Super Banner Wallpaper

Das Infoportal des Händlerbundes

KATEGORIEN...
Die Nachfrage nach Produkten aus der Kategorie Spielzeug hat dafür gesorgt, dass der Monat Dezember der stärkste des gesamten Jahres 2017 war.
close button
E-Commerce-Index: Nachfrage nach Spielzeug sorgt für starken Dezember
| Kategorie: Studien

Eine Studie des BVDW in Zusammenarbeit mit der Influencer-Marketing-Plattform Influry hat ermittelt, dass jeder sechste deutsche Internet-Nutzer zwischen 14 und 29 Jahren in der Vergangenheit ein Produkt gekauft hat, mit das er zuvor durch einen Influencer in Berührung kam.

Influencer-Marketing-Visualisierung

© Ditty_about_summer - Shutterstock.com

Der Einfluss von Influencern insbesondere auf die Generation der 14- bis 29-Jährigen wird immer größer. Das hat eine Studie des BVDW in Kooperation mit der Influencer-Marketing-Plattform Influry ergeben, für die insgesamt 1.604 Online-User befragt wurden. So hat sich mittlerweile jeder sechste hiesige Internet-Nutzer in dem entsprechenden Alter Produkte zugelegt, die er zuvor bei einem Influencer gesehen hat. Bei den Social-Media-affinen sind es sogar 30 Prozent.

Zu den beliebtesten Kanälen zählen laut der Untersuchung Facebook mit 52 Prozent und YouTube mit 37 Prozent. Dahinter folgt recht überraschend WhatsApp (22 Prozent) und erst dann die Bilderplattform Instagram (15 Prozent) – gleichauf mit Google Plus. Snapchat und Twitter spielen hinsichtlich des Influencer Marketings zumindest hierzulande kaum eine Rolle, denn lediglich 5 beziehungsweise 3 Prozent sind über einen dieser Kanäle auf ein Produkt oder einen Service aufmerksam geworden.

Influencer als glaubwürdige Quelle für Produktempfehlungen

Bei den weiblichen Influencer-affinen Usern zählen Food sowie Beauty zu den gefragtesten Branchen. Bei den männlichen sind es Technik bzw. Elektronik. Die 18- bis 29-Jährigen interessieren sich aber auch sehr für Sport – die 30- bis 49-Jährigen, bei denen sich insgesamt 7 Prozent ein Produkt nach der Bewerbung durch einen Influencer zugelegt haben, für Nachrichten.

„Interessant ist auch, dass jeder sechste Internetnutzer bei der Suche nach Informationen über Produkte und Services im Social Web tatsächlich fündig wird“, ergänzt Influry-Geschäftsführer Levin Vostell. „Eine strategisch geplante Integration von Influencern in den Marketing-Mix ist daher ein Muss.“ Dafür spricht auch die Tatsache, dass für 29 Prozent der Befragten Influencer als Quelle für Produktempfehlungen fungieren und sich das Marketing-Instrument dabei auf Platz 3 hinter Empfehlungen von Freunden und Bekannten (63 Prozent) sowie Bewertungen von Kunden auf Produktseiten wie Amazon (48 Prozent) befindet.

Die vollständige Influencer-Marketing-Studie von BVDW und Influry, die viele weitere Übersichten und Statistiken bereithält, kann an dieser Stelle kostenfrei online angesehen und als PDF heruntergeladen werden.

Geschrieben von Christian Laude
ARTIKEL WEITEREMPFEHLEN
1411 mal gelesen
ÄHNLICHE ARTIKEL
KOMMENTAR SCHREIBEN

Sicherheitscode
Aktualisieren

Zum Schutz vor Spam-Kommentaren wird meine IP-Adresse gespeichert. Mit dem Absenden meines Kommentars bin ich damit einverstanden und stimme der Veröffentlichung meines Namens sowie der Verlinkung meines Namens mit meiner Webseite, soweit ich diese bei der Kommentierung angegeben habe, zu.