Teilen Teilen Kommentare Drucken
Der frühe Vogel

Google will verschiedene Dienste in einer App bündeln

Veröffentlicht: 30.01.2020 | Autor: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 30.01.2020
Google Apps

Google will offenbar die Funktionen verschiedenener eigenständiger Apps zusammenführen, um die Team-Kommunikation für Unternehmen zu erleichtern. Wie die Internet World berichtet, handele es sich dabei beispielsweise um Google Mail, Google Drive und Hangouts Chat sowie Hangouts Meet. Auch der Zugriff auf den Google Kalender soll über die geplante App möglich sein, heißt es. 

Die neue App scheint bereits die Planungsphase verlassen zu haben: Die Arbeit an der App sei bereits so weit fortgeschritten, dass sie intern getestet werde, heißt es. Eine Online-Version der Kommunikations-App sei offenbar nicht geplant und es ist bisher noch unklar, ob neben den Unternehmenskunden auch private Nutzer Zugriff auf den Dienst haben werden.

Google hatte bereits vor einiger Zeit angekündigt, Hangouts für Unternehmenskunden und Privatnutzer einzustellen. Deshalb dürfte eine umfassendere Kommunikations-App für einen breiten Nutzerkreis von großem Interesse sein. 

Frisches Kapital: Manomano will in Deutschland wachsen

Der französische Online-Baumarkt Manomano will stärker in Deutschland wachsen und nimmt nun mit einer Finanzierung von 125 Millionen Euro die Platzhirsche im hiesigen Markt ins Visier. „Deutschland ist mit Abstand das wichtigste Land für uns“, zitiert die Internet World den Mitgründer Philippe de Chanville. Langfristig wolle Manomano ein Viertel seines Handlesvolumens in Deutschland erwirtschaften. 

Bisher ist der Marktplatz für Handwerkerbedarf in sechs europäischen Ländern aktiv. Das Handlesvolumen des Unternehmens wuchs im vergangenen Jahr um 50 Prozent auf 620 Millionen Euro. In Deutschland konnte Manomano sein Handelsvolumen im selben Zeitraum auf 43 Millionen Euro mehr als verdoppeln. 

Apple zählt 1,5 Milliarden iOS-Nutzer

Weltweit nutzen 1,5 Milliarden Menschen aktiv die Geräte des US-amerikanischen Tech-Konzerns Apple. Es ist das erste Mal seit einer Weile, dass der Konzern diese Zahl kommuniziert, wobei die genauen Zahlen zu iPhones, iPads und iPods nicht genannt wurden. MobiFlip hält es für möglich, dass es mittlerweile über eine Milliarde aktive iPhone-Nutzer gibt, wobei Apple diese Zahl dann sicherlich kommuniziert hätte.

Das Betriebssystem iOS 13 sei dabei auf 70 Prozent aller iPhones installiert, 23 Prozent nutzen noch die Vorgängerversion iOS 12.

Markenschutz für Fridays for Future?

„Fridays for Future“, der Titel der weltweiten Klimabewegung unter dem Gesicht von Greta Thunberg, wurde als Unionsmarke beim Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum angemeldet – das ergibt sich neben einigen Medienberichten auch aus der Datenbank des Amtes selbst. Hinter dem Antrag steht die bisher unbekannte Stiftung „Stiftelsen The Greta Thunberg and Beata Ernman Foundation“ aus Stockholm. Wie die FAZ mitteilt, sei die Stiftung einem Sprecher von Thunberg zufolge von dieser und ihrer Familie gegründet worden und habe die Förderung von ökologischer, klimatischer und sozialer Nachhaltigkeit sowie von psychischer Gesundheit zum Ziel.

Die Gründung dieser Stiftung diene auch dazu, transparent spenden zu können. Geschützt werden soll die Marke im Hinblick auf verschiedene Waren und Dienstleistungen, so beispielsweise Werbung, Fundraising oder wissenschaftliche Dienstleistungen – jeweils mit Bezug auf die Ziele der Stiftung. Derzeit befindet sich die Marke noch im Widerspruchsverfahren, das am 24. April 2020 endet.

Über den Autor

Michael Pohlgeers Experte für Marktplätze

Micha gehört zu den „alten Hasen“ in der Redaktion und ist seit 2013 Teil der E-Commerce-Welt. Als stellvertretender Chefredakteur hat er die Themenauswahl mit auf dem Tisch, schreibt aber auch selbst mit Vorliebe zu zahlreichen neuen Entwicklungen in der Branche. Zudem gehört er zu den Stammgästen in den Multimedia-Formaten OnAir und OnScreen.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Michael Pohlgeers

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.