E-Commerce-Shop die besten Erfolgsaussichten, Gewinne für dich zu erwirtschaften.

Sollte ich Waren direkt aus China versenden? Nur, wenn du Folgendes weißt!
Zahlreiche Dropshipper freuen sich darauf, ihren brandneuen E-Commerce-Shop zu eröffnen. Du hast dir ein tolles Konzept ausgesucht, das deine Marke hervorhebt, und bekommst auf Facebook und Pinterest schon einiges an Aufmerksamkeit.
Aber wie sieht es mit deinen Lieferanten aus? In vielen Artikeln liest man, dass China der beste Ort für Dropshipping sei, aber ist das tatsächlich so oder nicht? Heute erhältst du endlich die Antwort auf diese Frage! Bevor du diesen Beitrag nicht gelesen hast, solltest du keine Waren aus China versenden!
Fangen wir mit den Grundlagen an, damit du gleich mit der Erstellung deines Inventars loslegen kannst.
Sollte ich Waren aus China versenden? Mithilfe der besten chinesischen Vertreter und Lieferanten bist du in der Lage, gewinnbringende Produkte zu verkaufen. Als Inhaber eines E-Commerce-Shops kannst du bei den chinesischen Dropshippern eine große Auswahl an Nischenprodukten zu Großhandelspreisen und mit den besten Gewinnspannen beziehen. Mit Dropshipping aus China hast du die Möglichkeit, deine Produkte komplett individuell zu gestalten und eine einzigartige Marke zu kreieren.
Klären wir nun, ob es die richtige Entscheidung war, Dropshipping aus China zu nutzen und chinesische Dropshipping-Lieferanten in deinen Shopify- oder einen anderen E-Commerce-Shop zu integrieren.
Manche Shop-Besitzer halten das Ganze möglicherweise für eine schlechte Idee und haben vielleicht schon schlechte Erfahrungen gemacht. Deshalb möchten wir im folgenden Abschnitt herausfinden, warum das der Fall sein könnte.
Ist Dropshipping aus China eine schlechte Idee?
Viele von uns haben sich vor der Eröffnung eines neuen Shops erst einmal gründlich informiert.
Vermutlich haben wir uns überlegt, welche Produkte sich gut verkaufen lassen und haben uns auch darüber informiert, wer die besten Anbieter für Dropshipping-Waren ist.
Aber gibt es auch echte Nachteile beim Versandhandel aus China?
Im folgenden Abschnitt nennen wir dir 4 Gründe, über die du vielleicht lieber noch einmal nachdenken solltest, bevor du mit einem Dropshipper aus China zusammenarbeitest.
Nachteile
Schlechte Qualität: Viele Verkäufer/innen erhalten Beschwerden von Käufer/innen bezüglich der Produktqualität, die sich von der Beschreibung stark unterscheidet, was wiederum zu einer großen Enttäuschung führt. Viele Verkäufer bezeichnen AliExpress-Produkte sogar als Fälschungen, sprich Billigprodukte ohne Qualitätsgarantie.
Langsamer Versand: Aufgrund der extrem langen Versandzeiten halten viele es für eine schlechte Idee, Waren aus China zu versenden. Im Idealfall sollten nicht mehr als 30 Tage veranschlagt werden. Da Amazon und andere Händler den Versand kontinuierlich beschleunigen, sind die Kunden an kürzere Lieferzeiten gewöhnt und sehen diese als selbstverständlich an.
Schwammige Rückerstattungs- und Rücksendebedingungen: Als Einzelhändler/in spielen Rückerstattungen immer eine wichtige Rolle. In der Vergangenheit hat sich jedoch herausgestellt, dass die Rückerstattungs- und Rücksendebedingungen ein wenig unklar sein können, wenn es das Dropshipping aus China betrifft.
Sprachbarriere und Zahlungsschwierigkeiten: Es ist kaum verwunderlich, dass Dropshipping aus China mit Sprachproblemen verbunden ist. Darüber hinaus werden auch viele gängige Bezahlmethoden möglicherweise nicht akzeptiert.
Schlechte Kommunikation: Wegen der Sprachbarriere kann sich auch die Kommunikation schwierig gestalten.
Aber was spricht dafür? Das wollen wir herausfinden.
Vorteile
Guter Preis für Qualitätsprodukte: Ein wesentlicher Grund, der für das Dropshipping aus China spricht, ist die Preisgestaltung. Indem du deine Waren direkt von chinesischen Fabriken und Herstellern beziehst, profitierst du nicht nur von niedrigeren Preisen, sondern auch einer höheren Gewinnspanne. Du musst lediglich darauf achten, dass du einen seriösen Lieferanten findest, der seine Produkte gründlich kontrolliert.
Ein umfangreiches Angebot für sämtliche Nischen: Die enorme Produktvielfalt, die von Dropshipping-Anbietern aus China bezogen werden kann, ermöglicht es dem Shop-Betreiber, eine größere Auswahl an Waren anzubieten.
Verfügbare Trendartikel: Dadurch haben Shopify- und andere E-Commerce-Shops eine weitaus bessere Chance, die neuesten Trend- und Erfolgsartikel zu finden.
Individuelle Gestaltung: Auch die Tatsache, dass du buchstäblich deine eigene Verpackung für deine Marke entwerfen kannst, ist ein wesentlicher Vorteil bei der Zusammenarbeit mit Dropshipping-Anbietern aus China. Auf diese Weise kannst du dich von deiner Konkurrenz abheben und deinen Kunden ein einzigartiges Produkt anbieten.
So, das wären also die guten Nachrichten! Du fragst dich jetzt vielleicht, wo du die zuverlässigsten Anbieter finden kannst, um deinen Kunden ein großartiges Dropshipping-Erlebnis zu bieten.
Wo finde ich die besten Dropshipping-Anbieter aus China?
Okay, du hast dich jetzt entschieden, dass die Vorteile sämtliche Nachteile überwiegen, die mit der Beschaffung von Produkten für deinen Dropshipping-Shop bei chinesischen Lieferanten verbunden sind, richtig?
Aber wo kannst du sie überhaupt finden?
Wir stellen dir im folgenden Abschnitt ein paar der beliebtesten Anbieter vor, um dir die Entscheidung zu erleichtern, welcher Anbieter sich besser für deine Marke bzw. deinen Shopify- oder eCommerce-Shop eignet.
Lass uns mit einem der Marktführer in der Dropshipping-Branche beginnen: AliExpress.
AliExpress
AliExpress wird gerne als DAS Dropshipping-Unternehmen aus China bezeichnet.
Vorteile
Die Verkäufer auf AliExpress kennen sich mit dem Dropshipping-Modell bestens aus und bieten zahlreiche Vorteile, die angehenden Dropshippern helfen, einen Shop zu eröffnen. Darüber hinaus verfügen sie über eine riesige Produktauswahl.
Nachteile
Einer der größten Nachteile und ein möglicher Grund dafür, dass AliExpress sich negativ auf deinen Shop auswirken könnte, ist jedoch, dass der ePaketversand extrem langsam ist. Viele Dropshipper bemängeln auch die Produktqualität, da die Verkäufer auf AliExpress keine Qualitätskontrolle der Produkte durchführen.
Außerdem gibt es auch bei den Bezahlmethoden Einschränkungen, da nur bestimmte Zahlungsarten akzeptiert werden, und auch die Rückerstattungs- und Rückgabebestimmungen sind nicht gerade gut noch benutzerfreundlich.
Alibaba
Ein weiterer Gigant unter den Dropshipping-Anbietern, der oft für das Dropshipping von Produkten aus China genutzt wird, ist Alibaba. Schauen wir mal, wie es dort aussieht.
Vorteile
Der Hauptvorteil von Alibaba besteht darin, dass sie einen wesentlich niedrigeren Einheitspreis anbieten, was für Großhändler ideal ist.
Nachteile
Andererseits ist Alibaba nicht wirklich auf Dropshipping ausgelegt und es scheint so, als ob das Unternehmen das Dropshipping-Konzept überhaupt nicht versteht.
Zudem bieten sie keinerlei Service bei der Bestellabwicklung an und auch die Mindestbestellmenge für individuell gestaltete Verpackungen und Produkte ist sehr hoch.
Damit haben wir ein paar wichtige Anforderungen hinsichtlich Dropshipping-Anbieter aus China geklärt, aber es gibt noch mehr wichtige Dinge, die du wissen musst.
Was zeichnet einen guten chinesischen Dropshipping-Anbieter aus?
Transparente Kommunikation
Expressversand
Automatisierte Systeme
Wie wir nun wissen, ist die Automatisierung ein wichtiges Element, um einen guten chinesischen Dropshipping-Anbieter ausfindig zu machen. Bestimmt fragst du dich jetzt, wie du dafür sorgen kannst, dass dein Shop auf Hochtouren läuft und deine Bestellungen auf einfache und effiziente Art und Weise erfüllt werden können.
Mehr dazu findest du weiter unten…
Dropshipping-Apps
Sobald du dich entschlossen hast, deinen Dropshipping-Shop zu vergrößern, musst du einige grundlegende Dinge beachten, damit du die Vorteile von Dropshipping aus China nutzen kannst.
Viele der Aufgaben, die du anfangs vielleicht noch manuell erledigen musstest, um deinen Shop zu vergrößern, und die Unmengen an Zeit in Anspruch genommen haben, müssen nun vollständig automatisiert werden, damit du der Konkurrenz einen Schritt voraus bist.
Es gibt viele Dropshipping-Apps, die dir als virtuelle Assistenten einen Großteil der aufwändigen Aufgaben, wie etwa die Auftragsabwicklung, abnehmen.
Außerdem gibt es viele Apps, die dich nicht nur bei deiner täglichen Arbeit unterstützen, sondern dir beispielsweise auch bei der Beschaffung neuer Produkte helfen können.
Dank dieser gelungenen Kombination aus Service und System hat dein E-Commerce-Shop die besten Erfolgsaussichten, Gewinne für dich zu erwirtschaften.
Fazit…
Das ist also die endgültige Antwort auf die Frage, ob du mit Dropshippern aus China arbeiten solltest!
Dabei gibt es natürlich, wie bei jedem Geschäftsvorgang, immer Vor- und Nachteile.
Wir sind jedoch der Meinung, dass die große Auswahl an überzeugenden Produkten, die günstigen Preise sowie die Möglichkeit, dein Produkt individuell zu gestalten, um eine erfolgreiche Marke zu schaffen, gute Gründe sind, sich für die besten chinesischen Dropshipping-Anbieter für dein Unternehmen zu entscheiden.
>>>Melde dich für HyperSKU an<<
Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen im Online-Handel informiert sein? Mit unseren Newslettern erhalten Sie die wichtigsten Top-News und spannende Hintergründe direkt in Ihr E-Mail-Postfach – Jetzt abonnieren!

Kommentare  

#1 Jörg Lindner 2022-04-20 15:53
Na irgendwie haben wohl noch nicht alle verstanden um was es bei dem Ukraine Krieg auch geht. Schließlich verurteilt China Russland nicht für den Krieg und Taiwan könnte das nächste Ziel sein, denn für China gehört Taiwan zu China, so wie Ukraine zur Russland gehören sollte (nach Ansicht von Russland). Russland und China wollen die Systemordnung in der Welt verändern. Daher Dropshipping aus China überhaupt zu erwägen, ist nach unserer Ansicht zur Zeit mehr als ein falsche Signal. Nicht umsonst haben bereits Große Firmen ein Investitionbrem se für China erlassen und investieren mehr in USA und EU. Wer also für eine Regim wie in Russland oder China ist, soll schön weiter dort kaufen. Wir können jedoch dann nur noch mit dem Kopf schütteln, denn das erhöht die Abhängigkeit zu China, anstelle das man diese verringert. Wir sehen schon ein wenig Panik in China, da wir noch nie so viel Anfragen aus China erhalten haben, ob wir deren Produkte verkaufen wollen. Wir haben so weit es nur geht alle Geschäftsbezieh ungen mit China, Russland und auch Indien eingestellt und verwenden, so weit es eben z.Z. möglich ist EU/Europa Produkte.
Natürlich geht nicht alles auf einmal, aber fakt ist auch, kauft man wirklich hochwertige Ware aus China, ist diese (zumindest bei uns ), kaum günstiger, speziell wenn man noch die jetzigen hohen Lieferkosten und Gewährleistungs rückstellungen dazu kommen. Wenn man den Lieferanten nicht kennt, ist es sowieso ein Problem, mal abgesehen von der Sprache und deren schon sehr gewöhnungsbdürf tigen Englisch, kann man mal es ganz schnell vergessen, aus China ein Ersatz zu bekommen. Auch das muss einkalkuliert werden. Man kann getrost vergessen (sofern man niemanden in China hat, der dann richtig auf der Matte beim Lieferanten stehen kann).
Unabhängig davon. Jeder der auch als Dropshipper verkauft, is 'Hersteller' und ist dann auch Zuständig das ein CE Zeichen nicht nur ein Lippenbekentnis s ist und Zuständig für die WEEE Abgaben. Bei verstössen kann es richtig teuern werden, wenn nicht sogar Gefängnis, wenn z.B. ein Brand entsteht und das Produkt nicht den Sicherheitsmerk malen für ein CE Zeichen entspricht.
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.