„Online ausprobieren“

Volksbanken Raiffeisenbanken bieten stationären Händlern kostenlose Webseite

Veröffentlicht: 01.07.2021 | Geschrieben von: Christoph Pech | Letzte Aktualisierung: 01.07.2021
VR Bank

VR Payment, der Zahlungsdienstleister der Volksbanken Raiffeisenbanken hat gemeinsam mit teilnehmenden Banken eine Kampagne gestartet, um Einzelhändlern beim Weg ins Internet zu helfen. Unter RestartNow können Händler kostenlos eine Website erstellen. Möglich sei das nicht nur für Partner der Bankengruppe, sondern auch für solche, die mit den Volksbanken Raiffeisenbanken bislang nicht zusammenarbeiten. Man wolle Händlern damit die Möglichkeit geben, „sich schnell und einfach online auszuprobieren“.

In der Corona-Pandemie habe sich der Trend verstärkt, „dass das stationäre Geschäft und der Onlinehandel mehr und mehr miteinander verschmelzen. Es ist heute vollkommen normal, dass sich Konsument:innen online über lokale Geschäfte informieren und nach Angeboten suchen“, so Carlos Gómez-Sáez, CEO von VR Payment. Grundvoraussetzung dafür sei eine responsive Website. „Gerade jetzt, wenn der Handel wieder öffnet, ist es für Unternehmen jeder Größenordnung wichtig, offline wie auch online präsent zu sein und den Kund:innen zu signalisieren: Wir sind für euch da.“

Erweiterung zum Online-Shop möglich

2020 verfügten laut Statistischem Bundesamt 62 Prozent der deutschen Unternehmen über eine eigene Website. Insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen solle mit RestartNow der Weg ins Netz geebnet werden. Wer sich „ausprobiert“ hat und den Online-Weg weiter einschlagen möchte, soll die erstellte Webpräsenz jederzeit zu einem vollwertigen Online-Shop inklusive Bezahlfunktion erweitern können.

Zunächst können Händler auf der Seite fünf Unterseiten anlegen und bis zu zehn Produkte präsentieren. In der Grundversion ohne Online-Shop lasse sich so das Unternehmen präsentieren, außerdem könne man Produkte vorstellen, Angebote präsentieren oder Öffnungszeiten angeben. Außerdem sei die Anbindung an Google My Business möglich. Die Volksbanken Raiffeisenbanken betonen, dass keine Programmierkenntnisse notwendig seien. VR Payment berate bei Ausbau zum Online-Shop bei Fragen zu Bestell- und Bezahlfunktionen.

Über den Autor

Christoph Pech
Christoph Pech Experte für: Digital Tech

Christoph ist seit 2016 Teil des OHN-Teams. In einem früheren Leben hat er Technik getestet und hat sich deswegen nicht zweimal bitten lassen, als es um die Verantwortung der Digital-Tech-Sparte ging. Digitale Politik, Augmented Reality und smarte KIs sind seine Themen, ganz besonders, wenn Amazon, Ebay, Otto und Co. diese auch noch zu E-Commerce-Themen machen. Darüber hinaus kümmert sich Christoph um den Youtube-Kanal.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Christoph Pech

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.