Teilen Teilen Kommentare Drucken

Awin und Affilinet starten unter gemeinsamen Markennamen

Veröffentlicht: 03.09.2018 | Autor: Theresa Strohbach | Letzte Aktualisierung: 03.09.2018

Erst knapp ein Jahr ist es her, das Axel Springer und United Internet ihre Fusionspläne bekannt gegeben haben. So wurden kurz darauf die beiden Affiliate-Netzwerke Awin und Affilinet zusammengeschlossen.

Frau tippt auf IPad
© mrmohock_shutterstock.com

Nach dem ersten erfolgreichen Jahr soll Affilinet als Bestandteil der Awin Gruppe ab sofort unter der Marke Awin operieren. Dabei ist das Rebranding eine weitere wichtige Etappe in der Fusionierung der beiden Unternehmen. So sagt Mark Walters, CEO von Awin: „Die Umbenennung von affilinet zu Awin ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Festigung unseres einheitlichen Ansatzes für unsere Partner. Wir freuen uns darauf, weiterhin von unserer einzigartigen Reichweite zu profitieren. Mit unserer erweiterten Expertise und unseren Lösungen können wir unsere Partner bei der Navigation durch die sich ständig weiterentwickelnde digitale Landschaft unterstützen.“. Tatsächlich ist mit dem Anschluss von Affilinet nicht die erste Unternehmensfusion durchgeführt worden.

Awin: Ein Affiliate-Netzwerk aus mehreren Firmen

Awin selbst ist erst aus einem Zusammenschluss der Affiliate-Netzwerke Zanox und Affiliate Window zu Beginn des Jahres 2017 entstanden. Mit Affilinet ist somit bereits das dritte Unternehmen angeschlossen worden. Dabei sind zwar die Pläne über die Angliederung von Affilinet bereits im August bekannt geworden, jedoch hatte das Bundeskartellamt erst einen Monat später seine offizielle Zustimmung zu der Kooperation abgegeben. Seit der Freigabe wurden mittlerweile nun die jeweiligen Büros in Großbritannien, Frankreich, Benelux und Spanien einem einheitlichen Management unterführt. Doch auch in der DACH-Region, dem zweitgrößten Markt Awins, sind strukturelle Änderungen durchgeführt worden. So ist Marc Hundacker im März 2018 zum neuen Managing Director für die Büros in Berlin, München und Zürich ernannt worden. Zudem wurden die technischen Teams in Hannover zu der Abteilung Product & Technology des Headquarters hinzugefügt.

Aktuell ist Awin weltweit an 15 Standorten vertreten und kooperiert mit 13.000 Advertisern und 100.000 aktiven Publishern. Dabei konnte Awin bisher besonders in den Bereichen Retail & Shopping, Financial Services, Travel und Telco & Services die Umsatzzahlen seiner Advertiser steigern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.