Teilen Teilen Kommentare Drucken

Fairtrade-Vorratsbox: Lidl verkauft Fairtrade-Produkte online

Veröffentlicht: 15.04.2016 | Autor: Michael Pohlgeers | Letzte Aktualisierung: 15.04.2016 | Gelesen: 2657 mal

Im Oktober letzten Jahres hat Lidl mit der Vorratsbox sein erstes Online-Angebot in Deutschland geschaffen. Jetzt hat der Discounter bekannt gegeben, dass es auch eine Fairtrade-Version dieser Box geben wird. Einen Teil der Einnahmen will Lidl spenden.

Die Produkte der Fairtrade-Box

Die Produkte der Vorratsbox (Bild: obs/LIDL/Lidl)

Der Discounter Lidl bietet ab dem 18. April 2016 seine Vorratsbox auch in einer Fairtrade-Version an. Diese Box ist komplett mit Fairtrade-zertifizierten Produkten der Lidl-Eigenmarke „Fairglobe“ befüllt und wird – ebenso wie die Standard-Vorratsbox – exklusiv online verkauft. Die Fairtrade-Vorratsbox ist als festes Paket unter www.lidl.de/fairtrade bestellbar und kann nicht selbst vom Kunden befüllt werden. In der Vorratsbox enthalten, sind nach Angaben des Discounters, eine 500-Gramm-Packung Kaffee, Earl Grey Tee, Orangensaft, Pfeffer, Basmati-Reis und Rohrzucker.

Ein Euro für jede verkaufte Box

„Mit der Fairtrade-Vorratsbox wollen wir noch mehr Kunden auf unser ‚Fairglobe’-Sortiment aufmerksam und es ihnen noch leichter machen, sich für Fairtrade zu entscheiden“, erklärt Jan Bock, der in der Geschäftsleitung von Lidl Deutschland für den Einkauf zuständig ist. Dazu will Lidl die Fairtrade-Vorratsbox besonders günstig anbieten: Mit 9,99 Euro bringe sie einen Preisvorteil von 25 Prozent für den Kunden. Die Versandkosten sollen ebenfalls entfallen. „Diese Differenz bringt Lidl gerne zur Unterstützung des fairen Handels auf“, betont das Unternehmen.

Lidl will einen Euro pro gekaufter Fairtrade-Vorratsbox an ein Projekt im Anbaugebiet der „Fairglobe“-Produkte spenden. Der Discounter engagiert sich bereits seit zehn Jahren für Fairtrade und will sich in diesem Jahr deshalb noch stärker für Fairtrade engagieren. In den kommenden Monaten soll es deshalb neben der neuen Fairtrade-Box auch weitere Aktionen geben – so sollen den Kunden im Online-Shop ab dem 18. April auch automatisch eine „Fairglobe“-Alternative zu den ausgewählten Produkten angeboten werden, sobald ein entsprechendes Produkt im Sortiment verfügbar ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.