Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Die Meldungen des Tages in der Zusammenfassung. Mit dabei sind unter anderem die Geschäftszahlen von Zooplus und die Eröffnung von Zalandos erster Beauty Station.
close button
Top-Themen: Google-CEO will gegen EU-Strafe vorgehen | Zooplus Geschäftszahlen | Zalando eröffnet „Beauty Station“ | Hyundai eröffnet digitalen Showroom auf Amazon
| Kategorie: e-Commerce Tipps

Der heutige Montag hatte Neuigkeiten von Amazon, Zalando und der Deutschen Post DHL Group zu bieten.

Top Themen
© Anna Demianenko - Shutterstock.com

Amazon mit dreistelliger Millionen-Nachzahlung

Das Thema Steuerzahlung von großen US-Konzernen wurde in den letzten Monaten immer wieder diskutiert. Hintergrund sind die Tricks, derer sich Unternehmen bedienen, um weniger zu zahlen. Eine kleine Genugtuung gab es jetzt für Italien: Der Online-Riese Amazon hat sich mit dem italienischen Finanzministerium auf eine Steuernachzahlung von 100 Millionen Euro geeinigt, die in den Jahren 2011 bis 2015 nicht gezahlt wurden. Andere Staaten sehen solche Steuerforderung als nicht notwendig an. Welche das sind, kann an dieser Stelle nachgelesen werden.

Zusätzlich plant Amazon nun auch hierzulande in den stationären Verkauf zu starten. Nachdem es in den USA schon 13 Filialen gibt, will man auch in Deutschland bald nachziehen. Wie Deutschland-Chef Ralf Kleber in einem Interview verriet, ist ein solcher Schritt keine Frage mehr des Ob, sondern vielmehr des Wann. Wie so oft kommen von Amazon keine konkreten Angaben zu den Plänen, man betont aber, dass man sich dem stationären Handel „nicht verschließen“ will. Mehr dazu hat der Amazon Watchblog parat.

Zalando Plus für ganz Deutschland gelauncht

Aus Zet wird Plus: Der Mode-Versender Zalando hat in den vergangenen Monaten sein Premium-Programm Zalando Zet inklusive Retouren-Abholung innerhalb eines Zwei-Stunden-Zeitfensters getestet. Das Pilotprojekt wurde nun beendet und unter dem neuen Namen Zalando Plus in ganz Deutschland ausgerollt. „Damit zeigen wir deutlich, was der Service für unsere Kunden beinhaltet - das Mehr an Service mit Premium-Lieferung, Retouren-Abholung, persönlicher Style-Beratung und exklusiven Angeboten“, sagt eine Sprecherin zum neuen Programm.

Deutsche Post: Briefzustellung an weniger Wochentagen getestet

Um der Brief- und Paketflut Herr zu werden, hat sich die Deutsche Post eine neue Liefervariante überlegt: Zustellung nur noch an einem oder drei Wochentagen. Dies hat der Dienstleister nun über einen Zeitraum von sechs Monaten getestet und wollte herausfinden, ob es unter den geschäftlichen Kunden den Wunsch nach dieser eingeschränkten Art der Zustellung gebe. Das Pilotprojekt wurde nun beendet. Noch mehr Neuigkeiten zu der Deutschen Post DHL Group hat der Logistik Watchblog.

 

Geschrieben von Corinna Flemming
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
800 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.