Teilen Teilen Kommentare Drucken

Trotz Rekordgewinn von 2,9 Milliarden Dollar: Aktienabsturz bei Amazon

Veröffentlicht: 26.10.2018 | Autor: Corinna Flemming | Letzte Aktualisierung: 26.10.2018 | Gelesen: 2161 mal

Online-Riese Amazon konnte im dritten Quartal des aktuellen Jahres einen neuen Rekordgewinn von 2,9 Milliarden Dollar einfahren. Die Anleger waren vom Ergebnis dennoch enttäuscht und schickten die Aktie kurzfristig auf eine Talfahrt.

Amazon Logo
© Sundry Photography / shutterstock.com

Im Sommerquartal konnte Amazon einen neuen Rekordgewinn einfahren. 2,9 Milliarden Dollar, umgerechnet rund 2,6 Milliarden Euro Gewinn verzeichnete der Online-Riese im dritten Quartal des aktuellen Jahres. Auch der Umsatz kletterte um knapp 30 Prozent auf 56,6 Milliarden Dollar an, wie die Washington Post schreibt. Trotz der Rekordzahlen waren die Anleger enttäuscht, da die Erwartungen, angefacht durch das großangelegte Shopping-Ereignis Prime Day, deutlich höher lagen. Prompt sackte die Aktie kurzerhand um bis zu sieben Prozent ab.

Auch der Ausblick auf das vierte Quartal konnte die Börsianer nicht überzeugen. Mit einem anvisierten Umsatz zwischen 66,5 Milliarden und 72,5 Milliarden Dollar bleiben die Prognosen deutlich hinter den Erwartungen der Analysten, schreibt Horizont.

Amazon Business und Amazon Web Services als Wachstumstreiber

„Amazon Business bekommt zusehends neue Kunden, darunter große Bildungseinrichtungen, lokale Behörden und mehr als die Hälfte der Fortune 100*“, sagt Amazon-Gründer und CEO Jeff Bezos in einem Statement. „Diese Unternehmen entscheiden sich für Amazon Business wegen der wachsenden Transparenz der Konzernausgaben und dessen optimierten Einkäufen mit zunehmender Kontrolle“, so Bezos weiter. Auch hierzulande versucht Amazon sein Business-Segment stärker zu pushen. Dafür wurden jetzt neue Services angekündigt, wie die Einführung von Prime-Vorteilen. Außerdem soll es mehr Transparenz und Möglichkeiten für deutsche Online-Händler geben.

Aber auch die Amazon Web Services, das Cloud-Computer Business des Unternehmens, konnte zum Erfolg beitragen. Im letzten Quartal wurden die Umsätze von vormals 6,1 Milliarden Dollar noch einmal auf 6,7 Milliarden US-Dollar angehoben.

* Fortune 100 ist eine Liste der 100 größten US-Unternehmen, die jährlich vom Fortune Magazine veröffentlicht wird.

Über den Autor

Corinna Flemming Experte für Internationales

Nach verschiedenen Stationen im Redaktionsumfeld wurde schließlich das Thema E-Commerce im Mai 2017 zum Job von Corinna. Seit sie Mitglied bei den OnlinehändlerNews ist, kann sie ihre Liebe zur englischen Sprache jeden Tag in ihre Arbeit einbringen und hat sich dementsprechend auf den Bereich Internationales spezialisiert.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Corinna Flemming

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren