Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Händler von Amazon und Ebay sollten aufpassen, aktuell sind wieder Phishing-Mails im Umlauf. Was es heute sonst noch Wichtiges gab, erfahren Sie hier!
close button
Top-Themen: Milliarden-Schäden durch Werbebetrug | Facebook schraubt am Image | Polizei warnt vor neuen Phishing-Mails | Posterlounge wächst weiter | Amazon im Blickpunkt der Behörden
| Kategorie: e-Commerce Tipps

Bei der PayPal-Tochter TIO Networks ist es zu einem Datenleck gekommen, von dem rund 1,6 Millionen Kunden betroffen sein sollen. Ford kooperiert unterdessen mit Alibaba und Walmart hat sich einen neuen Namen gegeben.

PayPal-Logo
© Ink Drop / Shutterstock.com

Datenleck bei PayPal-Tochter TIO Networks

Das zu PayPal gehörende Unternehmen TIO Networks war von einem Datenleck betroffen, bei dem Daten von etwa 1,6 Millionen Kunden gestohlen worden sein sollen. Wie Heise Online berichtet, sollen persönliche Informationen, darunter auch Sozialversicherungsnummern und Bankdaten, abgeschöpft worden sein. PayPal habe die Angebote von TIO bereits am 10. November eingestellt, um Nutzerdaten zu schützen. TIO forderte seine Kunden auf, sich an einen Service zum Schutz ihrer Identität zu wenden und bietet den Betroffenen ein kostenloses Credit Monitoring für das nächste Jahr an. Kunden von PayPal seien von dem Datenleck nicht betroffen – TIO Networks wurde zwar im Juli von PayPal übernommen, agiert aber völlig unabhängig von dem Payment-Dienstleister. Wann das Unternehmen wieder den Betrieb aufnehmen kann, sei noch nicht klar.

Ford stärkt Online-Verkauf in China

Der Autohersteller Ford will sich scheinbar einen Teil vom stark laufenden Online-Handel auf dem chinesischen Markt sichern und strebt die Ausweitung des Verkaufs seiner Fahrzeuge über das Internet an. Wie ein Insider dem Handelsblatt verraten haben soll, ist man dafür eine Kooperation mit dem Online-Giganten Alibaba eingegangen. Die Fahrzeuge sollen über das Internet verkauft und anschließend direkt von Ford ausgeliefert werden. Auch die Platzierung in den riesigen Verkaufsautomaten von Alibaba-Tochter Tmall ist denkbar.

Neuer Name für Online-Offensive: Walmart streicht sein „Stores“

Bislang firmierte die Einzelhandelskette Walmart unter dem Namen „Walmart Stores Inc“, doch das Unternehmen hat sich nun offenbar dazu entschieden, seine neue Ausrichtung klarzustellen. Nach Angaben von Finanzen.net werde Walmart künftig nur noch als „Walmart Inc“ firmieren. Damit wolle das Unternehmen verdeutlichen, dass man sich weg vom reinen Filial-Geschäft entwickelt habe und nun stärkeren Fokus auf den Online-Handel lege. Walmart gehört in den USA zu den größten Verfolgern von Amazon. Neben seinen über 11.000 Niederlassungen betreibt die Handelskette auch einen Online-Marktplatz.

Geschrieben von Redaktion
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
980 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.