Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Der Autovermieter Sixt will seine verschiedenen Services in einer neuen App bündeln und in den kommenden Jahren viel Geld investieren.
close button
Sixt wächst stark und bündelt mobile Services in neuer App
| Kategorie: Allgemein

Es klingt ein bisschen wie ein Drehbuch: Ein junger Mann plant die Gründung seines eigenen Unternehmens und stößt bei der Suche nach einem passenden Namen auf die mehr als 100 Jahre alte Geschichte seines Urgroßvaters. Heute bedient PAUL HEWITT mehr als 3.000 Stores und hat mit Shopware Enterprise einen hochmodernen Shop gelauncht.

Paul Hewitt Case
© Shopware

Der Urgroßvater, ein aus London stammender Schneidermeister, wanderte Anfang des 20. Jahrhunderts der Liebe wegen in das norddeutsche Oldenburg aus. Dort etablierte er schnell ein angesehenes Geschäft für klassische Herrenbekleidung und Accessoires, welches sich durch den Mix aus britischer Eleganz und dem norddeutschen Verständnis für Qualität auszeichnete. Inspiriert von dieser Geschichte und getrieben von dem Wunsch, der Tradition seiner Vorfahren zu folgen, stand der Name des im Jahr 2009 gegründeten Unternehmens fest: „PAUL HEWITT“, angelehnt an den Namen des Großvaters Paul Edward Hewitt.

Shopware Enterprise bildet stabile Basis für internationales Wachstum

Heute sind die Produkte von PAUL HEWITT in weltweit mehr als 3.000 Stores zu finden. Dieses internationale Wachstum war auch der Antrieb für die Suche nach einem neuen System für den Onlineshop. „Unser Ziel war es, eine technische Basis für das starke und vor allem internationale Wachstum zu schaffen“, erklärt Andra Mölhoff, Team Leader eCommerce und Projektverantwortliche bei PAUL HEWITT. Shopware erfüllt diese Anforderungen und überzeugte das Team zudem mit einem großen Funktionsumfang, einer guten Usability und einem umfangreichen Support, sodass sich das Unternehmen für einen Relaunch auf Basis der Shopware Enterprise-Lösung entschied.

Steigerung der Conversion-Rates auf allen Endgeräten

Die im Vorfeld gestellten Anforderungen an den neuen Onlineshop hat Shopware erfüllt. „Die Umstellung auf Shopware hat uns wesentliche Vorteile im Internationalisierungsprozess gebracht und darüber hinaus unsere Reaktionszeiten auf Änderungen im Markt deutlich verbessert“, bilanziert Mölhoff.

Dies beweist sich auch bereits wenige Monate nach dem Relaunch in Zahlen, so sagt Mölhoff: „Wir konnten über alle Endgeräte hinweg eine Conversion-Steigerung von bis zu 25 % erzielen. Auch unsere Retouren-Quote hat sich durch den Einsatz von Shopware reduziert“.

Und wer weiß, vielleicht bilden die Erfolgsgeschichte um PAUL HEWITT und dessen Namensherkunft ja tatsächlich irgendwann die Vorlage für einen Film...

Die vollständige Case Study sowie weitere Praxisbeispiele und Informationen zu Shopware Enterprise findest du hier.

Geschrieben von Michael Pohlgeers
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
809 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.