Teilen Teilen Kommentare Drucken

Facebook unterstützt Advertiser mit 100-köpfigem Team

Veröffentlicht: 03.01.2018 | Autor: Christoph Pech | Letzte Aktualisierung: 03.01.2018 | Gelesen: 1311 mal

Mit einem Team von Entwicklern unterstützt Facebook Unternehmen bei der Durchführung von Kampagnen. Die Zusammenarbeit lohnt sich für die Advertiser.

Facebook Ad Manager

© dennizn / Shutterstock.com

Werbung und Anzeigen spielen auf Facebook längst eine enorm große Rolle und mit immer neuen Maßnahmen – etwa PreRoll-Spots vor Videos – versucht das soziale Netzwerk stets, weitere Einnahmemöglichkeiten zu generieren. Für sich selbst, aber auch für diejenigen, die die Werbung schalten. Dabei geht das Unternehmen über das bloße Angebot von Werbeformaten hinaus: Im sogenannten Solutions-Engineering-Team arbeiten mittlerweile 100 Entwickler, die Tools und Infrastrukturen in Zusammenarbeit mit den Advertisern für die Advertiser entwickeln.

Einführung der Dynamic Ads

Ins Leben gerufen wurde das Team bereits 2010 vom jetzigen Chef der Einheit, Vastal Mehta. Mit der immer weiter steigenden Wichtigkeit von mobiler Werbung ist das Team stetig angewachsen. Externen Unternehmen will man die Durchführung von Kampagnen auf Facebook erleichtern. Das beinhaltet auch Lösungen, die sich an Facebook-Schnittstellen anschließen, die vom Team individuell für die Kunden entwickelt werden, so Internetworld mit Verweis auf einen Hintergrundbericht von TechCrunch.

Unter den Kunden des Solutions-Engineering-Teams befinden sich namhafte Unternehmen wie die New York Times oder Zynga, aber auch Technologie-Anbieter wie Adobe. Der Return on Investment steige mit der Zusammenarbeit im Schnitt um 100 Prozent, so TechCrunch. Aus den Entwicklungen des Teams sind auch ganz neue Werbeformate entstanden. Ein Hamburger Advertiser etwa, der auf der Suche nach einem entsprechenden Format war, gab zum Beispiel den Impuls für die heute beliebten Dynamic Ads. Im Jahr 2018 liegt der Fokus des Entwicklerteams auf der Integration von maschinellem Lernen.

Über den Autor

Christoph Pech Experte für Digital Tech

Christoph ist seit 2016 Teil des OHN-Teams. In einem früheren Leben hat er Technik getestet und hat sich deswegen nicht zweimal bitten lassen, als es um die Verantwortung der Digital-Tech-Sparte ging. Digitale Politik, Augmented Reality und smarte KIs sind seine Themen, ganz besonders, wenn Amazon, Ebay, Otto und Co. diese auch noch zu E-Commerce-Themen machen. Darüber hinaus kümmert sich Christoph um den Youtube-Kanal.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Christoph Pech

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren