Glossar

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y
A
Affiliate Marketing Affiliate Marketing Beim Affiliate Marketing handelt es sich um provisionsbasierte Partnerprogramme. In der Regel läuft die Vermittlung im Internet über einen sogenannten Affiliate-Link ab, der einen speziellen Code enthält, um... weiterlesen
AGB Abkürzung für Allgemeine Geschäftsbedingungen. Darunter versteht man Vertragsbedingungen, die für eine Vielzahl von Verträgen vorformuliert sind. Nach dem BGB unterliegen AGB verschiedenen Vorschriften. So müssen sie zum... weiterlesen
AIDA-Prinzip Das AIDA-Prinzip ist das bekannteste Stufenkonzept der Werbewirkung während eines Kaufentscheidungsprozesses. Dieser psychische Prozess zwischen Werbemittelkontakt und Kaufakt wird in 4 Phasen unterteilt: Attention... weiterlesen
Aktiengesellschaft (AG) Die Aktiengesellschaft zählt genauso wie beispielsweise die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) zu den Kapitalgesellschaften. Die Aktiengesellschaft ist somit eine Gesellschaft mit eigener Rechtspersönlichkeit. Das... weiterlesen
B
Break Even Vom sogenannten Break Even oder auch Break Even Point wird gesprochen, wenn sämtliche Kosten eines Unternehmens oder eines Produkts durch erzielbare Erlöse gedeckt werden. Am Break Even Point wird also weder ein Gewinn noch ein... weiterlesen
Business Angel (BA) Die Bezeichnung Business Angel (kurz BA) steht für Privatinvestoren, die jungen und innovativen Unternehmen schon in der frühen Entwicklungsphase nicht nur mit Ihrem Kapital sondern auch mit ihrer umfassenden kaufmännischen... weiterlesen
C
Cash Flow Cash Flow ist eine betriebswirtschaftliche Kennzahl, die einen bestimmten Zeitraum betrachtet und Auskunft über die Liquiditätssituation sowie die finanzielle Entwicklung eines Unternehmens gibt. So lässt sich feststellen,... weiterlesen
Click & Collect Als Click & Collect bezeichnet man Kaufvorgänge bei denen der Kunde die Ware zuerst online recherchiert und bestellt und im zweiten Schritt von einem stationären Händler abholt. Click & Collect stellt damit eine Variante... weiterlesen
Crosschannel Crosschannel Crosschannel bezeichnet im Marketing einen Ansatz, bei dem über zwei oder mehrere Kanäle hinweg kommuniziert wird. Ziel ist es, die einzelnen Kanäle nicht als autark, abgegrenzte Medien zu betrachten, sondern alle... weiterlesen
Crowdinvesting Crowdinvesting beschreibt die Finanzierungsform von jungen Unternehmen, an der sich viele Kapitalgeber üblicherweise mit kleineren Geldbeträgen beteiligen. Im Gegenzug erhalten die Investoren Anteile und profitieren von Gewinnen... weiterlesen
D
Design Thinking Design Thinking beschreibt einen Prozess, der zur Entwicklung neuer Ideen führen soll. Der Fokus von Design Thinking liegt auf dem Nutzer. Die Methode soll Innovationen hervorbringen, die sich am Nutzer und dessen Bedürfnissen... weiterlesen
Dropshipping Dropshipping bezeichnet eine Distributionsart in der Logistik. Kennzeichnend ist hierbei, dass die Ware eines Online-Shops direkt vom entsprechenden Großhändler bzw. Hersteller an den Kunden verschickt wird. Demnach bedeutet... weiterlesen
Duplicate Content Duplicate Content („doppelter Inhalt“) beschreibt die Darstellung von gleichem oder sehr ähnlichem Content auf verschiedenen Webseiten (auch innerhalb einer Domain). Man unterscheidet zwischen internem und externem Duplicate... weiterlesen
E
EBIT EBIT EBIT ist eine betriebswirtschaftliche Kennzahl und bedeutet „earnings before interest and taxes“, also Gewinn vor Zinsen und Steuern. EBIT wird auch als operatives Ergebnis bezeichnet und gibt Auskunft über den Gewinn... weiterlesen
EBITA EBITA Die Kennzahl EBITA (engl.: „earnings before interest, taxes and amortisation“) ist neben Zinsen und Steuern auch um alle Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände bereinigt. Im Vergleich zu EBIT wird die... weiterlesen
EBITDA EBITDA EBITDA (engl.: „earnings before interest, taxes, deprication and amortization“) stellt das Betriebsergebnis unverzerrt dar, weil das Ergebnis von Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und immaterielle... weiterlesen
Einzelunternehmen Eine der wohl am häufigst gewählten Rechtsformen ist das Einzelunternehmen. Das Gewerbe wird – wie der Name bereits besagt – allein und unter bürgerlichem Namen geführt. Die Anmeldung des Einzelunternehmens muss beim zuständigen... weiterlesen
Elevator Pitch Die Bezeichnung Elevator Pitch entstand in den 80er Jahren in den USA, damals haben junge karriereorientierte Vertriebler die Dauer einer Aufzugsfahrt genutzt, um ihre Kollegen und Vorgesetzten von ihren Ideen zu überzeugen.... weiterlesen
Exit Der Begriff Exit kommt aus der Start-Up Branche und bezeichnet den geplanten Ausstieg von Investoren oder Gründern aus einem Unternehmen mit möglichst hoher Rendite. Gerade Risikokapitalgesellschaften wie Private-Equity- oder... weiterlesen
F
Finanzierungsrunde Finanzierungsrunde Der Begriff Finanzierungsrunde beschreibt die Vergrößerung von Kapitaleinlagen durch Investoren. Bei erhöhtem Kapitalbedarf z. B. bei Internationalisierung oder Portfolio-Erweiterung kann ein Unternehmen... weiterlesen
Franchising Franchising bezeichnet ein erfolgreiches Geschäftsmodell, welches ein bereits bestehendes Unternehmen gegen Entgelt einem oder mehreren Neuunternehmer(n) zur Verfügung stellt. Der Franchise-Geber verleiht dem Franchise-Nehmer... weiterlesen
Fulfillment Fulfillment Der Begriff Fulfillment umfasst im E-Commerce den gesamten Prozess der Auftragsabwicklung für einen Kunden. Der jeweilige Dienstleister nimmt die Bestellung des Kunden entgegen, stellt in einem Lager die bestellten... weiterlesen
G
Garantie Im Gegensatz zur gesetzlich vorgeschriebenen Gewährleistung ist die Garantie etwas, was – zumeist der Herrsteller – zusätzlich bietet. Bei der Werbung mit Garantien gibt es einiges zu beachten. So ist die Bewerbung mit... weiterlesen
Gesellschaft des bürgerlichen Rechts (GbR) Die Gesellschaft des bürgerlichen Rechts, auch BGB Gesellschaft genannt, gehört zu der Gruppe der Personalgesellschaften. Diese entstehen wenn sich mindesten zwei Personen zusammenschließen, um ein gemeinsames Ziel zu verfolgen... weiterlesen
Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) Die GmbH gehört zu den Kapitalgesellschaften mit eigenständiger Rechtspersönlichkeit. Das bedeutet, dass sie eigene Geschäfte abschließen und beispielsweise Eigentümer von anderen Unternehmensteilen werden kann. Die... weiterlesen
Going Public Unter Going Public oder auch Initial Public Offering (IPO) versteht man den Börsengang eines Unternehmens. Dieser stellt eine der vielen Exit-Strategien für StartUps dar, auch wenn es sich mehr um eine Vorbereitung und... weiterlesen
Google Merchant Center Das Merchant Center ist ein Tool, welches gewinnbringende Vorteile speziell für Online-Händler bietet. Mit dem Merchant Center können Online-Händler Ihre Produkte hochladen, sodass diese in Google Shopping und anderen... weiterlesen
Growth Hacking Growth Hacking beschreibt eine auf Wachstum („growth“) ausgerichtete Online-Marketingstrategie, die mit innovativen Mitteln den Absatz und die Bekanntheit erhöhen soll. Im Vergleich zu etablierten und kostspieligen... weiterlesen
H
HTML Die Hypertext Markup Language, oft kurz als Hypertext bezeichnet, ist eine textbasierte Auszeichnungssprache zur Erstellung und Strukturierung von digitalen Inhalten wie Texten, Bildern und Hyperlinks in HTML-Dokumenten. Diese... weiterlesen
I
Inbound Marketing Inbound Marketing beschreibt eine Marketingstrategie, die darauf abzielt, dass ein potenzieller Kunde auf ein Unternehmen aufmerksam wird. Ziel dabei ist es, durch einen möglichst hochwertigen und hilfreichen Content... weiterlesen
J
JavaScript JavaScript ist eine clientseitige Programmiersprache, die vor allem in Browsern, aber auch auf Servern Anwendung findet. JavaScript-Programme, kurz Scripte genannt, werden auf dem Rechner des Nutzers fertiggestellt und im... weiterlesen
Joint-Venture Joint-Venture ist ein Zusammenschluss von mindestens zwei eigenständigen Unternehmen zu einer Tochtergesellschaft. Die Partnerunternehmen sind jeweils mit ihrem Kapital beteiligt und tragen auch das finanzielle Risiko gemeinsam.... weiterlesen
Juristische Person Juristische Person bezeichnet im Recht eine Personenvereinigung oder ein Zweckvermögen mit gesetzlich anerkannter Rechtsfähigkeit. Eine juristische Person kann zum Beispiel auch ein Verein oder ein Unternehmen sein. Das Recht... weiterlesen
K
Kommanditgesellschaft (KG) Die Kommanditgesellschaft ist eine spezielle Form der OHG. Daher sind hier die gleichen Regelungen und grundsätzlich dieselben Vor- und Nachteile wie bei einer OHG aufzuführen. Im Vergleich zu anderen Personengesellschaften... weiterlesen
KPI Der sog. Key Performance Indicator, kurz KPI, bezeichnet unternehmensspezifische Leistungskennzahlen, die den Erfolg bzw. Misserfolg eines Unternehmens widerspiegeln. Solche KPIs werden individuell je nach angestrebten Zielen... weiterlesen
Kreditor Das Wort Kreditor stammt aus dem Lateinischen „credere“ und bedeutet übersetzt so viel wie „glauben“ oder „anvertrauen“. Als Kreditor wird eine Person oder ein Unternehmen bezeichnet, welches Kredite vergibt und dadurch zum... weiterlesen
L
Lean-StartUp Lean-StartUp beschreibt einen Ansatz der Unternehmensgründung, bei dem mit wenig Kapital und mit reduzierten Prozessen erfolgreich ein Unternehmen aufgebaut werden kann. Dieses Business-Konzept wurde von Eric Ries populär... weiterlesen
Leveraged Buyout Leveraged Buyout (LBO) Ein Leveraged Buyout(LBO) bezeichnet eine vorrangig durch Fremdkapital finanzierte Unternehmensübernahme. Die bei dem Kauf entstandenen Verbindlichkeiten (Kreditrückzahlungen und Zinsen) werden dabei... weiterlesen
Limited (Ltd.) Die englische Alternative zur deutschen UG. Auch die englische Limited bietet für StartUps eine Option einer kostengünstigen Unternehmensgründung. Neben den Vorteilen wie kurze Gründungsdauer (in der Regel nicht mehr als 1 bis... weiterlesen
M
M-Commerce M-Commerce steht für „Mobile Commerce“ und beschreibt eine spezielle Ausrichtung des elektronischen Handels (E-Commerce). Unter M-Commerce fallen alle geschäftlichen Transaktionen, durch die ein entgeltlicher Austausch von... weiterlesen
Mergers & Acquisitions Unter dem Begriff Mergers & Acquisitions werden alle Vorgänge der Unternehmensfusion bzw. des Erwerbs von Unternehmensanteilen zusammengefasst. Der Begriff Merger beschreibt in diesem Zusammenhang die wirtschaftliche und... weiterlesen
Microsite Eine Microsite ist eine wenig umfangreiche Website mit eigener URL innerhalb eines größeren Internetauftritts – sozusagen die Ergänzung zu der eigentlichen Homepage. Sie besteht aus wenigen Unterseiten (Landigpages) und hat... weiterlesen
Multichannel Der Begriff Multichannel beschreibt Absatz- und Marketingmaßnahmen, die über mehrere verschiedene Kanäle ausgespielt werden. Im Vergleich zum klassischen Monochannel-Handel, bei dem ein Unternehmen nur einen Kanal bedient,... weiterlesen
N
Netiquette Unter Netiquette (engl. net = Netz und franz. etiquette = Etikette) werden die Benimmregeln für das Kommunikationsverhalten im Internet verstanden. Kommunikationsmittel wie E-Mail, Chats, Foren oder Social Media verlangen... weiterlesen
O
Offene Handelsgesellschaft (OHG) Die OHG kann als Weiterentwicklung zur GbR angesehen werden. Für die Gründung einer Offenen Handelsgesellschaft bedarf es mindestens zwei Gesellschaftern, dies können sowohl natürliche als auch juristische Personen sein. Dabei... weiterlesen
Omnichannel Omnichannel Omni kommt von dem lateinischen Begriff „Omnis“ was so viel bedeutet wie alle, ganz oder universal. Durch die zunehmende Multimedialisierung werden Kommunikationskanäle heute nicht mehr nur alternierend sondern auch... weiterlesen
P
Payment Service Provider Payment Service Provider (PSP), zu deutsch Zahlungsdienstleister, übernehmen die Anbindung von Bezahlmethoden für Online-Shops. Ein Online-Händler muss also nicht mit mehreren Anbietern Verträge schließen, sondern nur mit einem... weiterlesen
Phishing Unter Phishing versteht man den Versuch, über gefälschte Websites, E-Mails oder Kurznachrichten an sensible Daten wie Benutzername und Passwörter für Online-Banking oder Informationen bezüglich der Kreditkarte eines... weiterlesen
Point of Sale Point of Sale (PoS) bezeichnet den Ort, an dem ein Verkauf vollzogen wird. Auf Käuferseite spricht man parallel vom Point of Purchase (PoP). Der PoS kann die Kasse im Supermarkt oder im Schreibwarenladen sein, und entweder... weiterlesen
Q
Quelltext Der Quelltext, Quellcode oder Source Code ist ein aus Anweisungen aufgebauter Programmcode einer beliebigen Software oder einer Webseite. Der Quellcode wird mittels verschiedener Programmiersprachen wie HTML, PHP, Ruby oder... weiterlesen
R
Reporting Reporting Reporting bezeichnet das betriebliche Berichtswesen. Das Unternehmen sammelt, speichert und verarbeitet dabei systematisch Informationen über den Betrieb und seine geschäftliche Umwelt, um anhand von Kennzahlen die... weiterlesen
responsive Responsive heißt übersetzt reaktionsfähig und ermöglicht die Darstellung von flexiblen Layouts auf unterschiedlichen Endgeräten. Denn die Größe und Auflösung der Displays auf Laptops, Desktop-PCs, Tablets und Smartphones... weiterlesen
Retention Retention Retention (übersetzt: „Aufrechterhaltung") bzw. Retention Management umfasst die Mitarbeiterbindung, das heißt alle Maßnahmen, die ein Unternehmen ergreift, um wertvolle Angestellte langfristig in der Firma zu halten... weiterlesen
S
Same Day Delivery Bei Same Day Delivery handelt es sich um Versandkonzepte, bei denen die Zustellung der bestellten Waren noch am selben Tag erfolgt. In den vergangenen Jahren erlebte diese Versandoption größere Beachtung, da die Lieferzeit für... weiterlesen
Spin-Off Bei einem Spin-Off handelt es sich um die Abspaltung eines Unternehmensteils oder einer Abteilung einer Gesellschaft. Die Abspaltung kann durch Ausgliederung, Neugründung oder Buy-out erfolgen. Zudem können Konzernteile auch im... weiterlesen
StartUp Ein StartUp oder auch StartUp-Unternehmen beschreibt ein neu gegründetes Unternehmen mit einer innovativen Geschäftsidee und hohem Wachstumspotenzial. Die Finanzierung eines StartUps erfolgt aufgrund des hohen Risikos in der... weiterlesen
Stille Gesellschaft Eine sog. stille Gesellschaft entsteht, wenn sich eine natürliche oder juristische Person an einem Handelsgewerbe mit einer Vermögenseinlage in Form von Geldeinlagen oder aber auch Sach- oder Dienstleistungen beteiligt, mit dem... weiterlesen
T
Trade Sale Ein Trade Sale gehört zu einer der unterschiedlichen Formen eines Exits. Von einem Trade Sale spricht man, wenn ein Unternehmen oder ein Teil eines Unternehmens an einen strategischen Investor aus der gleichen Branche verkauft... weiterlesen
U
Unternehmergesellschaft (UG), haftungsbeschränkt Die Unternehmergesellschaft kann als Vorstufe zu einer späteren GmbH gesehen werden. Für die UG gelten grundsätzlich dieselben Grundsätze wie für die Gesellschaft mit beschränkter Haftung, nur mit dem Unterschied, dass ein... weiterlesen
Usability Usability Usability bezeichnet die Benutzerfreundlichkeit einer Website und ist für den Erfolg eines Internetauftritts entscheidend. Denn je besser sich Besucher auf einer Website zurechtfinden, umso größer sind die Chancen... weiterlesen
USP Die Unique Selling Proposition (USP) oder das Alleinstellungsmerkmal beschreibt eine unter marktwirtschaftlichen Aspekten herausragende Eigenschaft eines Produkts, wodurch sich das Produkt deutlich von den Konkurrenzangeboten... weiterlesen
V
Venture-Capital Venture Capital wird auch als Risiko- oder Wagniskapital bezeichnet, welches eine Beteiligungsgesellschaft für die Neugründung von Unternehmen und Kleinunternehmen zur Verfügung stellt. Solche Beteiligungsgesellschaften werden... weiterlesen
Verkehrswert Der Verkehrswert von Gütern, besser bekannt als Marktwert, ist der Wert, der einem Wirtschaftsobjekt durch den Marktpreis von den Marktteilnehmern beigemessen wird. Wirtschaftsobjekte sind körperliche Güter wie Waren und... weiterlesen
Virtuelle Währung Virtuelle Währung beschreibt eine elektronische Währung, die bargeldlos funktioniert. Der Nutzer kann damit online Bezahlungen abwickeln. Der Nutzer einer Seite oder eines Web-Angebotes kann mit realem Geld den Gegenwert in der... weiterlesen
W
Warenwirtschaftssystem Ein Warenwirtschaftssystem, abgekürzt auch WWS oder WaWi, bildet die Warenströme eines Unternehmens ab und findet Verwendung in mehreren Bereichen. So erstellt der Verkauf mit dem WaWi das Angebot, den Auftrag, den Lieferschein... weiterlesen
White Hat SEO Das White Hat SEO bezeichnet eine Form von SEO, also Suchmaschinenoptimierung, die sich an die Regeln und Richtlinien der Suchmaschinen hält und nicht versucht, durch verbotene Aktionen ein besseres Ranking zu erzielen. Zu den... weiterlesen
White-Label Der Begriff White-Label bezeichnet ein Produkt oder eine Dienstleistung, die nicht unter der Marke ihres eigentlichen Produzenten, sondern unter anderen Herstellern angeboten wird. Das bedeutet: die Produkte werden ohne Etikett... weiterlesen
X
XML-Sitemap Unter einer XML-Sitemap versteht man die Übersicht aller Unterseiten einer Website in der Auszeichnungssprache XML (Extensible Markup Language). Durch die Verwendung einer Sitemap wird der Zugang auf und die Indexierung von... weiterlesen
Y
Y Combinator Y Combinator ist der Name eines Gründerzentrums, das im März 2005 in den USA entstanden ist. Das Gründerzentrum hat seinen Sitz in Mountain View, Kalifornien und versorgt StartUps in der Gründungsphase für einen Zeitraum von... weiterlesen