Teilen Teilen Kommentare Drucken

Amazons Business hat in Deutschland mehr als 150.000 Geschäftskunden

Veröffentlicht: 06.12.2017 | Autor: Tina Plewinski | Letzte Aktualisierung: 06.12.2017 | Gelesen: 1948 mal

Heute auf den Tag genau vor einem Jahr – nämlich am 6. Dezember 2016 – startete Amazon seinen Geschäftskundenbereich auch in Deutschland. Und wie es aussieht, läuft es mit Amazon Business auch ganz gut.

Amazon Business Video, Screenshot
Screenshot Video © Amazon

Amazon Business feiert seinen ersten Deutschland-Geburtstag und Amazon nutzt diese Gelegenheit, um einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren. Innerhalb eines Jahres konnte das Unternehmen mehr als 150.000 hiesige Geschäftskunden für sich gewinnen.

„Darunter sind Selbstständige, kleine Firmen, große multinationale Konzerne, DAX-30-Unternehmen sowie Organisationen aus dem öffentlichen Sektor wie Universitäten, Kliniken und Non-Profit-Organisationen“, verkündet Amazon in einer entsprechenden Pressemitteilung.

Amazon will B2B-Handel vereinfachen

Amazon verspricht seinen Geschäftskunden im Rahmen von Amazon Business, dass sie auch im beruflichen Bereich von allen bekannten Prime-Vorteilen profitieren können. Darunter zum Beispiel ein einfacher und unkomplizierter Einkauf, ein schneller Premium-Versand oder ein Kauf auf Rechnung. Daneben wurden spezielle Business-Features wie etwa eine Katalogverwaltung, Multi-User-Konten und Zahlungslimits, Beschaffungsanalysen oder auch Business-Preise integriert.

Diese Vorteile hätten laut Amazon viele Unternehmen überzeugt, sodass man mittlerweile auch einige namhafte Geschäftskunden wie zum Beispiel das Waldorf Astoria Berlin oder den Erlebnis-Zoo Hannover für sich gewinnen konnte.

Florian Böhme, Head of Amazon Business bei Amazon.de, verweist auf das Bestreben von Amazon, immer besser zu werden: „Wir arbeiten ständig daran, für Geschäftskunden zu innovieren und durch ihr Feedback neue Funktionen wie den Business Prime Versand zu entwickeln, um damit Unternehmen und öffentliche Einrichtungen immer besser zu unterstützen. Wir wollen Geschäftskunden mit Amazon Business einen neuen Standard im B2B-E-Commerce bieten – und dabei ist für uns immer noch Tag 1.“

Auch für B2B-Verkäufer lohne sich Amazon Business

Die Produkte, die über Amazon Business verkauft werden, kämen zur Hälfte von Unternehmen, die auf dem Amazon Marketplace präsent sind – „darunter mehr als 40.000 Business Verkäufern, die von den Amazon Business Verkäuferfunktionen profitieren. So konnten Business Verkäufer, die die Funktionen Umsatzsteuer-Berechnungsservice nutzen, ihre B2B-Verkäufe auf Amazon Business im Schnitt um mehr als 50 Prozent innerhalb des ersten Monats ausbauen“, schreibt Amazon.

Über den Autor

Tina Plewinski Experte für Amazon

Bereits Anfang 2013 verschlug es Tina eher zufällig in die Redaktion von OnlinehändlerNews und damit auch in die Welt des Online-Handels. Ein besonderes Faible hat sie nicht nur für Kaffee und Literatur, sondern auch für Amazon – egal ob neue Services, spannende Technologien oder kuriose Patente: Alles, was mit dem US-Riesen zu tun hat, lässt ihr Herz höherschlagen. Nicht umsonst zeigt sie sich als Redakteurin vom Dienst für den Amazon Watchblog verantwortlich.

Sie haben Fragen oder Anregungen?

Kontaktieren Sie Tina Plewinski

Kommentare  

#1 penelope 06.12.2017, 09:12 Uhr
eines tages wird Amazon das gleiche Schicksal wie Standard Oil ereilen.
Zitieren

Schreiben Sie einen Kommentar

Sicherheitscode
Aktualisieren

Newsletter
Abonnieren
Bleibe stets informiert mit unserem Newsletter.