Video der Woche

Influencer und Gamer leben gefährlich – versichert sind sie trotzdem

Veröffentlicht: 16.04.2021 | Geschrieben von: Hanna Behn | Letzte Aktualisierung: 06.05.2021
Gamer auf Toilette und Badewanne läuft über

In der Versicherungsbranche nicht unüblich ist die vertraglich geregelte Beteiligung der Versicherungsnehmer an den sogenannten Überschüssen, die ein Assekuranzunternehmen im Geschäftsjahr erwirtschaftet hat. Kurz gesagt: Kunden bekommen vom Erfolg des Unternehmens ein Stückchen ab. Dieses, nun ja, doch etwas trockene Thema weiß das Schweizer Unternehmen Mobiliar geschickt in die Lebenswelt seiner Kunden zu holen.

Der Versicherer schafft es dabei insbesondere, die jüngeren bzw. digitalaffinen Zielgruppen richtig anzusprechen. Denn im Leben eines Influencers, beim Filmen der Essenszubereitung für den Koch-Channel oder beim selbstvergessenen Gaming lauern einige potenzielle Gefahren, die selbstverständlich über entsprechende Policen des Unternehmens abgesichert werden können. Und natürlich winkt auch ihnen eine Beteiligung am Überschussfonds.

Aufmerksamkeit ab der ersten Sekunde 

Die Kampagne besteht aus neun Spots, in denen noch zahlreiche weitere Geschichten mit kuriosen Schadensfällen, die etwa beim Indoor-Sport oder Heimwerken entstehen, angeschnitten werden. „Jede und jeder von uns kann sich in den vielfältigen Geschichten wiederfinden. Die Geschichten sind aus dem Leben gegriffen – authentisch und im typischen Mobiliar-Dukuts mit viel Witz und Herz“, so Lorenz Jenni, Head of Brand Leadership und Marketing Communication der Mobiliar, zum Kampagnenlaunch laut dem Schweizer Portal Werbewoche. Inszeniert wurde das Ganze von der bekannten Werbeagentur Jung von Matt Limmat, die für jeden einzelnen Spot und jede Situation eine eigene Erzähllogik entwickelt haben. Das solle die Aufmerksamkeit, gerade der jüngeren Zielgruppen, die schnell weiterklicken, wenn sie etwas nicht interessiert, bereits ab Sekunde eins sichern – unsere Video(s) der Woche: 

Über die Autorin

Hanna Behn
Hanna Behn Expertin für: Usability

Hanna fand Anfang 2019 ins Team der OnlinehändlerNews. Sie war mehrere Jahre journalistisch im Bereich Versicherungen unterwegs, dann entdeckte sie als Redakteurin für Ratgeber- und Produkttexte die E-Commerce-Branche für sich. Als Design-Liebhaberin und Germanistin hat sie nutzerfreundlich gestaltete Online-Shops mit gutem Content besonders gern.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Hanna Behn

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.