Home24: Online-Möbelhändler übernimmt voraussichtlich Returbo

Veröffentlicht: 01.12.2016 | Geschrieben von: Christian Laude Test | Letzte Aktualisierung: 01.12.2016

Wenn die Gläubigerversammlung Anfang des nächsten Jahres ihre Zustimmung abgibt, wird der Online-Möbelhändler Home24 die Zweitmarktlösung Returbo übernehmen. Wie viel sich Home24 das kosten lässt, bleibt anscheinend unter Verschluss.

Stilvolle Einrichtung

© Zastolskiy Victor - Shutterstock.com

Es bahnt sich eine neue Übernahme im Online-Handel an: Der digitale Möbelhändler Home24 wird voraussichtlich das Unternehmen Returbo erwerben, berichtet Internet World. Returbo hat sich auf die Zweitverwertung von Produkten spezialisiert. Neben den Mitarbeitern sollen auch die Vermögensgegenstände von Returbo an Home24 gehen.

Die Kaufsumme wurde in diesem Zusammenhang jedoch nicht genannt. Außerdem benötigt die endgültige Übernahme noch die Zustimmung der Gläubigerversammlung, die Anfang 2017 vollzogen werden soll. Sie gilt laut dem Insolvenzverwalter von Returbo, Torsten Martini, als durchaus wahrscheinlich.

Home24 & Returbo: Zusammenarbeit seit Ende 2015

„Wir arbeiten seit Ende 2015 eng mit dem Team von Returbo zusammen und konnten in dieser Zeit nicht nur das Team gut kennenlernen, sondern uns auch von den aufgebauten Prozessen und Systemen überzeugen“, zitiert Internet World den Home24-Gründer Philipp Kreibohn. „Sie sollen zukünftig wesentlich zur weiteren Optimierung unserer Retourenverwertung beitragen.“

Im September 2016 gab Home24 eine weitere Finanzierungsrunde und gleichzeitig eine neue Bewertung bekannt. So konnte sich der Möbelhändler rund 20 Millionen Euro sichern – Geld, das unter anderem von Rocket Internet stammte. Dennoch wurde die Bewertung vom Home24 von nahezu einer Milliarde auf 420 Millionen Euro heruntergesetzt.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Meistgelesene Artikel