Teilen Teilen Kommentare Drucken
Der frühe Vogel

Rocket Internet stößt Home24-Anteile ab

Veröffentlicht: 06.02.2019 | Autor: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 06.02.2019
Couch

Nachdem Rocket Internet bereits vor einigen Wochen seine Anteile am Kochbox-Anbieter HelloFresh reduziert hatte, stößt das Unternehmen nun auch Anteile an Home24 ab. Wie Gründerszene berichtet, hält die StartUp-Schmiede nun nicht mehr 32,45, sondern nur noch 25,16 Prozent an dem Möbelhändler.

Rocket Internet ist seit der Gründung an Home24 beteiligt. Der Möbelhändler ging im Juni 2018 an die Börse, musste seitdem aber einen stetigen Wertverlust hinnehmen: Die Aktie fiel vom Ausgabepreis in Höhe von 23 Euro bis heute auf rund 8,30 Euro.

Rocket Internet hatte Mitte Januar knapp 20 Prozent seiner Anteile am Kochbox-Anbieter HelloFresh abgestoßen. Auch die Aktie von HelloFresh stand unter Druck: Sie lag zum damaligen Zeitpunkt mit knapp sieben Euro deutlich unter dem Ausgabepreis von 10,25 Euro beim Börsengang im November 2017. Nachdem Rocket Internet seine Anteile reduziert hatte, stieg der Aktienpreis leicht.

Tesla eröffnet eigenen Amazon-Shop – fast

Schon seit Jahren vertreibt Tesla zahlreiche Merchandise-Produkte, die von den Kunden und Fans der Marke dankbar angenommen werden. Bislang wurden die Produkte nur über die Tesla-Website vertrieben. Doch wie TechCrunch nun berichtet, hat das Unternehmen einen eigenen Shop auf Amazon eröffnet. Doch bei dem Shop scheint es schnell Probleme gegeben zu haben: Preise für die Produkte wurden nicht angezeigt, alle Produkte waren als „nicht verfügbar“ angezeigt. Unklar ist, was hinter den Problemen steckt. Tesla hat seinen Shop inzwischen wieder offline genommen.

Facebook: Widerruf-Funktion für Messenger-Nachrichten

WhatsApp-Nutzer haben bereits die Möglichkeit, Nachrichten für eine gewisse Zeit nach dem Absenden wieder zu löschen. Nach Angaben von Golem.de hat Facebook eine ähnliche Funktion nun auch in seinen Messenger integriert. Demnach haben Nutzer zehn Minuten Zeit, die gesendete Nachricht wieder zu entfernen. Anstatt der entfernten Nachricht sehen die Gesprächspartner dann nur den Hinweis, dass der Text entfernt wurde. Die Funktion soll nun langsam ausgerollt werden.

Über den Autor

Michael Pohlgeers Experte für Marktplätze

Micha gehört zu den „alten Hasen“ in der Redaktion und ist seit 2013 Teil der E-Commerce-Welt. Als stellvertretender Chefredakteur hat er die Themenauswahl mit auf dem Tisch, schreibt aber auch selbst mit Vorliebe zu zahlreichen neuen Entwicklungen in der Branche. Zudem gehört zu er zu den Stammgästen in den Multimedia-Formaten OnAir und OnScreen.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Michael Pohlgeers

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel