Teilen Teilen Kommentare Drucken
Bitkom-Studie

Click & Collect wird beim Online-Kauf immer beliebter

Veröffentlicht: 06.02.2019 | Autor: Hanna Behn | Letzte Aktualisierung: 06.02.2019
Paketübegabe

Wer online einkauft, nutzt immer öfter auch alternative Modelle der Paketzustellung. Eine Umfrage unter 1.054 Online-Käufern im Auftrag von Bitkom ergab, dass Click&Collect-Modelle deutlich an Beliebtheit gewonnen haben.

Lieferung zum Wunschtermin

Besonders geschätzt wird allem voran eine Lieferung zum gewünschten Termin: Fast jeder zweite Kunde (46 Prozent) hatte angegeben, dass er bei einer Bestellung bereits einmal ein Lieferfenster ausgewählt hat, in dem er die Ware erhalten wollte. Künftig auf einen solchen Service zugreifen möchte jeder Vierte.

Click & Collect bei jüngeren Altersgruppen beliebt

Von alternativen Zustellmodellen wie Click & Collect profitieren Händler und Kunden gleichermaßen: Dies „bietet dem Kunden die volle Flexibilität: Die Ware kann – zum Beispiel in Verbindung mit anderen Besorgungen – zu den bekannten Geschäftsöffnungszeiten abgeholt und gleich begutachtet oder anprobiert werden. Außerdem entfallen für die Kunden Versandkosten oder Wartezeit bei der Post“, so Bitkom-Handelsexpertin Julia Miosga.

Auf diese Optionen greifen offenbar auch immer mehr Kunden zurück: Jeder Vierte (26 Prozent) nutzt Click&Collect-Services, im Jahr 2016 waren es noch 22 Prozent. Frauen (29 Prozent) machen dabei etwas häufiger von der Abholung im Laden Gebrauch, als Männer (23 Prozent). Vor allem aber bevorzugen Online-Shopper in der Altersgruppe von 14 bis 29 (32 Prozent) sowie 30- bis 49-Jährige (33 Prozent) die Abholmethode. Unter den Älteren verwendet sie hingegen nicht mal jeder fünfte.  

Gespaltenes Verhältnis zu Same Day Delivery

Die Option, sich die Bestellung noch am selben Tag liefern zu lassen, ist bei großen Konzernen wie Amazon oder Zalando inzwischen etabliert. Auch immer mehr regionale bzw. E-Food-Händler setzen auf einen Same-Day-Delivery-Service. Ob Online-Händler bzw. Logistiker es weiter ausbauen sollten, bleibt fraglich: Nur 14 Prozent der Kunden nehmen dieses Angebot derzeit tatsächlich wahr, bei Same Hour Delivery sind es lediglich sechs Prozent. Das könnte auch am mangelnden Angebot liegen, denn rund ein Drittel gab an, sich für den taggleichen Lieferservice zu interessieren, falls dieser in ihrer Umgebung bzw. für die gewünschten Waren verfügbar ist. Gleichsam zeigt sich in der Studie aber auch, dass sich vier von zehn Käufern nicht für die taggleiche Lieferung bzw. die Hälfte nicht für eine Lieferung innerhalb von zwei Stunden interessieren.

Über den Autor

Hanna Behn Experte für Usability

Hanna fand Anfang 2019 ins Team der OnlinehändlerNews. Sie war mehrere Jahre journalistisch im Bereich Versicherungen unterwegs, dann entdeckte sie als Redakteurin für Ratgeber- und Produkttexte die E-Commerce-Branche für sich. Als Design-Liebhaberin und Germanistin hat sie nutzerfreundlich gestaltete Online-Shops mit gutem Content besonders gern.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Hanna Behn

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel